621 User Online Heute 13 Neue User
Hexle 42 Jahre
DE Deutschland 21xxx
Letzter Login: 18.07.17 um 16:32
Letztes Profilupdate vor 2 Jahren
Orientierung Heterosexuell
Raucher Nein
Kinder Nein
Beruf vorhanden

Wohnort


21xxx
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Weiblich
Alter 42
Geburtstag 16.02.1975
Sternzeichen Wassermann
Größe 168 cm
Haarlänge < 60 cm (Sehr Lang)
Augenfarbe Blau
Partnerstatus glücklich - Geschieden
Über mich...
Hier wird zu viel gesoffen, gevögelt und gejammert. Hört doch endlich auf zu jammern.

Ich bin…

…nicht UNVERSCHÄMT… weil ich sage, was ich denke!
…nicht OBSZÖN… weil ich direkt bin!
…nicht VORLAUT… nur weil ich mir nicht alles gefallen lasse!
…nicht ARROGANT… weil ich mich gut finde, wie ich bin!
…nicht INTOLERANT… weil ich Abneigungen habe!
…nicht IGNORANT… weil mir manches egal ist!
…nicht DEPRESSIV… weil ich viel nachdenke!
…nicht PESSIMISTISCH… ich bin einfach nur realistisch!
…nicht NAIV… weil ich mein eigenes Leben lebe!
…nicht SCHLECHT… weil ich Fehler mache!
…kein KLEINES KIND… weil ich manchmal albern bin!
…kein PSEUDO… weil ich meine eigenen Ansichten habe!
…nicht DOOF… weil ich nicht sofort darauf reagiere, auch wenn ich weiß, dass ich angelogen wurde!
Ich lasse MICH NICHT… in irgendeine Schublade stecken!
Ich MAG ES NICHT… wenn Leute über mich reden!
ICH bin, wie ICH bin. Die einen kennen (und lieben) mich, die anderen können mich.


Wenn Du mich schon mit …

...."Hi", "Hey" oder "Wow" anschreibst, dann schreibe es auch bitte SO!!!

Mit:

..."Hai" (Du bist vielleicht ein Fischkopf, aber soooo fischig muß es ja nun doch nicht sein)

..."Hay" (Heu??)

..."Wau" (Wuffi??)
oder
..."Wou" (Dazu fällt mir gar nichts ein?!?!?!?!)

kann ich nur wenig anfangen ;o) Muss ich explizit erwähnen, dass NIVEAU keine Handcreme ist???? ;o)

Ich glaube, wenn ich hier noch ein paar mal so Sachen wie:

"...ich bin ja sooo spontan..."
"...mit mir kann man Pferde stehlen..."
"...bin immer gut gelaunt...."
"...genieße den Tag, es könnte der..."
"...finde es heraus..."
"...dafür reicht der Platz hier nicht aus..." Glaube mir, hier hat man eine MENGE Platz :o))
"...frag mich doch einfach..."
"...mich kann man nicht beschreiben..."
"...Träume nicht Dein Leben..."

the list goes on.....

lesen muss, muss ich mich übergeben. Das ist ja alles so abgedroschen, ist es denn so schwer, mal ein paar Schwächen
einzugestehen und einfach ehrlich zu sein??? Bin mir sicher, dass auch DU nur mit Wasser kochst und auch Deine Scheiße duftet
nicht nach Rosenblüten, richtig??? ;o) Also, einfach mal Mensch sein, alles andere ist eh unsympathisch und es kauft Dir keiner
ab!!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ich bin:

- sarkastisch, zynisch, (selbst)ironisch, undurchschaubar... soweit die herrschende Meinung derer, die mit mir kommunizieren
müssen (oder es freiwillig tun).
Ich empfehle daher dringend, sich bei mir immer folgende Frage zu stellen: "Was meint die eigentlich ernst?"

- alles andere als einfach im Handling und dies bedarf auch keiner wesentlichen Änderung. Wer an heisser Luft oder Garantien
interessiert ist, möge sich bitte einen Fön kaufen. Und wer mich den eigenen Wunschvorstellungen entsprechend formen möchte, ist
mit kunterbuntem Knetgummi besser beraten.

- alt genug, um in Florida Bier trinken zu dürfen

- jung genug, um noch mit "Du" angesprochen zu werden

Wie alt genau? Nicht, dass ich das nicht wüßte...

Aber welches Alter darf's denn sein?
Das, das sich aus meinem Geburtsdatum errechnen läßt?
Das massenweise gern genommene "geistige"?
Das von anderen geschätzte (auch "Gesichtsalter" genannt)?
Das gefühlte?

Welche Bedeutung hat das Alter denn überhaupt?

Beispiel: "Er" ist 2 bis 3 Jahre älter als "Sie":

Das ist entweder mehr als eine Ewigkeit (mit 14, aber die gewonnene Erfahrung läßt in diesem Alter alles andere vergessen) oder
völlig überlebenswichtig (mit 16, er hat ja schließlich schon einen Führerschein) oder auch ziemlich egal (so ab 20, würd ich
sagen). Je älter man dann wird, desto weniger Bedeutung hat dann wohl die Altersdifferenz, sowohl nach oben als auch nach unten.

Mein Sternzeichen:
Wassermann

Mein Beruf:
Tippse

Ich bin Fleischfresser und Nichtraucher. Ich hab nix gegen Vegetarier, aber: MILITANTE Nichtraucher: bleibt mir wech!

Ich spreche folgende Fremdsprachen:

- Englisch
- Amtsdeutsch (nur wenn notwendig, dann aber fließend)

Mein Schulabschluß:
Realschule (aber ich kann trotzdem lesen, schreiben und rechnen).

Mein Lebensmotto:
Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. -Konrad Adenauer-

Fetisch / Vorlieben:
;o)

Lieblings-Farbe:
schwarz (ach, tatsächlich?)
camouflage (ziemlich egal, in welcher Kombination; außer pink/himmelblau oder so was in der Art)

Lieblings-Zitate:
Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt`s nicht.–Konrad Adenauer–
Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen.–Konrad Adenauer–
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und trotzdem den Mund halten.-Oscar Wilde–
Wer hinten so offen ist, kann nicht ganz dicht sein.-Werner Hansch–

Lieblings-Künstler:
Mein Draht zur Kunst ist wohl eher ein dünner Faden...
Was mich zu der Frage führt: "Was ist Kunst?"

Alkohol finde ich...
Alkohol steigert das Wollen, aber vermindert das Können. (Jerry Lee Lewis)

Man ist solange nicht betrunken, wie man noch auf dem Boden
liegen kann, ohne sich festhalten zu müssen. (Dean Martin)

Alkohol und Tanzen (was ja ein gewisses Maß an Koordinationsfähigkeit verlangt, damit es nicht nach epileptischen Anfällen
aussieht) verträgt sich je nach Menge des guten Tropfens auch nicht immer.

Drogen finde ich..
Meine Droge ist Musik…

Meine 3 größten Fehler sind:
Ich
- war
- bin und
- bleibe
wie ich bin.

Meine 3 besten Eigenschaften sind:
Ich
- war
- bin und
- bleibe
wie ich bin.

Ich mag nicht:
- Übertriebene und unbegründete Eifersucht :o(
- Männer, die ein URALTES Bild online stellen.
- mit "...ich habe Dein ganzes Profil gelesen, bis zum Schluß..." angeschrieben werden ;o)
Das sollte eigentlich Grundvoraussetzung sein, bevor man(n) in die Tasten haut ;o)
- Männer, die im Sommer gern die Kombination kurze-Hose-weiße-Socken-Sandalen tragen (kotz)
- Männer, die noch Altlasten mit sich rumschleppen...
- Männer, die nicht von der Ex los kommen...
- Männer, die keine Entscheidungen treffen mögen

Ich mag:
- meine Freunde (und zwar alle beide... -Gelächter- klar, sonst wären sie es nicht)
- meinen Beruf (jawohl!)

Ich könnte nicht leben ohne:
- eine eMail-Adresse.

Wie auch? Schließlich wird jeder Mensch mit einer eMail-Adresse geboren. Fürsorgliche Eltern jedenfalls erkundigen sich erstmal,
ob die entsprechende eMail-Adresse noch nicht vergeben ist, bevor sie sich auf einen Namen für das liebe Kind (uah, was schreib
ich denn da, "liebes Kind", diese Wortkombination ist doch unmöglich) einigen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was man hier für Leute trifft

Ähnlichkeiten mit Personen sind beabsichtigt. :-))

Was für Frauen treffe ich hier?

Typ 1) Das Möchtegern-Model
Wer heutzutage schlank und groß ist, der sieht sich oft schon als neue Muse von Lagerfeld. Glubschaugen, als wäre ihr ein
Elefant auf die Füße getreten und einen Plattarsch, den man mit zwei Teelichtern röntgen kann. Die Natur hat aber in der Regel
nicht nur am Körperfett, sondern auch beim Charakter gespart. Nimmt gerne "Shootings" von sabbernden Knipsern an, die ihr
das Blaue vom Himmel lügen, um mal wieder kleine Titten zu sehen. Alle anderen sind eh nur neidisch.

Typ2) Die Monster-Zicke
Typischer Satz: "Ich bin halt so"

Beschreibung: War es gestern noch ein Schimpfwort, so trägt sie diesen "Titel" heute so stolz vor sich her wie einen
Pokal. Hat dort ne Müllkippe, wo normalerweise der Charakter wohnt.

Profil: Selbstbeschreibungen anhand des Alphabets. Von A wie angeberisch, bis Z wie zurückgeblieben. Die Liste der negativen
Eigenschaften ist so lang, dass man vom scrollen Finger-Arthrose bekommt.1000 GB-Einträge von devoten Hündchen wie z.B.
"Klasse Profil! Du weißt, was du willst" oder "Tolle Frau". Am Ende dann die Frage an sich selbst, wieso noch
nicht der Mr. Right da war.

Eigenschaften: Sieht meist so durchschnittlich aus, dass man sie in der Disko aus Versehen zertreten würde. Hier aber findet
selbst sie ihr Publikum. Kann wunderbar die übelsten Sprüche austeilen. Wehrt man(n) sich, ist man(n) humorlos. Selber ist sie
empfindlich wie ne Glühlampe.

Typ3) Die angebliche Karrierefrau
Typischer Satz: "Hab heute wieder mit den Staaten telefoniert"

Beschreibung: Komplexbeladene Frau, die unter dem Zwang leidet, dass Männer sie nicht ernst nehmen könnten.

Profil: Die Worte "erfolgreich" und "anspruchsvoll" sind so sicher drin, wie das Amen in der Kirche. Auch
"Wirkt im Anzug nicht verkleidet" wird gern genommen. Bekommt Zuschriften von Männern, die selber gern hochstapeln und von
ihrem Top-Job bei der Bank erzählen. Sitzen in Wirklichkeit meist im Busfahrer-Sakko in der Sparkassen-Tiefgarage als
Parkhausdirektor ("Schranke noch nicht oben? Ich komme!").

Merkmale: Protzt gern mit ihrer angeblich wichtigen Tätigkeit. Es fallen Sätze wie "Hab einige Leute unter
mir"(Friedhofsgärtnerin?) oder "Ich bin in der Firma unabkömmlich" (wer gießt sonst die Blumen, kocht den Kaffee,
bläst den Chef?)

Typ4) Die hirntote Halbschönheit mit Internet-Allüren
Typischer Satz: "Sorry, ich kann nicht jede Nachricht beantworten"

Beschreibung: Dumm wie ein Stuhl. Sieht für diese Single-Sites fast zu gut aus. Was natürlich nicht heißt, dass sie wirklich
hübsch wäre und schon mal gar nicht so, wie sie sich einbildet.

Profil: Das Wort "Party" kommt sicher drin vor.
Fast alle Männer hier verewigen sich, was sie gern mal mit echtem Interesse an ihrem Leben verwechselt. Das Feindbild
"Langweiler" wird ausgegeben.

Merkmale: Der Tagesablauf beschränkt sich auf lebenserhaltende Maßnahmen und auf die drei großen FFF: Ficken, Feiern,
"Ferbotene" Liebe gucken. Die debile Arroganz erstickt jeden Anflug von Selbstkritik im Keim.

Typ5) Die lebenslose Chatterin
Typischer Satz: "MaleinfachvieleGrüßedalaß"

Beschreibung: Hat das nicht vorhandene Leben ins Netz verlagert. Daheim wird sich selbst über anonyme Anrufer gefreut, im Chat
die Riesennummer mit 100 seelenverwandten Online-Freunden. In der älteren Version meist lang verheiratet und Kinder. In der
jüngeren Version unvermittelbare und oberflächliche Zicke ohne Freundeskreis.

Profil: Hat mehr Farben als ein Pulli von Uli Stielike. Leuchtet, wimmelt nur so von Laufschrift, brennt in den Augen. Links,
die keiner braucht und die man früher schon 1000 Mal gesehen hat und dort schon nicht lesen wollte.

Merkmale: Hatte schon ne Flat, als die Pyramiden noch gebaut wurden. Betont ständig "nur schreiben" zu wollen, obwohl
alle Ex und auch ONS aus dem Netz stammen. Die ältere Version wäre ohne Internet CB-Funker geblieben.

Typ6) Die sich feiern lässt
Typischer Satz "Ich hab mein Schatzi schon gefunden", "Man kann sich doch auch so unterhalten"

Beschreibung: Gibt es in der liierten Version und solo. Liiert, werden bedeutungslose Männer-Komplimente gern genutzt, um das
Ego aufzupolieren. Vielleicht findet sich ja auch was Besseres?! Die übertriebenen Grüße an den Freund sollen diesen
beschwichtigen, da sie trotz Beziehung ja immer noch online "Freundschaften pflegt". Die Solo-Version ist häufig gerade
vom Ex abgeschossen worden und sucht hier nicht wirklich was, außer Beifall.

Profil: Ganz sicher steht dort "KEINE ONS". Der Hinweise auf den eventuell vorhandenen Partner kommt gar nicht oder
dort, wo es keiner liest. Es fehlt auch nicht der Hinweis, die ganze Post "kaum beantworten zu können". Allerdings weiß
doch jeder Piephahn, dass jedes Frauenprofil mit Bild mehr Post bekommt, als der Papst (selbst wenn sie die Nase hinten hat).

Merkmale: Nachdem der Typ unehrlich abgeschleimt hat, folgt in der zehnten Mail ihr Hinweis auf die glückliche Beziehung. Die
Solo-Version lässt sich Telefonnummer geben, ruft aber nicht an. Wenn sie sich trifft, will sie gefeiert und ausgehalten werden.



Was treffe ich hier für Männer?

Typ1) Notgeiles Dauersurfer-Gesicht mit Hang zur perversen Aufforderung.
Erste Mail: "Willst du ficken?", "Warst du schon mal im Swinger-Club?", "Bumst du für Geld"?

Merkmale: Fast nie ein Bild im Profil und Text schon mal gar nicht. Wird ausfallend, wenn keine Antwort kommt oder schreibt
trotzig "Soooo toll bist du auch nicht".

Eigenschaften: Gibt es in allen Altersklassen. Schreibt gern Fakes an und Mädels, die entweder Tochter oder Mutter sein könnten.



Typ2) Beziehungsmüder Langweiler, der neben seiner ausgelutschten Partnerschaft `ne nette Abwechslung sucht.
Erste Mail: "Na, wie geht's?" "Tolles Profil!" "Was machst du?"

Profil: Bild im Profil, weil sonst eh keiner guckt. Betont, er sei nur zum Spaß hier und um nette Leute kennenzulernen (falls
SIE ihn hier ertappt).Springt auf die erste Bemerkung, die auch nur im Entferntesten mit Sex zu tun hat an, wie ein läufiges
Wildschwein.

Eigenschaften: Gibt sich anfangs jovial. Betont deutlich, keinen Sex zu suchen. Wenn sie ihm aber deutlich macht, auch keinen zu
suchen, bricht er sofort ab oder wird ebenfalls ausfallend.

Typ3) Der selbstverliebte Dauersingle
Erste Mail: Kopierter Text, lang wie eine Doktorarbeit. Namen werden in der Begrüßungszeile nach Wahl eingesetzt.

Profil: Hat Bilder im Profil, die länger bearbeitet wurden als der Kölner Dom. Erzählt seine halbe Lebensgeschichte, die in
seinem richtigen Leben schon keinen interessiert.

Eigenschaften: Hat Sticker mit Sexangeboten von Frauen im Profil, die es vom Aussehen her lange hinter sich haben. Hat fast alle
Frauen in seinem PLZ-Bereich schon angeschrieben.

Typ4) Der verzweifelte Faker, der blind eine Festplatte einbauen kann
Erste Mail: "Ja, wie hübsch bist du denn?"

Profil: Hat ein geiles Bild drin, nur is es nicht von ihm. Sieht selber aus wie ein Sack Schrauben und nimmt aber, um überhaupt
Kontakt zu Frauen zu bekommen, ein Bild aus den Top-Ten von "hotornot".

Eigenschaften: Gibt per Messi den Latin-Lover, hatte aber in Wahrheit seinen letzten Sex mit Laufwerk D. Nachdem den Mädels
schon das Wasser an den Beinen runterläuft, kommt er zum ersten Date und fragt mit Dackelblick, ob sie ihn nicht trotzdem wolle.
Vermutlich hat er das mal so in einem Film gesehen.

Typ5) Der Todesschleimer
Erste Mail: "Als allererstes mal ein ganz dickes Kompliment...."

Profil: Nur nicht anecken! Alles wird lieb gegrüßt und die Hobbys launig aufgezählt. Gern wird auch die Partnerin mit auf's
Bild geholt (was dann auch schnell den Aufenthalt auf dieser Seite erklärt).

Eigenschaften: Gibt sich als väterlicher Online-Freund, der aber in Wahrheit für eine Nummer mit einer von den kleinen Hühnern
seine Alte von der Leiter stoßen würde.

Merkmale: Spuck ihn an, tritt ihn, wirf ihn weg, erzähl ihm von deinen Menstruationsbeschwerden...der Todesschleimer kommt immer
zurückgeschleimt wie ein Bumerang.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Was trifft man hier für Männer

Der Pimmelfoto-Verschicker
Endlich! Nach endlosen Versuchen mit der Digitalkamera unter Ausnutzung aller technischen Kniffe, haben wir es geschafft! Der
kleine Mann sieht endlich so aus, als wäre er ne tanzende Fleischwurst! Ab in den Messi damit, garniert mit Sprüchen wie
"Sowas hast du noch nicht gehabt" oder "Da können sieben Krähen draufsitzen". Schickt diese selbst an ausgewiesene
Kampflesben, weil er auch diese mit seinem "Zauberschwert" bekehren möchte.

Der Protzer
Wer die Worte "Charakter" oder "Bescheidenheit" nur aus Erzählungen kennt, der muss anders trumpfen! Als
Anschieber kommt schon mal die unbezahlte Karre mit auf`s Bild, damit die blechgeilen unter den Damen aufhorchen. Selbst vor
Nennung von Diplomen wird nicht halt gemacht , selbst wenn es nur "Siegerurkunden der Bundesjugendspiele" oder der
"Führerschein Klasse III" sind. Keiner vögelt besser, verdient mehr Kohle oder hatte weniger Fahrstunden als er.

Der narzisstische Asket
Malt sich dein Sixpack nicht um den Bauchnabel ab? Du treibst nicht 8 Sportarten an 7 Tagen? Du isst noch Butter auf dem Brot?
B-U-T-T-E-R?????
Dann musst du nach seiner Ansicht Fettsucht haben, keine Frage! Eigentlich braucht er keine Frau, denn er onaniert lieber auf
sich und seinen BMI. Mit seinem Körperfettwertmessgerät geht er schon lang eine Symbiose ein. Könnte es sprechen, bräuchte er
nicht dich um ihm zu sagen, wie geil er aussieht.

Der modefeindliche Biertrinker
Was wollen die Weiber eigentlich? Er hat sich doch nach Jahren des Spotts die weißen Tennissocken operativ von den Füßen lasern
lassen! Und die Fußpralinen (in Form von College-Slippern) trägt er nun auch nicht mehr! Reicht das nicht? Die Klamotten sind doch
noch gut, die hat er im gleichen Jahr gekauft, als Deutschland Weltmeister wurde...(mit Gerd Müller). Deo und Friseur ist eh was
für Schwule! Stellt euch mal nicht so an!

Das "Heimchen"
Wo Müll rausbringen schon ein Ausflug ins Grüne und der Gang zum Briefkasten eine Reise ins Ungewisse ist, dort handelt es sich
um diese Gattung Mann. Seine Maxime: Fernsehen, leichte Bierkleidung und seine Freundin...die Couch. Kein Fliegeralarm, kein
Zimmerbrand treibt ihn in die Zivilisation. Wozu `ne Partnerin, wo man doch Sex mit "Frau Faust" haben kann?




Was trifft man hier für Frauen?
Die "Ehrliche"
Soziopathin, mit dem Einfühlungsvermögen eines Tigerhais. Eckt überall an und verkauft das Ganze dann obendrein als Ehrlichkeit,
mit "der halt nur wenige klarkommen". Weniger charakterlich edle Motive, sondern die Pflege der eigenen Eitelkeit auf
Kosten anderer stehen im Vordergrund. Motto: Harte Schale, weicher Keks!

Die solide Hausbackene
Für ein Pur-Konzert kannst du sie von jeder Beerdigung wegholen. Zuhause gibt es Katzen (deren Name sich nicht zu Unrecht aus
den Worten KAcke und KoTZE zusammensetzt).Die heißen im Profil dann "Stubentiger" oder "Fellkatastrophen", was
ungefähr so lustig ist, wie ein auslaufender Öltanker. Besucht regelmäßig den Wahrsager mit den Freundinnen, der dann die ohnehin
lebenslose Zukunft aus Teebeuteln deutet. Hält "Fellatio" für einen italienischen Ferienort.

Die "Jenseits von Gut und Böse"
Anspruch und Wirklichkeit liegen nicht auf dem gleichen Planeten. Ist für ihr Gewicht einen Meter zu klein und hat mehr Kinder
auf der Steuerkarte, als Dschingis Khan je gezeugt hat. Aber der Zukünftige möge bitte keine haben. Und groß sein. Und athletisch
und gutaussehend. Und einen guten Job haben. Und reich wär schön. Und Nichtraucher bitte. Und.....patsch… aus war der Traum und
sie saß wieder im Jogger vor dem PC.......

Die alternde "Diva"
Hans Albers hat noch auf ihrer Konfirmation gesungen. Die Frisur ist oft mit Wasserstoff gefärbt, damit das
"Friedhofsblond" nicht durchscheint. Das Problem mit dem älter werden wird durch trotzig-peinliche
"jetzt-erst-recht" Parolen überspielt. Trägt Mode für Minderjährige, obwohl die erste Jeans noch mit Reichsmark bezahlt
wurde. Kann sich vor angefeierten Falten den Hut aufschrauben.

Die esoterische Lehrerin
Hat oft Kunst oder Pädagogik studiert, trägt gern Doppelnamen. Wo die "Fünf Tibeter" nicht mehr reichen, werden
Schamanentänze zum Volkssport. Und da im Swinger-Club eh nur Proleten abhängen, wird die eigene Geilheit lieber beim Nackttanzen
am Husumer Strand oder beim Kollektivorgasmus-Seminar ausgelebt. Milch und Eier sind schon Völkermord an Tieren.


Wer zu blöd ist, meinen Humor zu verstehen, der solle sich doch mit Analysen zurückhalten und in seiner Einfalt andere Profile
lesen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die 66 Regeln für true Goths:

1. Sei bisexuell.
2. Pack dir soviel Schminke ins Gesicht, bis du dir selbst nicht mehr sicher bist, welchem Geschlecht du angehörst.
3. Zieh dir hautenge neonpinke Leggings an, egal wie viel Cellulitis du hast, und ziehe eine bis zur Unkenntlichkeit zerfetzte
Netzstrumpfhose darüber.
4. Besorge dir hochhackige Schuhe.
5. Ritze dir die Arme auf, aber so, dass Narben bleiben.
6. Sei depressiv.
7. Erzähle allen, wie scheisse das Leben ist, und dass du sterben willst.
8. Bete XXXXXXXXXXX an, egal wie fett er ist und wie schlecht seine Musik ist.
9. Achte darauf, dass deine Kleidung absolut true ist: Samt und Lack gehören zu jeder Freizeitgarnitur!
10. Begatte alle deine Freunde, und beachte dabei Gebot 1.
11. Entferne dir bis auf die Kopfhaare alle Haare vom Körper.
12. Mach dich stattdessen über fellige Metaler lustig.
13. Benutze das Internet, um dich wichtig zu machen.
14. Verfremde alle deine Photos mit Bildbearbeitungsprogrammen, bis man dich nicht mehr erkennt.
15. Sei individuell, und betone dies immer wieder.
16. Hasse Hip Hop und andere Mainstreamarten.
17. Bezeichne alle anderen Goths, die du nicht unter deine Freunde zählst, als Mitläufer.
18. Wenn du in Diskos gehst, achte darauf, dich möglichst monoton beim Tanzen zu bewegen. Eine gute Anleitung hierzu findet sich
bei Isecs – Einheitsschritt.
19. Steche dir Sicherheitsnadeln durch die Backe und lasse dir an jeder Körperöffnung mindestens (!) ein Piercing machen.
20. Gehe auf kommerzielle Goth-Festivals, und betone dabei immer wieder, wie sehr du den Kommerz hasst.
21. Schminke dich dort 3 Stunden lang im Zelt.
22. Vergiss, dass deine Schminke nach spätestens einer Stunde eigene Wege in deinem Gesicht malt.
23. Renne so bis zum Abend rum, dann denke unbedingt an Regel 10.
24. Nimm Drogen.
25. Lache nicht, es sei denn, du kannst dies mit Regel 6 vereinbaren.
26. Schreibe schlechte Gedichte und zeige darin den Schmerz über deine beschissen verlaufene Kindheit.
27. Hasse die Kirche und Christen.
28. Sei ein true Satanist.
29. Sex darfst du nur auf Friedhöfen haben.
30. Sei Vegetarier und/oder magersüchtig. Die einzige Ausnahme hierbei stellen frische Hamster dar.
31. Betone überall und lautstark, dass du kleine Kinder magst, aber du nicht ein ganzes schaffst.
32. Sei depressiver als deine Freunde.
33. Halte dir stets mindestens eine Ratte als Haustier, der du den Namen einer Droge gibst, und die du ständig in deinen
Klamotten rumkriechen lässt, damit diese nach Rattenpipi
stinken.
34. Sei Fan von „Herr der Ringe“.
35. Habe mindestens einmal täglich einen Selbstmordgedanken.
36. Wenn du oft chattest, achte darauf, dass dein Name true ist, wie z.b. DarkAngel667 oder XxDeathTearxX.
37. Dunkle deine Räume ab, damit kein Sonnenlicht hineinscheint.
38. Falls du dennoch ans Tageslicht musst, benutze eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 300+ und vergiss den Sonnenschirm
nicht.
39. Regel 38. gilt auch bei bewölktem Himmel!
40. Wenn deine Haut nicht die die gleiche Nuance wie Milch hat, bist du untrue.
41. Behalte alle Bändchen, die du auf Festivals bekommst, um deinen Arm bis sie abfaulen und du aussiehst wie Wolfgang Petri.
42. Benutze Patchouli in rauen Mengen bis man deine Spur durch die Stadt noch 5 Stunden später nachverfolgen kann.
43. Trage ausnahmslos schwarz, die einzige Kombination dazu stellt pink dar, wobei der prozentuale Anteil des Schwarzes deutlich
höher sein muss.
44. Verlängere dir deine Haare mit Fremdhaar.
45. Fahre einen Leichenwagen oder zumindest ein schwarzes Auto.
46. Schlafe in einem Sarg.
47. Betone, wie tolerant du bist.
48. Sei intolerant.
49. Rasiere dir einen Undercut.
50. Wenn du in einer Beziehung bist, stelle sicher, dass diese „offen“ ist.
51. Wenn dein Badezimmer nicht aussieht wie eine Drogerie, bist du ebenfalls untrue.
52. Höre depressive Musik.
53. Gehe niemals ohne Hundehalsband aus dem Haus.
54. Vernichte alle elektrischen Lichter in deinem Zimmer und ersetze sie durch Kerzen.
55. Besorge dir alle Alben von Blutengel.
56. Lerne den Text von „Seelenschmerz“ auswendig.
57. Lerne auch den Text von „Hellraiser“ auswendig.
58. Lass dich nie auf Diskussionen ein, die beweisen könnten, dass du untrue oder ein Mitläufer bist, denn du bist individuell!
59. Sei arrogant.
60. Sei narzistisch.
61. Falls du Regel 60 nicht auf dich anwenden kannst, weil du zu hässlich bist, verbanne alle Spiegel aus deiner Umgebung.
62. Lass dir deine Fingernägel lang wachsen und feile sie dann spitz zu. Vergiss den schwarzen Nagellack nicht.
63. Sei immer auf deinen Ruf bedacht: du musst dich so verhalten, dass dich alle als Schlampe ansehen.
64. Sei eine Schlampe.
65. Wenn du nicht tanzen kannst, stell dich in eine dunkle Ecke, beobachte andere Leute und lächle nicht.
66. WER LACHT IST UNTRUE!!!

SCHEISSE ICH WERDE NIE EIN GOTH!!!!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Oft gelesene (aber deshalb trotzdem nicht besonders einfallsreiche) Phrasen in Profiltexten (m/w):


- Finde es raus (...es wird sich raus stellen, dass ich tatsächlich nicht nur zu faul bin, ein Profil zu erstellen, sondern auch
sonst die Bequemlichkeit in Person bin... )
- Ich suche nicht, ich lasse mich finden (ist ja auch nicht so anstrengend)
- man kann sich selber schlecht beschreiben (stimmt, ist auch schwer zu schreiben, zumindest welche Haar- und Augenfarbe man
hat und wie groß man ist)
- frag mich (ich antworte eh nicht)
- Blond aber nicht blöd (gähn)
- Tageslichttauglich (wer bitte beurteilt das?)
- gibt es später (ist aber schon einige Monde hier aktiv... morgen, morgen nur nicht heute ...)
- Suche Mann/Frau zum Pferde stehlen (...dachte immer, das wäre nicht erlaubt!)
- Suche Mann ohne die drei B's (-Bart, Brille, Bauch- ... aber gerne mit den drei eMs -Muckies, Mercedes-Cabrio &
Millionen-)
- Bin immer gut drauf (offensichtlich ihre/seine Lieblingsstellung)
- Stehe mit beiden Beinen auf dem Boden (Hat also noch beide Beine)
- Suche Mann/Frau der/die mit beiden Beinen auf dem Boden steht (also keine Beinamputierten)
- Wer mich dick nicht will, hat mich schlank nicht verdient (beliebter Spruch bei den etwas fülligeren Frauen/Männern)
- Kein Foto, keine Antwort (abgesehen davon, auch mit Bild gibt es selten eine)
- Kein Interesse, keine Antwort (kein Anstand, keine Kinderstube, kein Hirn, dafür jede Menge geballte Arroganz!)
- Wenn ihr was wissen wollt, fragt doch („antworte eh nicht“ fehlt dahinter immer)
- Foto auf Anfrage (ich muss nicht noch mal erwähnen, dass auch auf solch eine Frage im seltensten Fall eine Antwort erfolgt)
- Mich kann man nicht beschreiben, mich muss man erleben. (...aber treffen werde ich mich hier mit niemandem)
- Man(N) sollte mich so nehmen, wie ich bin (Vorsicht, die Dame/der Herr ist anstrengend!)
- Trinke gerne guten trockenen Rotwein (wer trinkt schon gern schlechten, frag ich mich da immer?!)
- Ich beiße nicht! (*gähn*)
- Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum! (Was meinst, warum wir alle hier sind?!)
- carpe diem (...und schreib mich bloß nicht an...)
- ich bin manchmal viel zu ehrlich (... sind wir das nicht alle?)
- Alles kann, nix muss (könnte als Einladung zum ONS angesehen werden und den wollt Ihr doch alle üüüüberhaupt nicht)
- Suche einen Mann, der weiß, was er will (da Frauen eh den Ruf haben, nie zu wissen was sie wollen, wäre es schön, wenn
wenigstens einer sagt, wo es lang geht)
- Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften! (... da ist jemand ganz offensichtlich auch nicht nur zum Spaß hier ;-))
- ONE's ... was soll das denn heißen? One Night Ejaculations oder Once (is) Not Enough? ;-) ... ich weiß ja, dass Ihr
"One Night Stands" (kurz ONS) meint und selbst diese Abkürzung nicht unfallfrei ins Profil bekommt ...


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

"Bitte", "danke" und "gerne"

Das wohl am häufigsten missverstandene Wort dürfte das Wort "bitte" sein.

Die Verwendung von "bitte" ist, anders als die meisten glauben, eben KEINE Form der Bekundung von Höflichkeit oder
Respekt.

"bitte" ist:

- als Einzelgänger, meist in Verbindung mit einem Fragezeichen (z. B. in "Machst Du das bitte?") eine Verschleierung
einer unanfechtbaren Anordnung ("Mach das!!!")
- als Pärchen ("bitte, bitte") ein oft ins lächerliche gezogener Ausdruck einer bevorzugten Spielart
- im Rudel ("bitte, bitte, bitte") die letzte gegebene Gelegenheit (und somit der eindeutige Hinweis, dass der Bogen
schon so gut wie überspannt ist).

Also: Bleibt mir mit "bitte" vom Leib, ich lass Euch auch damit in Ruhe.

Wer wirklich Respekt erweisen möchte, verwende doch lieber "danke".
Nichts hört jemand, der etwas für einen anderen getan hat, lieber, als ein einfaches "danke".
Und wer "danke" sagt, darf sich über ein "gerne" als Antwort umso mehr freuen.
Weitere Infos

Hobbies


Motorrad, lesen, Fotografie, Musik, US Cars, Oldtimer (PKW, LKW, Trecker) :-)

Ich Suche

Suchtext
´nen bezahlbaren Manta A und einen 141er Scania.
 
{* *}