299 User Online Heute 5 Neue User
Abyssos75 42 Jahre
DE Deutschland 70xxx Stuttgart
Letzter Login: 22.09.17 um 06:56
Letztes Profilupdate vor 2 Wochen
Figur Normal
Raucher Nein
Kinder Nein
Beruf IT-Support-Seelenheiler

Wohnort


70xxx Stuttgart, Region Baden-Württemberg
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 42
Sternzeichen Stier
Größe 185 cm
Haarfarbe Dunkelblond
Haarlänge < 50 cm (Lang)
Augenfarbe Blau
Partnerstatus In Beziehung
Über mich...
Vorab für die Besucher meines Profils:
-lacht, habt Spaß, lasst euch unterhalten, legt nicht alles auf die Goldwaage und schon kanns weiter gehen... ich empfehle
nebenbei ein Snickers - es könnt etwas länger dauern, all das hierunter zu lesen...

Warum hab ich Dein Profil besucht? Bestimmt irgenwas hiervon:
-die Neugierde, bitte entschuldige, ich bin manchmal einfach etwas wissbegierig
-mir war gerade danach
-mir war langweilig
-das Profilbild war für mich in dem Moment interessant, abgefahren, schräg
-Du warst auf meinem und ich wollt wissen wer mich besucht hat

Warum hab ich Dein Profil nicht besucht? Bestimmt irgendwas hiervon:
-vollkommen uninteressant
-keine Lust
-ich bin zu blöd zu kapieren, dass Dein Profil das absolut Beste ist, was das Netz je hergab, bemitleide mich dann
einfach... oder auch nicht... ;)
-ein Sack Reis ist in China umgefallen... und wer muss ihn nun aufheben? Hm? Ok... ich nicht... aber trotzdem...
-ich bin wohl doch nicht so nett wie ich dachte und dann doch eher voll unhöflich und so... ich sollte wohl in ein Kloster
gehen, um geläutert zu werden... hm... Shaolin Kloster? Wäre zumindest eine Option, wenn ich meine Haare behalten
darf...

Warum hab ich Dich nicht angeschrieben oder nicht in Dein Gästebuch gepostet? War bestimmt was hiervon:
-ich war vollkommen eingeschüchtert und hab mich einfach nicht getraut
-keine Lust
-ich gehöre wohl zu den Leuten, die nicht krampfhaft eine Unterhaltung führen müssen, sondern wirklich nur mit
den Augen schauen... und nicht mehr...
-es gab meiner Meinung nach nichts zu schreiben
-wieso sollte ich? Wolltest Du mir was mitteilen? Dann schreib halt mich an... ich beisse nicht... ich nerv nur ab und an gern
:p
-ich bin zu blöd zu kapieren, dass Du das absolut Beste bist, was das Netz je hergab, und ich nun eine wahnsinns
Unterhaltung verpasst habe - auch hier: bemitleide mich dann einfach... oder auch nicht... ;)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Noch eines vorneweg, wegen Kontaktaufnahme, da ich hier (zumindest glaube ich das) schon missverstanden wurde:
Wenn ihr mich anschreibt, schreibe ich im Normalfall auch zurück. Höflich, nett, so wie ich es auch vom Gegenüber
erwarte. Ich unterhalte mich normal, soll heißen, ich antworte entsprechend auf den Inhalt, was man mir schreibt, packe aber
auch gut und gerne was dazu, je nach Lust und Laune.
Wer andere Erwartungen hat, wird hier schnell enttäuscht sein, denn ich bin kein Hellseher. Wer meint, sich
"anders", persönlicher, intensiver zu unterhalten, gerne. Dann entsprechend direkt schreiben und nicht durch die
Blume oder drumherum (haltet mich für zu begriffsstutzig, zu langsam, zu schüchtern, zu introvertiert oder sonst was,
mir egal - ehrlich). Auch bitte nicht erwarten, dass ich bei jeder Person sofort zu flirten anfange und evtl. gleich auf Treffs
und mehr umschwenke. Von mir aus wird es auch kein "Willste mich zum ficken treffen?" geben.
Ich bin vergeben. Ja, ich habe angegeben, dass ich eine Person suche, die mein Leben mit mir verbringt - zusammen, da ich nicht
den Rest meines Lebens eine WE-Beziehung haben möchte. Das ist zumindest nicht mein persönliches Ziel. Wenn da Interesse
besteht, kann man das auch gerne anbringen, wird aber auch kein zügiges "treffen wir uns und legen los" sein. Wer
damit nicht klar kommt, einfach "woanders" weiter suchen, denn ihr verschwendet damit nicht nur meine, sondern auch eure
wirklich kostbare Zeit und ärgert euch dann nur unnötigt. Muss nicht sein. Klingt vielleicht angespannt, hochnäsig,
aber ehrlich. Warum etwas mit einer "Illusion" beginnen. Ich bin da lieber so offen, auch wenn es zu meinem Nachteil
ist. Die "Richtige" wird das nicht stören, denn ich ticke so. Ich mag es auch in einer Beziehung nicht mit diesem
"Du musst erraten was ich denke und will" und damit muss man nicht nur beim "Kennenlernen" klar kommen,
sondern den Rest des Lebens ;)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ich bin wie ich bin. Manchmal aufgedreht, dann wieder extrem ruhig und vielleicht auch für manche dann langweilig, aber
Ruhe muss auch mal sein. Ne Quasselstrippe oder auch mal sehr verschlossen. Ist alles Stimmungsabhängig.
_____________________________________________________________
Und damit ich euch mal mit Infos zuschütte kopiere ich mal was hier rein, man ist ja nicht faul, sondern eher bequem und
soweit intelligent, dass man alles nicht zweimal tipselt, wenns woanders schon steht :D

_____________________________________________________________
Ich bin:
...vergeben, aber dennoch anschreibbar, falls sich jemand mit mir unterhalten möchte.

...das was Du in mir siehst und vermutest (letztendlich ist es egal wieviel bla blubb ich hier schreibe, weil Du selbst
entscheidest, ob sympathisch oder nicht, ehrlich oder nicht - man urteilt nunmal aus seinem "Bauch" heraus, aus seinen
Erfahrungen und Vorstellungen, deswegen wirkt man auf jeden anders)

...ein ganz normaler Mensch, der sich wie jeder andere auch nach Nähe und Zuneigung sehnt

...der Laune des Alltags erlegen. Man mag nicht zu jeder Zeit alles gleich wie immer.

...einer von dem man manchmal garnichts oder sehr viel haben kann.

...jemand mit dem man gemeinsam alles Mögliche vollbringen und erreichen kann. Den man aber auch manchmal einfach machen
lassen muss.

...gern auch mal trotzig und bockig, nur lieb wär ja langweilig

...introvertiert (http://themetapicture.com/how-to-interact-with-the-introverted/)
_____________________________________________________________
Ich suche:
Freunde, Partyvolk zum Feten feiern

-immer wieder das was ich gerade dringend brauche und dann absolut nicht finde :)

-auch des öfteren einfach nur die Ruhe, muss auch mal sein

-Ellers leter jeg etter noen som kan hjelpe meg i å bli bedre i norsk.


-Spiel und Spannung :) Schokolade hab ich genug *aufwaschbärbauchschau*

[kleingedrucktes]
wer keinen Spass versteht und Humor ein Fremdwort ist sollte hier zu lesen aufhören und sich lieber ein Depriprofil zu
Gemüte ziehen. Ich übernehme keinerlei Haftung für das Aufregen meiner Eintragungen oder nichtkapieren derselbigen.
Da es sich hier um ein Privatprofil handelt sind sämtliche Garantien oder sonstige Gewährleistungsansprüche
einvernehmlich ausgeschlossen
[/kleingedrucktes]

Mit jemandem das Leben zu leben.
_____________________________________________________________
Mein Beruf:
Telekommunikationselektroniker
IT-Systemkaufmann
IT-Supporter
Hobby-Psychologe (zumindest komme ich mir manchmal so vor)
_____________________________________________________________
Meine Religionszugehörigkeit:
Satanismus in meinen eigenen Vorstellungen (kann man schwer in ein paar Sätzen erklären, hat aber absolut nichts mit
den allgemeinen medienbekannten Schwachsinn zu tun), schwer angehaucht von LaVey
_____________________________________________________________
Ich bin Raucher:
nein
_____________________________________________________________
Ich spreche folgende Fremdsprachen:
schwäbisch ;)
EDV-isch
_____________________________________________________________
Meine Lieblingsreiseziele sind:
London
Oslo
_____________________________________________________________
Mein Lebensmotto:
"Man muss im Leben zwischen gutem Ruf und Vergnügen wählen." (Sean Connery)
_____________________________________________________________
Wieviele Piercings hast du?
2
_____________________________________________________________
Wieviele Tattoos hast Du ?
6 (2 an den Oberarmen, 2 an den Schulterblättern und je eines auf der linken und rechten Brust)
_____________________________________________________________
Ich wohne...
alleine
_____________________________________________________________
Glaubst Du an ein Leben nach dem Tod?
Werde ich dann sehen wenn es soweit ist.
_____________________________________________________________
Man trifft mich meistens in folgenden Clubs:

-Klangfabrik (Lehmanns), 1. Samstag, immer wieder mal
-Stuttgart Schwarz Veranstaltungen
_____________________________________________________________
Bist Du Vegetarier?
Als Vegetarier oder Veganer würde ich mich nicht bezeichnen, ich habe aber den Fleischkosum auf ein absolutes minimum
reduziert. Ich achte inzw. sehr darauf was ich esse.
_____________________________________________________________
Mein Partner soll Vegetarier sein:
egal
_____________________________________________________________
Fetisch / Vorlieben:
ein Geniesser schweigt :)
sowas muss nur der Partner wissen... das reicht...

Wichtig ist, dass man ausnahmslos alles ansprechend kann, ohne dass man vom Partner "verurteilt" wird. Alles kann,
nichts muss. Wer seine Träume und Wünsche nur vergräbt, wird auf Dauer nicht glücklich werden.
_____________________________________________________________
Gewünschtes Alter des gesuchten Partners:
wenn es mal wieder irgendwann so sein sollte, so ab 30, aber man weiss ja nie wie es kommt
_____________________________________________________________
Auf welchen Figurtyp stehst du?
schlank, normal
_____________________________________________________________
Was erwartest Du von einem Partner?
Ehrlichkeit. Viele schreiben immer eher Treue. Aber mal ganz ehrlich: Lieber eine die durch Betten springt und es offen
anspricht, als eine, die vorgibt treu zu sein und dann alles heimlich hinten herum läuft. Ich bin da kein gebranntes Kind,
aber das ist meine Meinung dazu. Klar sollte man alles offen ansprechen, denn nicht jedem wird alles liegen bzw. gefallen, aber
lieber ehrlich ein passt halt doch nicht, als die Zeit in seinem Leben mit einer Illusion zu verschwenden. Das sollte ja im
Interesse beider Seiten sein.

eine eigene Meinung
eigene Entscheidungen
gesundes Selbstbewusstsein (zu wenig is genauso nix wie zu viel)
dass sie Macken hat, was den Charakter prägt und ausmacht :)
dass sie mit Nähe auch beruhigend wirken kann und auch da einem Ruhe gönnt (Ruhe heisst für mich nicht alleine
sein zu müssen, sondern einfach nicht diskutieren zu müssen oder nicht angestresst zu werden)
Sie sollte schon etwas Begeisterung haben für Star Wars, Firefly/Serenity und Doctor Who :)
Zumindest akzeptieren können, dass ich nunmal auch ein Film-/Serienjunkie bin. Soll nicht heissen, dass ich nicht mehr
daheim raus komme, aber sie sollte sich klar sein, dass es bei mir "überduchschnittlich" ist :)
_____________________________________________________________
So sollte mein Partner auf keinen Fall sein:
verlogen
heuchlerisch
unkontrolliert
Klingt erst mal etwas hart, aber wer würde gerne so einen Partner haben wollen?
_____________________________________________________________
Lieblings-Futter:
kurz gesagt: gesundes Futter

Ich schaue auch darauf, regionales zu essen, hier lokale Bauern zu unterstützen.

Bin aber durch meine Allergien meist anspruchslos, da ist man manchmal einfach nur froh, wenn man was essen kann. Hört sich
auch immer erst wild an, aber wenn man es gewohnt ist, stellt man sich da automatisch drauf ein.

Hoffen wir mal schwer, dass sich TTIP nicht durchsetzt.
_____________________________________________________________
Lieblings-Farbe:
Schwarz (und ja ich weiss es, dass Schwarz keine Farbe ist und mittlerweile hat mir ein Physikstudent erklären wollen, dass
es irgendwie doch eine Farbe ist, aber egal - ich mag Schwarz - basta)
Technoviolett (war mal/ist 'ne Lackierfarbe bei BMW, so ein schönes dunkles Lila)
_____________________________________________________________
Lieblings-Bands:
stehen ja hier auf der anderen Seite dieses Profils :)
Ich höre überwiegend Gothic und Metal, aber tu mir auch sehr gerne Oldies, Rock, Pop und sogar mal Klassik an...
_____________________________________________________________
Lieblings-Buch:
Die Satanische Bibel (A.S. LaVey)
Nekronomikon
Die erste Timothy Zahn Trilogie (Star Wars)
_____________________________________________________________
Lieblings-Cd:
immer wieder 'ne andere, Stimmungsabhängig ;)
_____________________________________________________________
Lieblings-Filme:
die alte Star Wars Trilogie
Firefly (Serie) + Serenity
96 Hours (Taken)
Donnie Darko (Kinoversion)
Black Lagoon (Anime)
Elfenlied (Anime)
Das letzte Einhorn
ansonsten schau ich eigentlich fast alles gern an, von Horror über Splatter, Dramen, Komödien, Action, Märchen,
bis hin zu Zeichentrick
_____________________________________________________________
Lieblings-Stadt:
Rothenburg o.d.Tauber
_____________________________________________________________
Lieblings-Friedhof:
da gibts einige schöne, aber gerade so schöne alte mit vielen Statuen und voll verwachsen, die mag ich am liebsten
_____________________________________________________________
Lieblings-Tier:
Rottweiler, sehr schöne Tiere und richtig gehalten auch sehr lieb :)
leider bin ich gegen Hunde allergisch, was mich aber bestimmt nicht daran hindert auf sie zuzugehen :D
_____________________________________________________________
Lieblings-Alkohol:
Korea (Rotwein/Cola) *gg oder halt nur Rotwein
Absinth
Vodka-Bull oder Vodka-Fanta, etc.
_____________________________________________________________
Lieblings-Duft:
früher rococo, inzw. Home von Joop
_____________________________________________________________
Lieblings-Jahreszeit:
Mischung aus Sommer/Herbst
_____________________________________________________________
Lieblings-Künstler:
H.P. Lovecraft
H.W. Sahm
Angerer der Ältere
Royo
_____________________________________________________________
Lieblings-Zitat:
Man kann das Leben nur rückwärts verstehen
aber man muss es vorwärts leben.
- Sören Kierkegaard -
_____________________________________________________________
Was ist Dir im Leben am wichtigsten?
Gesundheit - logischerweise
dass es meiner Familie gut geht - auch logisch :)
weitgehends Zufriedenheit
eine zuverlässige Partnerin
ein fester kleiner Freundeskreis
_____________________________________________________________
Wie sieht deine Wunschbeziehungsform aus?
Ehrlich, tolerant

die meisten erwarten zuviel, was meist eine Beziehung schon von vorneherein zum scheitern verurteilt, genauso, wenn jemand an
allem zweifelt und sich nicht auch mal fallen lassen kann...

Ich habe nichts gegen WE-Beziehungen und etwas Fahrerei am Anfang, bis man sich kennen gelernt hat. Aber letztendlich bin ich
ein Mensch, der gerne mit der Partnerin zusammen lebt. Das heisst nicht nur aufeinander hocken, denn man kann ja auch mal was
getrennt tätigen oder unternehmen (mit anderen).
_____________________________________________________________
Bist du eher ein Karriere- oder ein Familienmensch?
eher Familienmensch
_____________________________________________________________
Wie verbringst Du am liebsten deine Samstagabende?
entweder unterwegs oder daheim faul auf der Couch *gg
_____________________________________________________________
Bist du nacht- oder tagaktiv?
wechselhaft
berufsbedingt aber eher tagaktiv
_____________________________________________________________
Bist du eher ein Stadtmensch oder ein Landmensch?
Inzw. habe ich mich ans Stadtleben gewöhnt und die Vorteile darin entdeckt. Habe aber auch nichts gegen ländliches
Umfeld.
_____________________________________________________________
Alkohol finde ich...
manchmal entspannend
an jeder Tanke und auch an jeder Theke... voll toll, gell...
_____________________________________________________________
Drogen finde ich..
soll jeder selbst handhaben wie er damit umgeht. Ich toleriere es soweit, wenn andere meinen das zu brauchen, solange sie mich
und andere in ihrem Umfeld damit in Ruhe lassen.
_____________________________________________________________
Meine 3 größten Fehler sind:
ich bin meist zu
-gutmütig
-gutgläubig
-ungeduldig
_____________________________________________________________
Meine 3 besten Eigenschaften sind:
loyal
ehrlich
direkt (ok, manche finden das bestimmt eher als negativ, wenn sie die Wahrheit hingeknallt bekommen)
_____________________________________________________________
Meine Vorbilder:
LaVey
Harrison Ford
Vorbilder ist hier vermutlich der falsche Ausdruck, eher "beeindruckende Menschen"
_____________________________________________________________
Glück ist:
was jeder sucht und die meisten sehen es nichtmal wenn sie es sogar schon haben...
_____________________________________________________________
Mein Glücksbringer:
es gibt nichts was Glück zu einem bringt...
_____________________________________________________________
Ein romantischer Platz ist für mich:
man kann fast jeden Platz romantisch machen...
_____________________________________________________________
Mein bestes Konzert / Festival:
Am meisten beeindruckt hat mich damals Samael (Mitte der 90er) und Morbid Angel (noch mit D. Vincent)
und das erste Mal '99 aufm WGT, weils einfach Klasse war, das alles das erste Mal zu erleben - die Leute, die
Atmosphäre usw.
_____________________________________________________________
Meine Hobbies & Interessen:
Motorrad fahren (Suzuki Bandit 650S <= inzw. verkauft)
Musik in jeglicher Richtung, was mir gefällt
zeichnen (leider nicht mehr aktiv seit Jahren)
Film- und Serienjunkie
_____________________________________________________________
Worauf bist Du stolz?
auf meine Eltern und Geschwister, dass sie sind wie sie sind...
_____________________________________________________________
Mit welcher Person möchtest Du mal ein Bierchen trinken?
wenn, dann lieber Rotwein... mit Harrison Ford... würd gern wissen, was er für ein Mensch privat ist...
_____________________________________________________________
Was bringt Dich zum Lachen?
lustige Filme,
lustige Comics
_____________________________________________________________
Was macht Dich wütend?
Kreisdiskussionen
unterbrochen zu werden, zumindest wenn mir gerade was wichtig ist
pöpelnde Leute
_____________________________________________________________
Was erwartest Du vom Leben?
Erfahrungen
Freude
Zufriedenheit
_____________________________________________________________
Meine Träume:
bleiben Träume, sonst wären es keine Träume...
die Fantasie kennt keine Grenzen und das ist auch gut so, so kann man sich auch ab und zu eine Welt erschaffen die niemals
existieren wird...
_____________________________________________________________
Mein größter Alptraum:
zu ertrinken...
_____________________________________________________________
Was soll auf Deinem Grabstein stehen?
hier ruht niemand *gg
_____________________________________________________________
Welche Bedeutung hat dein Username?
Abyssos habe ich aus dem Necronomicon:
"...Sonst würde der ABYSSOS auf die Erde durchbrechen, und die Toten würden sich erheben, um die Lebenden zu
verschlingen, denn so steht es geschrieben: Ich will die Toten dazu bringen, sich zu erheben und die Lebenden zu verschlingen; ich
will den Toten Macht über die Lebenden geben, daß sie die Lebenden an Zahl übertreffen."
_____________________________________________________________
Welche Film-/Romanfigur wärst Du gerne?
Bei mir war es immer "Han Solo" aus Star Wars :) Ein netter Schurke :D
_____________________________________________________________
Ich hasse / mag nicht:
Sowas ändert sich im Leben andauernd... auch je nach Stimmung, Laune, Erfahrung, ...
_____________________________________________________________
Ich mag / liebe:
siehe "Ich hasse / mag nicht:"
_____________________________________________________________
Ich könnte nicht leben ohne:
Luft
Nahrung
Flüssigkeit
Liebe
Licht
Wärme
...

_____________________________________________________________
Zitate, die ich mag:

„Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können, ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen
gegenüber gleichgültig zu sein.“ George Bernard Shaw

Wenn du damit beginnst, dich denen aufzuopfern, die du liebst, wirst du damit enden, die zu hassen, denen du dich aufgeopfert
hast. (George Bernard Shaw)

Bildung zeigt sich bei Mann und Weib darin, wie sie sich streiten. (George Bernard Shaw)

Liebe auf den ersten Blick ist ungefähr so zuverlässig wie Diagnose auf den ersten Händedruck. (George Bernard
Shaw)

"Du kannst ihnen Jahre der Liebe schenken, sie nähren, sie umsorgen und doch kommt es dazu, dass sie sich gegen Dich
wenden..."
Olympias in "Alexander der Große"

Die Zeit heilt keine Wunden - Man gewöhnt sich nur an den Schmerz
(unbekannt)

Jede enttäuschte Liebe macht ein bisschen immun gegen die nächste.
(Ursula Andreß)

Eine liebende Frau ist eine Sklavin, die ihrem Herrn die Ketten anlegt.
(George Bernard Shaw)

Liebe ist wie ein Pilzgericht: erst hinterher kann man mit Bestimmtheit sagen, ob es unschädlich war.
(Alma Cogan)

Liebe macht nicht blind. Der Liebende sieht nur weit mehr als da ist.
(Oliver Hassencamp, dt. Schriftsteller, 1921-1988)

Ein Diplomat ist ein Mensch, der zweimal denkt, bevor er nichts sagt.
(Edward Richard George Heath)

Darin besteht ja die Teufelei weiblicher Reize, daß sie einen zwingen, sein eigenes Verderben herbeizusehnen. (George
Bernard Shaw)

Erfahrung trügt so oft, weil niemals zwei Fälle ganz gleich gelagert sind.
(Rosalie Perles)

Von der Natur aus gibt es weder Gutes noch Böses. Diesen Unterschied hat die menschliche Meinung gemacht.
(Sextus Empiricus, gr. Philosoph, 2. Jhd. n. Chr.)

Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb und Leine fertig sind.
(Felix Faure, franz. Politiker, 1841-1899)

Zigaretten sind wie Frauen. Am Anfang ziehen sie gut, aber zum Schluß sammelt sich leider auch bei der Zigarette das ganze
Gift im Mundstück.
(George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller, 1856-1950)

Liebe ist die einzige Sklaverei,
die als Vergnügen empfunden wird.
(George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950)

Quae nocent, docent. - Was schadet, lehrt.

Wer Kritik übelnimmt, hat etwas zu verbergen. (Helmut Schmidt)

Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, daß man die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht.
(George Bernard Shaw)


.
.
.

[die nackte Wahrheit]
Sodele... ihr habt euch tatsächlich bis zum Schluss durchgearbeitet. Alle Achtung, dann war euch entweder langweilig oder
es hat euch wirklich interessiert.
Wie auch immer. Nun kommt der Part, wo ich all das so schreibe, wie ich es sehe und meine. Also kein Spaß, keine
versteckten Andeutungen, keine Ironie oder sonstiges. Die pure nackte Wahrheit.
Selbstverständlich muss auch hier erwähnt werden, dass ich nur für mich spreche, da es meiner eigenen
persönlichen Meinung entspricht. Genauso ist das, was ich hier schreibe, genau das, was ich im Moment davon denke und halte.
Wie ich das in Wochen, Monaten oder Jahre sehe, ist was anderes. Menschen ändern sich, auch in ihrer Einstellung und Meinung.
Manchmal schleichend oder nunmal auch gravierend.
-Selbst wenn sich hier einiges toll anhört, was ich hier oben geschrieben habe. Jeder hat so seine Tage und egal wie
tugenhaft man sich immer verhalten will, es gibt einfach Momente da wird man für andere zum Arschloch. Sei es durch Launen
oder Ereignisse.
-Auch wenn sich manche hier versuchen etwas auszumahlen, wie es bei mir aussieht - da sind Themen dabei, die ich mit meiner
jetzigen Meinung seit Anbeginn mit der Begegnung der Frauenwelt zusammengetragen habe. Dies ist also allgemein gehalten und
projeziere ich nicht auf einzelne Personen. Somit muss sich da keiner Gedanken darüber machen, wen ich hier wohl speziell
meine. Ich meine das allgemein
-Egal wie ehrlich man ist, man trifft immer irgendwo jemanden, dem diese Wahrheit nicht passt oder sogar weh tut. Betrifft auch
mich selbst, so sehr ich die Wahrheit schätze.
-Ich schaue hübschen Frauen nach, sehe sie gerne an, manchmal auch länger. Ist einfach so. Weshalb sollte ich eine
Partnerin deswegen anlügen? Ich bin ein treuer Mensch, aber ehrlich genug, um zuzugeben, dass ich gerne Frauen anschaue die
mir gefallen. Und ja, mir gefallen auch nackte Frauen, sei es so real, im Fernsehen oder Zeitschriften. Ich schau da nicht weg,
ich reduziere die Frauen auch nicht auf Wichsvorlagen, ich geniesse den Anblick, nicht mehr und nicht weniger. Ich sehe dadurch
auch nicht meine Partnerin als weniger reizvoll, langweilig oder uninteressant. Frauen schauen auch, nur unauffälliger.
Sollen sie doch, wieso sollen sie nicht auch alle die Männer anschauen dürfen, die Ihnen gefallen? Ist es die Angst die
evtl bei manchem hoch kommt, dass wir den Partner verlieren könnten? Wenn ich eine hübsche Frau sehe, sehe ich eine
schöne Figur, eine schöne Ausstrahlung, einen schönen Körper! Klingt erst mal oberflächlich. Aber wozu
sich hier unnötig Gedanken machen? Ich kenn die Person nicht, ich weiss nicht ob es eine Oberzicke ist, eine angenehme Person
oder was auch immer. Das innere sehe ich nicht und reizt mich in dem Moment auch nicht. Vielleicht teile ich mit meiner
Einstellung mit dem geringsten Kreis und die meisten wollen doch weiter gehen - aber was interessierts mich, hier gehts um mich.
-Partnerinnen fasse ich gerne an. Ist so, weil ich mich hier hingezogen fühle. Frauen, die hier rumzicken, weil sie es
unangenehm und abnormal finden verstehe ich persönlich nicht. Einerseits neidisch auf die mit Photoshop überarbeiteten
Models sein, unzufrieden mit dem eigenen Körper - aber wenn ein Mann sie durchweg begehrt und das auch auf diese bestimmte
Art zeigen will, wird sich gewehrt.
-Wenn ich auf ne Partnerin scharf bin und Sex haben will ist sie dann mein Sexspielzeug? Gibt Momente wo man einfach nur ran
will, geb ich offen und ehrlich zu. Muss jetzt nicht wegen Stress abbauen sein, kann ja einfach nur die pure Lust sein. Ist man
deswegen abnormal? Sehe ich nicht so. Ich gehe ja nichtmal zu den "professionellen" Damen. Vielleicht bin ich hier zu
sehr Schwabe (ja, soll auch kein Joke sein!). Man begehrt auch hier die Partnerin. Ist für mich manchmal nicht begreiflich.
Jeder hat seine Tage, wo er/sie seine Ruhe haben will, da braucht man nicht drüber diskutieren. Ich habe die Erfahrung
gemacht, wenn man sich sozusagen "austoben" kann, wird man automatisch ruhiger. Fickriger und somit "nerviger"
wird man eher, wenn man öfters oder über längere Zeit vertröstet oder abgewiesen wird. Ist wohl auch irgendwie
etwas, was man erst begreifen oder eben realisieren muss. Sex ist aus meiner Sicht nicht das heiligste Gebot, aber nunmal immer
ein wichtiger Faktor im Leben, weil es zu vielem einsetzbar ist, sei es zur Lust oder auch als Ablenkung (hier bitte nicht falsch
verstehen, ich beziehe das darauf, wenn es einem nicht gut geht und der Partner einem mit was angenehmen ablenkt!) usw.
-Diskussionen mit Menschen, die nach Lösungen und Ratschlägen fragen und dann tausend Ausreden fiunden sind mir
inzwischen zu wider. Warum sagen diese Menschen nicht, dass sie reine Bestätigung für ihren Scheiss (sorry, aber in dem
Fall benenn ich es so!) brauchen und nicht mehr? Wieso das rumgeheuchel und nach Rat fragen?
-Egal mit wem ich mich über Religionen unterhalten habe, ich hab immer danach irgendwie ein tolles Gefühl gehabt, weil
ich mir sagen kann, dass ich immernoch eine Meinung und Einstellung mit meiner "Religion" habe, die noch am ehrlichsten
mit sich umgeht. Für mich kann jeder an das glauben was er will, wenn es ihm/ihr hilft sich besser zu fühlen. Wenn diese
Person dadurch sogar noch ein "besserer" Mensch wird (ja, ich weiss, ist eine definitionssache), soll er daran glauben.
Ich bin da tolerant genug. Aber um himmels Willen (welch tolles Wortspiel in dem Thema), lasst mich damit in Ruhe und lasst mir
meines. Und noch etwas, was ich festgestellt habe: Je fanatischer, umso verbohrter und schlimmer sind die Leut'. Zumindest
war das bisher immer meine Erfahrung bei Diskussionen.
-Ich bin immernoch der Meinung, dass es manchen gut tun würde in ihrer Erziehung eins hinter die Löffel zu bekommen
(nicht nur Kinder/Jugendliche, sodnern auch Erwachsene!). Ich beführworte es bestimmt nicht, dass Eltern ihre Kinder aus
Frust oder weil sie nicht fertig werden mit irgendwas ihre Kinder verprügeln - das ist schwach und armselig. Aber ich wusste,
wenn ich was angestellt hatte und deswegen eins hinter die Ohren bekommen habe, wofür das war. Ich hatte dadurch keine
schlimme Kindheit, hab mehr als genug Liebe empfangen. Es dürfte jedem bekannt sein, dass manchmal Worte alleine nicht
helfen. So gerne ich es auch schätzen würde, wenn es so einfach wäre. Denn nicht nur was schadet lehrt, sondern
auch was schmerzt.
-Meiner Meinung nach denken die meisten Menschen zu sehr in die Extreme. Entweder 1 oder 0, kein dazwischen. Das kann unter
Umständen sehr anstrengend sein. Rede ich mit einem über Motorradschutzkleidung, wird mir gleich entgegen geworfen, dass
es bei über 200 km/h egal ist, was man trägt, man ist sowieso tot. Gut, ich fahr gerne schnell, aber ich hatte auch
schon Unfälle mit 50 oder 70 km/h und war sehr froh über entsprechend gute Schutzkleidung. Hier gibt es auch
genügend andere Beispiele, aber ich langweile schon genug mit viel Text.
-"Weniger ist manchmal mehr". Lieber eine Hand voll wahrer Freunde, als dutzende, auf die man sich nicht verlassen
kann und nicht da sind, sobald man sie wirklich mal braucht.
-Internet, Mails, Chats bleiben (trotz den tollen Smileys) überwiegend emotionslos. Klar kann man im RL sein Pokerface
aufsetzen und auch so etwas vorspielen. Jedoch wird ein direktes Gespräch immer anders sein, wenn man beim Gegenüber
sieht, ob er lächelt, weint oder sonstiges. Dies werden diese digitalen Plattformen einfach nie hinbekommen.
-Die Welt wird immer mitteilungsbedürftiger. Sieht man ja auch an mir. Ich bin extrem ruhig und schätze die Ruhe so
sehr, jedoch hier steht ein halbes Buch. Also sagt das alles irgendwas über mich aus? Stille Wasser sind tief? Keine Ahnung,
ich tipper das hier runter, wie es mir passt und wann es mir passt, so nach und nach. Liegt ja an euch, ob ihr das alles lest oder
nicht!
-Wenn ich das meiste hier geschriebene nochmals überfliege merkt man mal wieder wie einseitig die Wahrheit immer wirkt,
immer mit einem gewissen negativen Touch. Es kommt motzig rüber, zickig, ruppig, angepisst - aber dafür ehrlich!
Versprochen!

mal schauen, ob ich das hier noch erweitere...
Es soll auch nicht so sein, das alles außerhalb dieses Bereiches alles Schwachsinnig ist, aber hier könnt ihr
zumindest davon ausgehen, es ist so, wie ich es schreibe! Ohne Smiley, ohne Blumen, ohne rumgeheuchel!
Es sind außerhalb diesen Bereiches eigentlich auch Wahrheiten, aber einfach anders verpackt. Mit Ironie, Spaß und
Provokation.

Nachtrag 15.01.2013:
-Gedanken über das Leben macht man sich erst, wenn man jemanden aus seinem liebsten Kreis verliert und richtig wahrnimmt
was es heisst, etwas ist wirklich endgültig. Die Liebe zu dem Menschen bleibt unendlich, jedoch ist dieser Schnitt ein tiefer
Schnitt im Leben, wenn dies Person einem viel bedeutet. Seither ist auch so ein Begriff wie Trauerzeit inzw. ziemlich absurd
geworden. Man leidet ewiglich. Soll nicht heissen, dass man vollends geschädigt ist für den Rest seines Lebens. Man
sieht einfach viele Dinge anders. Die Dinge, bei denen man zuvor meinte, die sehr schmerzvoll zu sein scheinen sind inzw.
belanglos. Wer Partner oder Freunde im Alltag wegen Unstimmigkeiten untereinander verliert - das ist einfach eine andere Welt. Es
mag auch bedeutend sein, aber hier haben wir noch Möglichkeiten (je nach Einstellung der beider Parteien). Ich wünsche
ehrlich gesagt keinem diese Erfahrung zu machen.
-Auch dieses hier darüber genannte Thema hat mich gedanklich in die Richtung gebracht, ist diese Welt gerecht? Bügelt
sich wirklich alles glatt? Leider nicht. Es ist wie es ist, so bitter es kommen mag. Egal wie gutmütig, herzvoll, ehrlich und
entgegenkommend man ist, man wird nicht mit langem Leben belohnt oder gefühlte Gerechtigkeit. Das klingt bitter und ist es
auch. Wenn man bedenkt, wie viele sich gedanken darüber machen, wenn was im Job nicht richtig läuft und nicht gerecht
ist, Beziehungen manchmal nicht so toll laufen wie in Filmen oder Serien oder in den eigenen Träumen... es gibt wirkliche
Probleme! Und da muss ich keinem anprangern, weil ich es zuvor auch nie verstanden habe. Auch das ist eine Kunst, den
"Unwissenden" zu verzeihen, dass sie nicht gleich ziehen, weil sie nicht den gleichen Schmerz empfinden bzw. verstehen.
Sollen sie auch nicht, weil ich das mit mir ausmachen muss. Nur ich kenne den Wert, den ich mir dadurch setze.
-Bedürfnisse finde ich auch immer als ein spannendes Thema. Es geht um Bedarf, also etwas, was für einen Menschen
etwas wohlwollendes Gutes ist. Versteckt man es im inneren, zerfrisst es einen. Bringt man es zur Sprache, kann es alles zum
wanken bringen, da man nie weiss wie der Partner reagiert und damit umgeht. Ein Bedarf ist aber eigentlich kein Gedankensprung,
der spontanem Gelüsten enteht, sondern etwas was einen innerlich intensiv beschäftigt. Wer dieses ignoriert sollte sich
nicht wundern, wenn es irgendwann mal hoch kocht.
-Ich lese immer wieder wie enttäuscht manche sind, wenn Beziehungen auseinander gehen und diese als verschwendete Zeit
sehen. Es ist immer schmerzhaft, selbst für die, die es auflösen und versuchen stark zu wirken und für den anderen
als gefühlsloses Arschloch dastehen. Manchmal passt es einfach nicht und wieso sollte man dann eher in eine Beziehung, die
nicht zukunftssicher ist weiterhin Energie stecken, anstatt sich damit abzufinden und neue Wege einschlagen. Es ist einfacher
andere zu verurteilen und dort die Fehler zu suchen, als sich einzugestehen, wie es wirklich ist. Ich kann auch verstehen, wenn
manche kämpfen, auch ich habe das genügend gemacht, wenn auch aussichtslos. Hier trifft das Zitat vollkommen ins
Schwarze, was ich über diesem Bereich gesetzt habe bei Zitaten: "Liebe macht nicht blind. Der Liebende sieht nur weit
mehr als da ist." Es liegt in unserer Natur zu träumen und uns etwas vorzustellen, wie etwas wäre. Warum also dies
nicht auch bei Beziehungen? Die nackte Wahrheit sieht aber anders aus.
-Phantasie und Realität. Passt eigentlich zu dem Thema hier darüber. Wie sehr sich z.B. Männer vorstellen mit
zwei Frauen gleichzeitig - ja, das ist traumhaft - im Traum. Menschen haben eigene Vorstellungen, Meinungen und reagieren eigen.
Deshalb wird es wohl nie so laufen wie in Träumen. Deshalb sind manche Vorstellungen im Traum bestimmt angenehmer als dann in
der erlebten Realität. Die erhoffte Harmonie kann schnell entgleisen, sobald von unseren eigenen Vorstellungen eine
Abweichung entsteht, was nunmal bei jedem hinzugefügtem Individuum der Fall ist. Auch intensive Absprachen können zwar
helfen sind aber kein Allheilmittel. Das ist mitunter auch ein Grund, warum ich inzw. ONS nicht mehr so sehe, wie einst. Egal was
besprochen wurde, wenn eine Partei emotional ausbricht, ist egal, was gesagt wurde, es wird unangenehm, wenn der andere es nicht
so sieht.
[/die nackte Wahrheit]
Weitere Infos

Ich Suche

Alter Ab 35 Jahre
Geschlecht Weiblich
Für Weggehen / Party
Beziehung
Neue Bekannte / Freundschaften
Suchtext
Wie ich es mit dem neu kennenlernen inzw. halte:

Im Grunde genommen weiss man das Anfangs eh nie so genau wer die richtige ist. Wer alles überstürzt und sich gleich voll reinhängt, hängt sich manchmal auch daran auf. Aber wer nichts wagt, der nichts gewinnt. Was aber auch nicht heissen muss, dass man anfangen muss wie ein wilder zu suchen. Manchmal entwickeln sich eher Freundschaften oder man findet "nur" einen netten Gesprächspartner, aber selbst das sind Bereicherungen in unserem Leben. Und wenn es nicht harmoniert, dann hat man es wenigstens probiert und weiss das nun auch, also in jeglicher Hinsicht immer ein Schritt nach vorne... ;)

Was ich suche wird sich wohl nie so richtig beschreiben lassen, da ich doch auch ziemlich wechselhaft bin, mal einer der gern rumzieht und genauso sich mit einem Kuschelabend bei 'nem Film mehr als zufrieden gibt. Interessen sollten klar einige gemeinsam sein, doch ist es bestimmt auch besser, wenn jeder auch "seinen Bereich" hat in den er ab und zu "flüchten" kann.

Wer hier Anforderungen stellt, bringt den anderen meist in eine "Erfüllungspflichtlage", aber eigentlich sollte sich doch alles normal entwickeln und jeder sollte frei von unnötigen Gedanken sein, die einen belasten, ob man gewisse "Anforderungen/Begehren" des anderen erfüllt oder nicht. Dabei ist es doch viel wichtiger, dass man jede Sekunde mit dem anderen geniesst, denn jede Sekunde des zusammenseins die beide glücklich macht ist doch in dem Moment das einzigste was zählt ;)

-----

Ich suche eine Frau fürs Leben, nicht für die Wochenenden. Eine Wochenendsbeziehung habe ich nun schon seit über 7,5 Jahren und es ist nicht das was ich mir unter einer Beziehung vorstelle. In den ganzen Jahren kommt nie so eine Bindung auf, wie ich es bereits aus Beziehungen kenne, die zwar keine 2 Jahre gehalten haben, aber in denen man sich besser kennen lernte, wenn man zusammen wohnte. Mag sein, es passt nicht immer, aber lieber findet man das früher heraus. Ich brauche keine Beziehung in der alles klappt und auch nicht immer eine heile Welt. Lieber ehrlich und eine verschiedene Meinung haben, tolerieren und auch akzeptieren. Natürlich beidseitig. Und halt gemeinsam einen Weg durch diese Welt finden, auch wenn es kitschig klingt: "In guten, wie auch schlechten Zeiten."

-----

Was ich nicht suche, ist ein "Tierheim". Nicht falsch verstehen, ich mag Tiere, sehr sogar. Aber bedingt durch meine zahlreichen Allergien (z.B. Hund, Katze, Hase, Meerschweinchen, etc.) ist das Zusammenleben mit den lieben Tierchen leider nicht möglich. Ich hätte es auch gerne anders, aber es ist wie es ist. Wenn hier jemand eine ernsthafte Lösung hat, was wirklich hilft, um diese Allergene wegzubekommen - immer her damit!
 
{* *}