69 User Online Heute 3 Neue User
Assassin 19 Jahre
DE Deutschland 74343 Sachsenheim
Letzter Login: 17.11.17 um 01:08
Letztes Profilupdate vor 2 Monaten
Status: www.facebook.com/letsplaydeathanddead (seit 1 Jahr)
Orientierung Heterosexuell
Figur Normal
Raucher Nein
Kinder Nein
Beruf Ausbildung zum Landschaftsgärtner

Wohnort


74343 Sachsenheim, Region Baden-Württemberg
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 19
Geburtstag 25.10.1998
Sternzeichen Skorpion
Größe 186 cm
Haarfarbe Dunkelbraun
Haarlänge < 30 cm (Schulterlang)
Augenfarbe Braun
Partnerstatus glücklich - In Beziehung
Über mich...
Ein Schein von Freiheit

Sieh nur, wie die Vögel fliegen,
Mit kraftvollem Schlag sich der Welt widersetzen,
Frei und unbeschwert obsiegen,
Die Flügel mit klarem Tau sich benetzen.

Zerbrich deine Fessel,
Schließ dich ihnen an,
Tu's nicht und du wirst merken:
Du hättest gut daran getan.

Der Flügelschlag der Vögel den Sturm entfacht,
Der Phönix ersteht, entreißt Adlern die Macht.
Ein gleißendes Licht in finsterster Nacht:
Erkenntnis hat dir die Freiheit gebracht.

Hör des Sturmes Schreie die Macht an sich reißen,
Die umnachtete Welt aus dem Schlaf erwecken;
Blitz und Donner an der Natur sich vergreifen,
Bis der letzte wahre Keim wird verrecken.

Schrei in die Nacht,
Laut, aus ganzen Leibes Kraft,
Bevor die Welt deine Freiheit ganz sacht
Unter Freudentränen dahingerafft.

Hörst Du in der Ferne die Brandung rauschen,
Wie Welle um Welle an Felsen sich bricht?
Kannst Du im Sturm den Wogen lauschen,
Wenn Wind peitscht um dein Gesicht?

Halte Stand den Felsen gleich,
Weich' nicht den Menschenmassen,
Belassen sollst Du nicht Arm noch Reich,
Gleich soll's den Unterschied erfassen.

Doch taub von and'rer Schreie,
Vom Licht der Blitze geblendet,
Erstickt im Meer aus Leibern,
Ward der Macht die Freiheit gepfändet.

Du Narr, frei wolltest Du sein!
Nun bist Du Sklave deiner Macht...
War deine Freiheit nur Schein?
Niemand hielt über ihr Wacht.

Du wolltest sie fassen,
Konntest es nicht lassen,
Hast dich an ihr verbrannt,
Als Du sie fingst mit der Hand.

Lass zieh'n sie mit dem Wind,
Denn sie ist ein Sternenkind.
Du hast sie mit Füßen getreten,
Sie wird dich nicht retten.

Was bleibt, das ist allein
Ihr gleißend heller Schein.
In ihm sollst Du leben,
Immer weiter nach ihr streben,

Sollst sie niemals erlangen,
Sie lässt sich nicht fangen.
Ich bitt' dich: Lass sie fort,
Gib mir dein Wort...

(von mir)
Weitere Infos

Messenger


Noch keine Messenger eingetragen...

Hobbies


- Konzerte

- Gedichte schreiben

- in meinem Garten arbeiten

- zocken

- lesen

- Musik hören (Mach ich eigentlich sowieso ständig :P)

- Freunde treffen

- mit der Axt Bäume fällen (Ja, ich kann mit ner Axt umgehen, aber wie ich sie gebrauche, hängt von der Situation ab *böse grins*)

- Filme/Serien schauen

- Interessiere mich für Religionen/Mythologie

Ich Suche

Land Deutschland
Für Weggehen / Party
Neue Bekannte / Freundschaften
 
{* *}