870 User Online Heute 28 Neue User
Labelinfos Sub Pop
Infos
Sub Pop ist ein Plattenlabel in Seattle, Washington, das dafür berühmt wurde, als Erste Bands wie Nirvana, Soundgarden und andere Bands der lokalen Szene unter Vertrag genommen zu haben. Das Label gilt als Wegbereiter des Erfolges der Grunge-Musik.
Sub Pop begann 1980 als ein Fanzine, das Bruce Pavitt unter dem Namen Subterranean Pop herausgab. (Ab der zweiten Ausgabe lautete der Titel Sub Pop.) Angeregt durch das Cassetten-Fanzine Fast Forward begann auch Sub Pop, jede zweite Ausgabe als Cassette herauszugeben. Auf diesen wurden Stücke US-Amerikanischer – vereinzelt auch ausländischer – Bands vorgestellt. Insgesamt erschienen neun Ausgaben von Sub Pop, sechs Hefte und drei Cassetten (Ausgaben 5, 7 und 9). Nach Ausgabe 9 wurde nur noch das Cassetten-Format verfolgt. Die Cover wurden von Charles Burns und Peter Bagge gestaltet. Das Projekt scheiterte letztlich am großen Arbeitsaufwand, wurde aber als Kolumne in der kostenfreien Wochenzeitung The Rocket noch einige Jahre fortgeführt.
Kim Thayil von Soundgarden brachte Pavitt und Jonathan Poneman zusammen, die 1986 beschlossen, ein Plattenlabel zu gründen. Zunächst wurden vor allem Bands aus der lokalen Szene unter Vertrag genommen. Jede Werbung für die Musik war gleichzeitig Werbung für ihr Label. Der erste Schritt war der Sub Pop Singles Club, eine Art Abonnement für monatlich erscheinende Singles. Der Club hatte in seiner Hochphase ca. 7000 Abonnementen. Hierüber wurde Sub Pop zur wichtigsten Adresse für Veröffentlichungen der lokalen Szene. Sub Pop wurde für Seattle, was Motown für Detroit war. Um die Popularität der Grunge-Musik weiter zu fördern, holte man einen Journalisten vom britischen Melody Maker nach Seattle, damit er einen Artikel über die lokale Szene schrieb. Pavitt und Poneman wurde allerdings von manchen Grunge-Fans vorgeworfen, ihr Engagement beruhe eher auf Gier als auf Enthusiasmus für die Musik.
Sub Pop verfolgte vor allem zu Beginn ein Konzept bei der künstlerischen Gestaltung ihrer Veröffentlichungen: Die Fotos wurden von Charles Peterson geschossen, die Gestaltung in musikalischer Hinsicht übernahm als Produzent Jack Endino, ansonsten wurden die Platten oft sehr einfach gehalten, zum Teil waren noch nicht einmal die Namen der Musiker vermerkt.
Im Jahr 1995 wurden 49 Prozent des Labels an die Warner Music Group verkauft.
Bekannt wurde auch der Sub-Pop-Repräsentant Megan Jasper, der in einem Interview den Hoax einer eigenen Grunge-Sprache verbreitete.

Sub Pop

Labelgründung 1986
Homepage http://www.subpop.com/
Kontaktadresse 2013 Fourth Avenue Seattle, WA, 98121 USA
info@subpop.com
+1 (206)441-8441
+1 (206)441-8245
Entfernung - Kilometer
Eingetragen am 05.01.08 um 03:02 von
Letzte Änderung am 05.01.08 um 03:02 von
1 Band bei Sub Pop
0 Alben von Sub Pop