376 User Online Heute 2 Neue User

the Idiots

DE Deutschland
 
1978 - heute
Gegründet: 1978 in Dortmund
Bandstatus: Aktiv
Genre: Punk
Offizielle Homepage: http://www.the-idiots.de/
Fans (7 Fans)

Biographie
Angefangen hatten die Bandmitglieder Ende der 1970er mit langsamem Oi!-Punk, der sich dann Mitte der 1980er Jahre zu Hardcore-Punk entwickelte. Nach diversen Konzerten und einigen Samplerbeiträgen erschien 1984 das erste Album They Call Us: The Idiots. 1987 folgte das zweite Album Cries of the Insane. Im Anschluss kam es zu einigen Änderungen in der Besetzung; der Schlagzeuger und die Bassistin verabschiedeten sich von der Band. Auf dem 1989 erschienenen dritten Album Station of Life waren dann deutliche Thrash-Metal-Einflüsse zu verzeichnen. Sir Hannes und der Gitarrist Holger Bals verließen danach die Band; von den Gründungsmitgliedern verblieb nur noch der Bassist Olaf Jantoss. Mit einem neuen Sänger entstand 1992 das vierte Album Im Zeichen des Kreuzes, das aber nicht mehr an die alten Idiots-Zeiten anknüpfen konnte. Anschließend löste sich die Band auf. Bereits 1986[1] – parallel zu seiner Idiots-Tätigkeit – gründete Sir Hannes die Crossover-Band Phantoms of Future, die zeitweise bei Major-Labels unter Vertrag stand und sich nach 16 Jahren Ende 2001 auflöste. Anschließend gründete er 2002[1] die bis heute (2013) bestehende Folk-Punk-Band Honigdieb. 2012 kam es zum Idiots-Comeback mit neuem Gitarristen und neuem Schlagzeuger; zu den Konzerten zählten u. a. Live-Auftritte bei Rock in den Ruinen und beim Ruhrpott Rodeo, dem größten Punk-Festival Deutschlands. Im April 2013 wurde das neue und fünfte Album Amok veröffentlicht. Seit 1987[1] betreibt Sir Hannes Schmidt in der Dortmunder Innenstadt außerdem den Plattenladen und Vertrieb Idiots Records.