370 User Online Heute 8 Neue User
Foghorn 39 Jahre
DE Deutschland 44xxx Bochum
Letzter Login: 12.12.17 um 01:45
Letztes Profilupdate vor 1 Woche
Status: Rose Namajunas. Yeeaaah. (seit 1 Monat)
Orientierung Heterosexuell
Figur Normal
Kinder Ja, 1 Kind
Beruf Ich erwirtschafte ein überschauberes Einkommen.

Wohnort


44xxx Bochum, Region Nordrhein-Westfalen
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 39
Geburtstag 09.07.1978
Sternzeichen Krebs
Größe 180 cm
Gewicht 81 kg
Haarfarbe Braun
Augenfarbe Blau
Partnerstatus Single
Über mich...
Einen positiv wirkenden Profiltext zu verfassen fällt nicht ganz so leicht, wenn man überwiegend von stark
übergewichtigen, älteren und unterdurchschnittlich gebildeten Damen kontaktiert wird.
Es kommt nach einer Zeit schon die Frage auf: "Wozu?"

Um zukünftig unser beider Zeit zu sparen daher an dieser Stelle ganz ungeschönt:

1. Gegen ein paar Kilogramm zu viel auf der Waage spricht überhaupt nichts. Kann sehr knuffig sein. Da es auffallend vielen
Damen jedoch an der Fähigkeit zur Selbstreflexion zu mangeln scheint hier der Hinweis, dass 20Kg über dem
"Normalgewicht" schon eine ganz schöne Hausnummer sind.
Und bei 169cm Körpergröße sowie 98Kg auf der Wage ist man auch nicht mehr als "curvy" zu bezeichnen.
Es bringt auch nichts seinem Nicknamen ein "Rubens-" hinzuzufügen, um dem ganzen noch irgendwie eine
künstlerisch positive Note zu verleihen.
Wenn der Charakter auch noch so toll ist habe ich keinerlei Interesse daran eine übergewichtige Frau zu daten.
Vielen Dank.

2. Mir ist hier der Trend aufgefallen, dass immer mehr Damen sich jüngere Partner suchen. Sei es für eine Beziehung
oder als Zwischenmahlzeit.
Das mag funktionieren, wenn man mit Vornamen Charlize und mit Nachnamen Theron heißt.
Anderenfalls wird das eine ganz schwierige Nummer.
Mal ehrlich. Die meisten haben hier mit Ende 30 schon jeglichen Glanz verloren und sehen eher 20 Jahre älter aus, als sie
eigentlich sind. Da muss man doch nun wirklich nicht auf die Jagd nach 20 bis 30 Jährigen Buben gehen.
Es bringt nichts. Das ist reiner Selbstbetrug.
Nicht, weil ich euch das nicht gönne, sondern weil Mutter Natur bei dieser Sache ebenfalls ihre Finger im Spiel hat. Und
das nicht zu euren Gunsten.
Vielen Dank.

3. Das/dass, wen/wenn, seid/seit, den/denn:
Lehrstoff für die Grundschule. Bei das/dass Verwechslungen muss ich mittlerweile wohl eine Ausnahme machen, da den
Unterschied selbst Akademiker nicht mehr zu kennen scheinen. Wer jedoch nicht dazu in der Lage ist einfachste (<- !)
grammatikalische Regeln anzuwenden....da haben wir es wieder. Finde ich furchtbar unattraktiv.
Gerade erst wieder einen Screenshot für meinen Ordner der Kuriositäten gemacht.
Berufsbezeichnung: "Voll zeit Mutter".
Also bitte!
Es ist mir egal, ob jemand die Hauptschule oder ein Elite-Internat besucht hat. Der Intellekt lässt sich meiner Meinung
nach nicht an Schulnoten bemessen.
Aber man muss doch noch ohne Einsatz der Hände und Füße miteinander kommunizieren können.
Vielen Dank.

Nachtrag: Nein, ich suche ganz und gar nicht nach Perfektion. Titten nicht mehr so straff wie damals, Cellulite, große
Nase, 'n Feuermal...das ist doch Kleinschiss, der mich nicht die Bohne juckt.
Wenn ich nackig vor'm Spiegel stehe kommt da auch nicht mehr als ein "Nuja..." heraus.

So.
Mit dem Ansprechen dieser drei Punkte werde ich zukünftig wohl weniger Sympathiepunkte erhalten, dafür muss ich mich
aber auch nicht mehr über dämliche Anschreiben ärgern.

Aaaach da kann ich auch gleich weitermachen:

4. Es ist eine Frechheit Profilfotos zu verwenden, deren Aufnahmedatum schon vier Jahre und länger zurückliegt.
Ich habe mit Ende 20 auch etwas knackiger um die Augen herum ausgesehen. Aber wollen wir hier das Kennenlernen gleich mit einem
Beschiss einleuten? Das muss doch nicht sein. Und früher oder später steht man sich doch eh gegenüber.

5. Mit Snapchat bearbeitete Bilder.
Wo ist da der Sinn? Ich bin doch kein animal lover. Zumindest nicht in sexueller Hinsicht. Und wo der Witz daran sein soll sich
eine Hundenase zu "photoshoppen", zumal das hier 50% der Damen zu machen scheinen, verstehe ich auch nicht. Beim
Betrachten muss ich nicht mal schmunzeln. Vielmehr denke ich mir doch:"Wat is die doof."

6. Fünf von fünf Profilbildern zeigen dich an fünf unterschiedlichen Urlaubsorten.
Eine ständige Fernsucht halte ich für ein psychologisches Problem (kein Witz). Entweder läuft man vor etwas davon
oder befindet sich vergeblich auf der Suche nach etwas.
Diese Rastlosigkeit würde mir zumindest innerhalb einer Partnerschaft unheimlich auf die Eier gehen. An dieser Stelle
sollte ich aber wohl auch zugeben ein absoluter Kulturbanause zu sein. Es interessiert mich nicht die Bohne, aus welchen Tellern
Inselvolk XY vor tausend Jahren seine Suppe gelöffelt hat.
Zudem halte ich es für unsinnig Urlaubsfotos als charakter- oder lebensstilnäherbringendes Instrument zu verwenden.
Weder wohnst du an noch betreibst du eine/r Waikiki-Bar und von 365 Tagen im Jahr verbringst du etwa 21 halbe Tage am Strand.
Ist doch viel schöner zu wissen, wie jemand im Alltag durch's Leben geht und kommt.

7. Fünf von fünf Profilbildern zeigen dich bei fünf unterschiedlichen Sportarten.
Klettern, Fitnessstudio, Surfen, Tauchen, Segeln - das mag ja nach einem richtigen Tausendsasser aussehen, aber zeugt im
Endeffekt doch nur von hoffnungsloser Unkreativität und Einfallslosigkeit.
08/15 Hobbies, die gerade einfach total angesagt sind und dann auch noch so viele, dass man wahrscheinlich nicht eines davon mit
wirklich ernsthaftem Interesse ausübt.
Und nervig ist es ja auch irgendwie. Wer beispielsweise fünf mal die Woche ins Fitnesstudio rennt ist mir einfach zu
ungemütlich Ich geb's zu.

8. Sonnenbrillenfotos.
Als 19 Jähriger mag es noch ok sein nicht zu wissen, dass eine Sonnenbrille kein wirksames Instrument der
Persönlichkeitsaufwertung ist. Ab einem gewissen Alter erreicht man damit ja sogar eher das Gegenteil.
"You know who wears sunglasses inside? Blind people and assholes."
Weder wende ich gerne die englische Sprache an (weil ich etwas gegen die fortlaufende Amerikanisierung habe ((hier endet mein
Kulturbanausentum)) ) noch zitiere ich gerne andere Leute (nur wer selbst nichts Schlaues zu sagen hat bedient sich der Worte
anderer), aber der Spruch passte gerade einfach so schön.
Zudem möchte man hier ja auch Gesichter sehen.

9. Apropos Zitate. Wie wäre es zur Abwechslung mal damit die eigene Birne anzustrengen? Man erklärt sich selbst doch
nicht mit fremden Worten.
Und "Meine Freunde sagen von mir..." blablabla. Du bist doch keine 12 mehr. Ab einem gewissen Alter sollte man sich
selbst recht gut kennen bzw. einschätzen können.
Meine Favoriten unter den dummen Sprüchen:
- "Es ist eine Entscheidung glücklich zu sein." Ich erinnere dich daran, wenn dir gerade Krebs diagnostiziert
wurde.
- "Ich tanze barfuß im Regen." Sehr beliebter Spruch unter den Damen. Und ich putze mir den Arsch mit rechts ab.
-"Jeder Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag." und dummen Menschen geht es immer gut.

10. Ich kann nicht mit naiven Menschen. Wer niemals hinterfragt, nie kritisch und einfach nur ein um Führung bettelndes
Lamm ist...geht gar nicht.

11. Aufgemalte Augenbrauen.
Wie fändest du es, wenn ich mir mit Edding einen Schnurbart oder eine Brille aufmalen und dann mit dir unter Leute gehen
würde? Und bedenke: es ist nicht der 11te November.
Ja, das ist nicht weniger doof als sich die Augenbrauen abzurasieren und wieder anzumalen. Und das auch noch in völlig
unnatürlicher Form sowie asymmetrisch.
Auch davon ist mein Ordner der Kuriositäten prall gefüllt und zaubert den Anwesenden jeder Runde ein...Prusten durch
die Lippen.
"Nicht dein Ernst, oder?"
"Doch."

12. Ich sehe mich derzeit einfach nicht in der Rolle eines Vaters mehrerer Kinder.
Wenn "du" ein Kind mitbringst komme ich damit erfahrungsgemäß sehr gut klar. Aber mehr möchte ich
einfach nicht und ab zwei ist bei mir momentan definitiv schon Ende.
Ich weiß, ihr sucht alle keinen Ersatzvater blabla, ist ja nett gemeint, aber am Ende sollte es ja doch darauf
hinauslaufen, dass man die Buden bzw. sogar zwei Leben zusammenlegt, oder?
Ich habe übrigens eine 17jährige Tochter. Mehr Stil und Hirn als die meisten Tanten auf dieser Plattform hier.
Sie hat ihre eigene Bude, ihren festen Freund, ein eigenes, jahrelang erspartes/selbstfinanziertes
Pferd....Bespaßungswochenenden und längere Spielplatzaufenthalte hat also niemand mehr zu fürchten.
Und nein, regelmäßiges Kaffeetrinken mit Mutti gibt's auch nicht.

13. "Ich bin sapiosexuell." - "Ich bin demisexuell." - "Ich bin pansexuell."
Und ich habe sapio für einen Farbton gehalten und bin genervt von dieser komischen Sexualitätenscheiße.
Wenn ich zuerst ein jahrtausende altes ägyptisches Beschwörungsritual abhalten muss bevor man oldschool Mann und Frau
Spaß haben kann bitte ich von einer Kontaktaufnahme ebenfalls abzusehen.
Schnauze voll von dieser ewigen Verkompliziererei.

14. Wir haben alle unsere eigene Geschichte. Es ist auch nicht schlimm, wenn man noch überschaubare Altlasten mit sich
trägt.
Ich habe aber nicht vor für die nächsten Jahre Therapeut zu spielen. Ich möchte das nicht mehr, weil es MICH
emotional belastet. Ja? Da bin ich 'n mitleidendes Weichei. Es macht mich feddich.
Kümmert euch um eure Probleme, beseitigt sie oder bringt sie unter Kontrolle...und DANN meldet euch hier an, oder
schreibt/antwortet mir einfach nicht.

15. Open Relationship. Ein Partner für dies, ein Partner für jenes und wat weiß ich nicht aus welchen
Gründen das andere noch machen. Für mich: Nicht vorstellbar. Kein Kind von Traurigkeit, aber bei dem Punkt bin ich
richtig oldschool, disneyverblendet, langweilig, unerfahren, gesellschaftlich verzogen...und wat man mir sonst noch alles an die
Birne werfen mag. Da möchte ich auch gar nicht diskutieren, sollte es dir gerade in den Fingern kribbeln.

Kommen wir vorerst zum Abschluss.
Es gibt hauptsächlich zwei Dinge, welche dazu geführt haben, dass ich trotz toller ehemaliger Partnerin Single wurde
bzw. bin. Nichts Wildes, eher Alltägliches. Öffentlich breittreten gehört sich aber dennoch nicht.
Ich habe, wie jeder andere auch, Ecken und Kanten. Und sogar auffallend viele zwischenmenschlich relevante Qualitäten. Mag
man bei dem Gemotze hier gar nicht glauben, ist aber so.
Mich wundert allerdings so gar nicht, dass manche Damen hier trotz beneidenswert guten Aussehens noch Single sind.
Welcher Typ in meinem Alter steht wohl auf einen Mix aus Rucksacktouren, Vernissage- und Theaterbesuchen, fanatischem
Feminismus, Partyfeiern, sexueller Unausgeglichenheit und Körnerfresserei?
Mal ehrlich. Welcher Mann soll sich davon angesprochen fühlen?
Ist ein wenig Normalität heutzutage schon zu viel verlangt?

"Suche biersaufende, gutkochende, steakvertilgende, schlanke, vollbusige, wohlhabende, stallone-zitatschmetternde,
immerdaheimbleibende, willige zwillingsschwesterhabende, gutaussehende und dauergeile Computerzockerin zwecks Kickern und
Familiengründung."
Natürlich sollte man Ansprüche haben. An sich selbst und an die potenzielle Bekanntschaft.
Aber was man hier online so zu sehen und zu lesen bekommt, das ist doch teilweise schon lächerlich.
Wer möchte da noch jemanden daten?
Ich verstehe auch nicht, wie man das alles irgendwie übersehen und als Profiltext lediglich "Ich lache gerne und
viel." schreiben kann. Da muss man doch hirntod sein.
Oder etwa nicht?
"Ich mag Schokolade." <- Hä??
Kann auch sein, dass ich zu umfeldsensibel bin.
Weitere Infos

Hobbies


Interessen:
Gitarre, Bass, Keyboard (Unterstützungsgeklimper), Musik allgemein, Youtube/n, im Rahmen zocken (gerade allerdings nichts am Start), Filmchen, Serien, frische Luft, Grillen. Anscheinend bin ich irgendwann zum Nerd mutiert.

Ich Suche

Alter Zwischen 26 und 36 Jahren
Geschlecht Weiblich
 
{* *}