133 User Online Heute 4 Neue User

SUBWAY

DE Deutschland
 
Gegründet: 1990 in Stuttgart, Deutschland
Bandstatus: Aktiv
Genre: HardrockMelodicProgressiveRock
Label: 2009 - Jetzt Sony Music Entertainment
Offizielle Homepage: http://www.francissoto.com
Myspace Seite: http://www.myspace.com/francissotorocks
Fans (11 Fans)

Biographie
Die Band wurde 1986 gegründet und bestand zunächst aus Pepe Wolthoff (Gesang), Bemy Bitzer (Gitarre), Henry Sauter (Keyboard), Dany Beiersdorfer (Bass), Tommy Strobel (Schlagzeug) und Andy Weber (Saxophon). 1990 wurde das schweizer Label Pink Seven Music auf die Hardrock-Band aufmerksam. Das Erstlingswerk "Dangerous Games" wurde in Basel aufgenommen und anschliessend in der Schweiz veröffentlicht. Nach ca. 50 Konzerten im In- und Ausland brachte Subway 1992 in der Schweiz bei Phonag Records ihr zweites Album, Hold on to Your Dreams, heraus. Es wurde von Fernando Garcia (Victory) produziert. Das Album kam auf Platz 37 der Schweizer Charts. Durch den Erfolg in der Schweiz und Konzerten in Deutschland konnten sich SUBWAY einen Vertrag mit dem neugegründeten Label GSE-Records in Offenbach sichern. Weitere Veröffentlichungen in Deutschland, Österreich, Japan, Korea und Taiwan folgten. Die Band produzierte ein Video der Hitsingle Hear You Cry. Es folgten Auftritte auf Open Airs (u.a. mit Bob Geldof, Jeff Healey, Manfred Mann's Earth Band) , eine Deutschland-Tour mit Axxis und eine Europa-Tour mit Talisman (Jeff Scott Soto). Ende 1993. Danach verließ der Saxophonist Andy Weber die Band und wurde durch Boris Matakovic ersetzt. 1994 wurde das Album Taste the Difference in Los Angeles/USA aufgenommen. Produzent war Mikey Davis, der bereits Bands wie KISS und W.A.S.P. produziert hatte. Während der Aufnahmen von Januar-März 1994 in Los Angeles erschütterte ein Erdbeben der Stärke 6.8 auf der Richterskala die Stadt. Dutzende von Menschen starben und Tausende wurden obdachlos. Glücklicherweise überstanden die Mitglieder das Beben unverletzt, und widmeten das Album den Opfern dieser Naturkatastrophe. Im Herbst 1995 verließen Sänger Peach Stöckli und Drummer Tommy Strobel die Band. Nach mehrjähriger Abwesenheit vom deutschen Musikmarkt erschien im Jahr 1998 das Album "SUBWAY" in der Schweiz bei A&A Music. Es folgten Veröffentlichungen in Deutschland beim Plattenlabel EboLa Records und Japan im Jahr 2000 unter dem Titel "Don..t look back". Mit dem neuen Sänger Francis Scoto und dem Drummer Björn Hodler gelang SUBWAY eine weitere Veröffentlichung. 2002 wurden 20 weitere Songs für ein geplantes neues Album vorproduziert, die aufgrund von Differenzen mit der Plattenfirma nie veröffentlicht werden sollten. Als Folge davon löste sich SUBWAY Ende 2003 auf. Davor jedoch, im Frühjahr 2003, waren Subway auf ihrer letzten Deutschland-Tour mit den Rockbands Asia und Kansas unterwegs. Mitte September 2005 gab die Band anlässlich eines Open Airs ein letztes Konzert für ihre Fans in Deutschland. Jetzt, 2010 rollt die U-Bahn wieder und ein neues Album wird bald erscheinen. Haltet die Ohren steif, ein neues Kapitel wird eröffnet
─hnliche Bands