477 User Online Heute 13 Neue User

Cinema Bizarre

DE Deutschland
 
2005 - 2008
Gegründet: -CB-
Gegründet: 2005 in Berlin, Deutschland
Bandstatus: Aktiv
Genre: AlternativeGothicGlamRock
Offizielle Homepage: http://www.cinema-bizarre.de
Fans (31 Fans)

Biographie
Cinema Bizarre ist eine fünfköpfige deutsche Glam-Pop-/Rockband, die sich in ihrer Erscheinung stark am japanischen Visual Kei orientiert. Ihr Sound ist eine Mischung aus Gitarrenrock und Elektroklängen, der an die Zeit des New Wave erinnert. Werdegang: Die Bandmitglieder Strify, Kiro und Yu haben sich nach eigenen Angaben 2005 auf einer Convention für Manga und Anime kennengelernt und legten den Grundstein für die Band. Über das Internet haben sie schließlich noch die beiden anderen Mitglieder Shin und Luminor kennengelernt. Bereits Monate vor der Veröffentlichung der ersten Single wurde die Gruppe aufgrund von Berichterstattung in Zeitungen und Jugendzeitschriften populär. Cinema Bizarre stehen bei Universal unter Vertrag, die auch Bands wie Tokio Hotel als Label betreuen. Am 14. September 2007 erschien mit Lovesongs (They Kill Me) die erste Single, die den 9. Platz der deutschen Single-Charts erreichte und sich 6 Wochen unter den Top 50 platzierte. Das Album Final Attraction wurde am 12. Oktober 2007 veröffentlicht und erreichte ebenfalls 9. Platz der deutschen Charts. Manager der Band sind Tilo Wolff, Sänger und Frontmann der Band Lacrimosa, sowie Eric Burton, Sänger der Band Catastrophe Ballet.[1] Seit Herbst 2007 werden Cinema Bizarre von Zeichnerin Fahr Sindram für einige, zusammen mit der Band konzipierte Merchandise-Artikel als Manga-Figuren umgesetzt. Am 7. Dezember 2007 erschien die zweite Single von Cinema Bizarre, Escape to the Stars. Der Song enthält ein Sample von Depeche Modes Everything Counts. Am 6. März 2008 traten sie mit dem Song Forever or Never bei der Deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2008 an, konnten sich aber gegen die No Angels und Carolin Fortenbacher nicht durchsetzen. Nachdem Cinema Bizarre bereits Ende Januar ihre ersten Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz gaben, startete ab dem 28. März die Cinema Bizarre Europatour, die beim Auftritt in Amsterdam am 25. April ihren Abschluss fand. Momentan sind unter anderem noch Konzerte für Italien, Russland, Dänemark, Finnland und Moldawien vorgesehen.