383 User Online Heute 1 Neue User
albtraum205 35 Jahre
DE Deutschland 35xxx Gießen
Letzter Login: 10.03.17 um 06:22
Letztes Profilupdate vor 3 Wochen
Status: https://www.youtube.com/watch?v=hC93KhZRxUw (seit 1 Monat)
Orientierung Heterosexuell
Figur Schlank
Kinder Ja, 2 Kinder
Beruf Ja

Wohnort


35xxx Gießen, Region Hessen
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 35
Geburtstag 20.05.1981
Sternzeichen Stier
Größe 180 cm
Gewicht 70 kg
Haarfarbe Dunkelbraun
Haarlänge < 50 cm (Lang)
Augenfarbe Andere Farbe
Partnerstatus glücklich - In Beziehung
Über mich...
Tum (L. Manlius Torquatus) dicere exorsus est. Primum igitur, inquit, sic agam, ut ipsi auctori huius disciplinae placet:
constituam, quid et quale sit id, de quo quaerimus, non quo ignorare vos arbitrer, sed ut ratione et via procedat oratio.
quaerimus igitur, quid sit extremum et ultimum bonorum, quod omnium philosophorum sententia tale debet esse, ut ad id omnia
referri oporteat, ipsum autem nusquam. hoc Epicurus in voluptate ponit, quod summum bonum esse vult, summumque malum dolorem,
idque instituit docere sic:

omne animal, simul atque natum sit, voluptatem appetere eaque gaudere ut summo bono, dolorem aspernari ut summum malum et,
quantum possit, a se repellere, idque facere nondum depravatum ipsa natura incorrupte atque integre iudicante. itaque negat opus
esse ratione neque disputatione, quam ob rem voluptas expetenda, fugiendus dolor sit. sentiri haec putat, ut calere ignem, nivem
esse albam, dulce mel. quorum nihil oportere exquisitis rationibus confirmare, tantum satis esse admonere. interesse enim inter
argumentum conclusionemque rationis et inter mediocrem animadversionem atque admonitionem. altera occulta quaedam et quasi
involuta aperiri, altera prompta et aperta iudicari. etenim quoniam detractis de homine sensibus reliqui nihil est, necesse est
quid aut ad naturam aut contra sit a natura ipsa iudicari. ea quid percipit aut quid iudicat, quo aut petat aut fugiat aliquid,
praeter voluptatem et dolorem?

Sunt autem quidam e nostris, qui haec subtilius velint tradere et negent satis esse, quid bonum sit aut quid malum, sensu
iudicari, sed animo etiam ac ratione intellegi posse et voluptatem ipsam per se esse expetendam et dolorem ipsum per se esse
fugiendum. itaque aiunt hanc quasi naturalem atque insitam in animis nostris inesse notionem, ut alterum esse appetendum, alterum
aspernandum sentiamus. Alii autem, quibus ego assentior, cum a philosophis compluribus permulta dicantur, cur nec voluptas in
bonis sit numeranda nec in malis dolor, non existimant oportere nimium nos causae confidere, sed et argumentandum et accurate
disserendum et rationibus conquisitis de voluptate et dolore disputandum putant.

Sed ut perspiciatis, unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudantium, totam rem aperiam eaque ipsa,
quae ab illo inventore veritatis et quasi architecto beatae vitae dicta sunt, explicabo. nemo enim ipsam voluptatem, quia voluptas
sit, aspernatur aut odit aut fugit, sed quia consequuntur magni dolores eos, qui ratione voluptatem sequi nesciunt; neque porro
quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit, sed quia non numquam eius modi tempora
incidunt, ut labore et dolore magnam aliquam quaerat voluptatem.

Jip, Blindtext.
Profiltext coming soon.

Wobei dieser sehr gerne als belangloser Blindtext verwendete Teil von Ciceros 'De finibus bonorum et malorum' hier
sogar recht gut reinpasst:

Niemand verachtet, hasst oder meidet nämlich Lust an sich, weil sie Lust ist, sondern weil schweres Leid denen folgt, die
Lust nicht vernünftig zu verfolgen verstehen. Ferner liebt keiner, verfolgt oder sucht den Schmerz an sich zu erlangen, weil
er Schmerz ist, sondern weil mitunter die Umstände es erfordern, eine große Lust durch eine schmerzliche Mühe zu
gewinnen. Ein ganz einfaches Beispiel: Wer von uns unterzieht sich einer strapaziösen Körperübung, ohne dadurch
einen Vorteil zu erzielen? Wer aber dürfte zu Recht den tadeln, der sich eine Lust leisten will, der keine Mühsal
folgt, oder den, der den Schmerz meidet, der keine Lust gebiert?
Nein, die klagen wir an und halten wir zu recht für hassenswert, die sich von der Verführung der momentanen Lust
locken und korrumpieren lassen und blind vor Gier nicht mehr voraussehen, welch belastende Schmerzen sie sich einhandeln. Gleich
schuldig macht sich, wer aus Schlaffheit, d.h. aus Arbeitsscheu und Wehleidigkeit seine Pflicht versäumt. Dies zu
unterscheiden ist jedenfalls problemlos leicht; denn wenn wir ohne äußeren Zwang die Wahlfreiheit haben, und keine
Sachzwänge uns daran hindern, was uns am meisten gefällt, zu tun, so ist jede Lust zu ergreifen, jeder Schmerz
abzuwehren. Stehen wir aber in der Pflicht oder in einer Zwangslage, müssen wir oft auf eine Lust verzichten und eine
Beschwernis zulassen. Deshalb hält sich der Weise dabei an die Maxime, durch Verzicht auf eine Lust eine größere
zu gewinnen oder Hinnahme eines Schmerzes Schlimmeres abzuwehren.
Weitere Infos

Hobbies


Musik hören. siehe Liste oben (unvollständig)
Oder schaunse mal da rechts bei last.fm, wird aktuell wieder gefüttert ;)
gerne live, konzi oder festival


Filme: [ Fight Club, Tarrantino, usw... ]
Serien: [ Doctor Who, Lost, Game of Thrones, Vikings, Last Kingdom, Mr.Robot, Preacher, Stranger Things, Resurrection, aktuell: Orphan Black ]
Lesen. [ Fantasy, SciFi, Cyberpunk, Horror ]
Zocken. Egal ob Video- oder Brett-/Kartenspiel...

Technik. Ja, Technik ist geil.
Natur. Bäume, ich mag Bäume.
-das ist so ein Zwiespalt. Einerseits Druide/Waldläufer, andererseits Technomancer.

Und nicht zu vergessen: Meine beiden Buben. Durch die kommt das Kind im Manne wieder raus:
Lego, Hot Wheels, kindertaugliche Brettspiele - Maus&Mystik ist recht fein ;)


Schlafen.

Ich Suche

Alter Zwischen 25 und 39 Jahren
Land Deutschland
Für Weggehen / Party
Neue Bekannte / Freundschaften
Suchtext
Ja, was sich halt so ergibt... für alles zu haben, für nichts zu gebrauchen.


Die Musikauswahl sollte auf jeden Fall passen. Ich bin da mittlerweile schon recht vielseitig unterwegs, aber mit 'Altmetall' wie Iron Maiden oder Manowar kann ich recht wenig anfangen. Zumindest nicht auf Dauer und ausschliesslich.


Definitiv am Start:
18.12. Karlsruhe, Knockdown Festival: Caliban, Amity Affliction, Suicide Silence, Northlane, Stray from the Path, To the Rats and Wolves, Rise of the Northstar, Desolated, Wage War, Vitja, As we Arise.
-Scheeee wars :)

geplant für 2017:
21.01. Heisskalt, Van Holzen, Fjørt | Stuttgart, LKA Longhorn
24.03. Deftones | Offenbach
08.04. Mantar | Wiesbaden Schlachthof
23.04. In Flames | Offenbach
 
{* *}