471 User Online Heute 32 Neue User
Marzipanmonster 27 Jahre
DE Deutschland 73xxx Göppingen
Online seit 53 Minuten
Letztes Profilupdate vor 1 Monat
Status: https://www.youtube.com/watch?v=mfTkL-ZHDCY (seit 1 Jahr)
Orientierung Heterosexuell
Figur Dick
Raucher Nein
Kinder Nein

Wohnort


73xxx Göppingen, Region Baden-Württemberg
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 27
Geburtstag 21.11.1989
Sternzeichen Skorpion
Größe 177 cm
Gewicht 90 kg
Haarfarbe Blond
Haarlänge < 30 cm (Schulterlang)
Augenfarbe Blau
Partnerstatus Single
Über mich...
Wahrscheinlich sollte ich den Text löschen, damit sich die Leute nicht gleich denken: "Man, was für ein
Arschloch". Andererseits melden sich vielleicht dann nur die Leute, die damit klar kommen.

Die Konklusion jüngster Ereignisse: Man kommt allein auf die Welt, man lebt allein und stirbt allein. Allein, immer
allein...

Ich bin eher menschenscheu und verachte die Menschheit teilweise dafür, wie sie ist. Trotzdem sollte man bedenken, man ist
ein Teil von ihr und sollte zumindest mit distanzierter Höflichkeit und Respekt auftreten, gegenüber denen, die es
verdient haben. Wer das nun verdient hat, sollte jeder selbst entscheiden, aber dabei die Goldene Regel beachten, oder eventuell
gar so weit gehen und den kategorischen Imperativ bedenken. Man sollte weiterhin jedem seine eigenen Moralvorstellungen
gewähren, ABER nur solange, wie damit keinem Anderen geschadet wird. Dies beachten leider die Wenigsten. Ich persönlich
denke, ein gesundes Ego schadet nicht und jeder denkt nunmal zuerst an sich. Und keiner macht etwas völlig selbstlos. Jedoch
nur ständig sich selbst zu beachten auf Kosten anderer ist falsch. Schließlich möchte man auch nicht irgendwann
als Mittel zum Zweck enden. Ich habe meine eigenen Moralvorstellungen und auch Moralvorstellungen, die unserer christlich
geprägten westlichen Welt entgegensprechen. Ich bin auch dagegen, dass sich jeder der Gesellschaft anpassen muss. Wieso nicht
Individuen fördern, solange diese niemandem schaden? Schließlich sind das die Köpfe, die die Menschheit
voranbringen, nicht die auf Einheit getrimmten Fachidioten, die unsere Gesellschaft lieber hervorbringt. Ich persönlich sehe
mich als nicht vollständig angepasst, teilweise lässt es sich nunmal nicht verhindern, wenn man nicht auf der Strecke
bleiben möchte. Doch ich habe meinen eigenen Kopf, meine Fähigkeit, Fragen zu stellen, Dinge zu hinterfragen, nicht
alles zu schlucken. Das macht es mir schwer in der Gesellschaft, das macht mich unsympathisch gegenüber anderen Menschen.
Doch um einen vergleichsweise freien Kopf zu haben, freie Gedanken zu haben, nehme ich das in Kauf, egal wie schwer es mir
manchmal fällt.
Wie man rauslesen kann, bin ich eher weniger in Gesellschaft anderer Menschen, es gibt aber die, die ich gut leiden kann und mit
denen ich mich gerne beschäftige. Sollte man dazugehören wollen, sollte man zumindest einige Gemeinsamkeiten oder
gemeinsame Interessen aufweisen und sollten es nur solche ordinären Sachen sein, wie dass man gerne gut isst (bitte beachten,
mit zwei s kommt die Konjugation von dem Verb essen). Orte die voll sind mit fremden Menschen haben mir früher deutlich mehr
Probleme bereitet, heute kann ich eher damit umgehen. Trotzdem kann ich volle Kaufhäuser nicht austehen, genausowenig, wenn
einem Menschen im Weg rumstehen und nicht drauf achten, dass sie vllt. den Weg für andere blockieren. Das sind dann die
Momente, in denen man sich hin und wieder Straffreiheit und eine Kettensäge wünscht. Was Beziehungen angeht, bin ich
inzwischen sehr vorsichtig und erstmal sehr oberflächlich gegenüber neu kennengelernten Menschen. Das ist reiner
Selbstschutz vor erneuter Enttäuschung. Geht eine Beziehung nicht zu tief, wird man auch weniger schwer enttäuscht.
Gefühle habe ich aber und bin nicht, wie öfters unverschämterweise von einem Klassenkameraden angedeutet, ein
Roboter. Mein Mitgefühl für fremde Menschen hält sich aber tatsächlich deutlich in Grenzen, auch wenn ich
immer bereit bin zu helfen. Aber ich bewahre eine gewisse Distanz dabei bei und das Leid der Welt ist nicht mein Leid. Ich benutze
schwarzen Humor, Sarkasmus und bin zynisch. Ich verachte Heuchler, wie man sie heute an jeder Ecke findet. Ich schätze
Ehrlichkeit, kann sie aber selbst nicht vollständig umsetzen. Besonders wenn es um persönliche Gefühle oder die
eigene Verletzlichkeit geht. Da schweige ich öfters als nötig. Ich halte eine gewisse Toleranz für notwendig, bin
aber auch der Meinung, dass man nicht jeden mögen muss und natürliche Animositäten kommen nunmal vor. Wenn man
jemanden nicht mag, mit dem man selten zu tun hat, verhält man sich eben distanziert höflich, hat man öfter mit ihm
zu tun, sollte man ehrlich sein. Aber es gibt bessere Gründe, als Menschen wegen ihrer Religion, Sexualität oder
Hautfarbe zu hassen. Da sehe ich auch nicht ein, gegenüber denen, die den Hass verbreiten, egal welche Seite es ist, Toleranz
zu zeigen.
Somit hab ich nun viel über meine Denkweise offen gelegt und versucht, diese möglichst genau wiederzugeben. Es kann
sein, dass man mich anders kennenlernt. Ich kann mich verstellen und anpassen. Manchmal bewusst, manchmal unbewusst. Wenn hier nun
aber jmd. Interesse daran hat, mich anzuschreiben, dann sollte er zumindest verstehen können wie ich bin und es tolerieren
können. Ich freue mich über jedes nette Gespräch und auch gerne mal über völligen Nonsens, solange es
unterhält. Wenig schätze ich, wenn man nur mit einem "Wie gehts?" kommt. Diese Frage des Befindens ist zu
einer Floskel verkommen und wird von mir nur näherstehenden Personen ehrlich beantwortet. Ich halte sie auch für einen
schlechten Anfang für ein Gespräch unter Fremden. Auch schätze ich es nicht, wenn man nur eine Begrüßung
und nicht mehr schreibt. Da ensteht dann kein Interesse, mit dieser Person zu schreiben. Weiterhin wäre es schön, wenn
Gespräche nicht gezwungen ablaufen. Das macht keinen Spaß und hier lebt das Kennenlernen davon, ein Gespräch zu
führen.


Hier noch die "obligatorischen" Listen der Eigenschaften und was man mag und was nicht:

Eigenschaften (positive sowie negative):

-still

-zurückhaltend

-willensstark

-selbstbewusst (jedenfalls wirke ich so)

-nachdenklich (melancholisch)

-launisch (sehr extrem inzwischen)

-ernst

-kindisch

-neugierig

-naiv (vor allem im Bezug auf bestimmte Menschen)

-höflich

-treu

-ehrlich (meistens zu sehr)

-direkt (auch viel zu sehr)

-hilfsbereit (und bisher bereue ich es meistens...)

-ungeduldig

-hin und wieder nervig

-albern

-verspielt

-ein Paradoxon

-das verkörperte Murphys Law (und ja, das kommt daher, das ich auf Grund von Erfahrung Pessimist, bzw. schon fast Fatalist
bin)

-total unfähig mich selbst zu beschreiben

-halt einfach ich und vieles mehr...



Ich mag:

-Zweisamkeit

-Alleine sein (nur, wenn mans nicht muss...)

-Kino

-Comics (Graphic Novels)

-Bücher, Literatur, schöne Geschichten

-Bilder (Kunst im Allgemeinen)

-Theater

-Tabletop

-Bunt! (darf ich das hier erwähnen?)

-Seifenblasen im Wind

-Veränderungen

-Nerd Zeugs (will ein Lichtschwert!)

-Festivals

-Konzerte

-das Splosh Geräusch, wenn ein Hammer auf einen Schädel trifft

-Blutgeschmack! (Kupfer, Eisen, so ungefähr eben)

-Rollenspiele (Pen and Paper, Larp ist nicht ganz so meins)

-MARZIPAN! Ich liebe das Zeug!

-meine kleinen Rattenmonster <3

-nerdige Youtubevideos über mein Hobby drehen um reich und berühmt zu werden (Haha, wers glaubt XD):
https://www.youtube.com/channel/UC16UCsmuaJLsZv_8rJSh3Vg

-dem eigenen Narzissmus frönen (siehe oben)

-vieles mehr was mir im Moment natürlich nicht einfällt...



Ich mag nicht:

-Das typische eben was wohl keiner mag: Lügen, Untreue, Unehrlichkeit usw.

-Falsche Versprechungen und Hoffnungen (und ich falle immer wieder darauf rein)

-Veränderungen

-Fisch (Fischstäbchen und Thunfisch ausgenommen (allerdings inzwischen Vegetarier, deswegen ist das auch hinfällig))

-wenn nichts, aber auch absolut nichts klappt...

-Alleine, bzw. einsam sein

-Meinen scheiß Haarausfall, der sich scheinbar rasant verstärkt

-Streit

-Gewaltsame Auseinandersetzungen

-und auch vieles mehr was mir grade nicht einfällt...
Weitere Infos

Hobbies


Steht oben mit drin.

Ich Suche

Land Deutschland
Für Weggehen / Party
Neue Bekannte / Freundschaften
Suchtext
Mein Vertrauen ist auf Grund von Erfahrung nur sehr schlecht zu gewinnen. Aber man kanns ja mal drauf ankommen lassen.

Ich lerne aber auch einfach so gerne Menschen kennen, egal welchen Geschlechts. Vom Alter her verstehe ich mich wohl am besten mit Leuten zwischen grob gesagt 20 und 30. Ausreißer nach unten und oben gibt es wohl immer.
 
{* *}