334 User Online Heute 4 Neue User
Bassquaeler77 41 Jahre
DE Deutschland 96103 Hallstadt
Letzter Login: 17.08.18 um 11:58
Letztes Profilupdate vor 3 Wochen
Status: Warum sind eigentlich so viele hier glücklich Single zu sein? (seit 3 Wochen)
Orientierung Heterosexuell
Figur Normal
Raucher Nein
Kinder Nein
Beruf Selbständiger Tontechniker (gelernter Bürokaufmann)

Wohnort


96103 Hallstadt, Region Bayern
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 41
Geburtstag 25.01.1977
Sternzeichen Wassermann
Größe 186 cm
Gewicht 87 kg
Haarfarbe Dunkelblond
Haarlänge < 60 cm (Sehr Lang)
Augenfarbe Grün
Partnerstatus Single
Über mich...
"Der Verliebtheitsrausch ist die Geistesstörung, die uns dem Wahnsinn der Normalität enthebt."

"Die Liebe ist nicht im anderen, sie ist in uns selbst; wir erwecken sie. Aber für dieses Erwecken brauchen wir den
anderen. Das Universum ergibt nur einen Sinn, wenn wir jemanden haben, mit dem wir unsere Gefühle teilen können."

"Der Schlüssel liegt darin, jemanden zu finden, dessen Irrsinn mit deinem eigenen zusammenpasst."


Liebe Profil-Besucherin,

"Metal Flirt" sehe ich hauptsächlich als Singlebörse für Freunde der Metal Subkultur, eine der drei
'schwarzen Szenen' die mich schon immer zutiefst faszinieren und denen ich mich mehr oder weniger zugehörig
fühle, auch wenn ich mich in meiner Freizeit aktuell kaum noch aktiv in diesen bewege. Dementsprechend bin ich hier nicht auf
der Suche nach (Online-)Bekanntschaften/Freundschaften, allerdings auch nicht nach langweiligem oder bedeutungslosen Sex. Für
(oberflächliche) Bekanntschaften habe ich weder Zeit noch Lust, echte Freunde habe ich in überschaubarer Zahl schon
genug und auf die eine oder andere Weise sexuelle Befriedigung zu erlangen wäre nun wirklich auch keine Schwierigkeit.
Für diese Dinge brauche ich keine Dating Plattform.

Ich wünsche mir eine reale, tiefgründige, dauerhafte, 'monogame' (Liebes-)Beziehung, echte Nähe und
Zärtlichkeit, jemanden mit dem man sein Leben teilen kann (Alltag und Freizeit, Höhen und Tiefen, usw.). Mit dieser
Absicht möchte ich hier ungezwungen besondere Menschen kennenlernen die evtl. wirklich zu mir passen, die auch offen
dafür sind sich langfristig zu binden und vielleicht zu verlieben. Ich weiß schon sehr lange ganz genau wer ich bin,
was ich will und was ich nicht will. Ganz besonders in einer Beziehung, in Liebe und Leidenschaft, weiß ich mittlerweile was
für mich langfristig funktioniert und was nicht. Außerdem verfüge ich über genug Lebenserfahrung und
Menschenkenntnis. Ob es wirklich passt, kann man durch einen kurzen Schriftwechsel und bei gegenseitigem Interesse durch ein
zeitnahes persönliches Treffen (um zu sehen ob die Chemie stimmt und ob man sich zueinander hingezogen fühlt) relativ
schnell feststellen. Wenn es nicht passen sollte geht die Welt auch nicht unter.

Allerdings finde ich es irgendwie merkwürdig, dass sich hier bisher kaum schriftliche oder gar persönliche Kontakte
ergeben haben. Kennen die meisten Deutschen keine Dates? Ist hier vielleicht der Aberglaube zu stark verbreitet, dass man keinen
Partner findet wenn man danach sucht? Dabei heißt es doch schon in der Bibel (sowie bei Google und beim Jobcenter) "Wer
suchet der findet". ;) Oder ist die 'klassische' Beziehung komplett aus der Mode gekommen und die moderne Frau
bleibt lieber allein, sucht sich hier Bekanntschaften für gelegentliche Treffs und 'Party machen' außerhalb
des ohnehin komplett durchgeplanten Alltags, die man sich ohne wirklich etwas zu investieren und ohne sich festzulegen warmhalten
kann? Haben die Merkmale unseres schnelllebigen Lebensstils, einer Spaß-, Konsum-, Wegwerf- und Ellbogengesellschaft, schon
den Grundgedanken einer richtigen Beziehung/Familie zersetzt, vielleicht sogar ersetzt?

Tatsächlich bin ich diese Spielchen schon lange leid. Daher werte Dame: Mach doch bitte den ersten Schritt wenn Du echtes
Interesse hast.

Noch eine aktuelle Bitte: Es freut mich zwar, wenn ich eine Nachricht bekomme und ich antworte auch immer, denn so viel Anstand
besitze ich noch. Aber ein klein wenig mehr als ein viel zu kurzes, zwar höflich gemeintes, aber einfallsloses und
floskelhaftes "Hey, wie geht's?" (unehrlich/oberflächlich) oder derartiges darf es schon sein. Sonst muss man
sich nicht wundern, wenn ich im gleichen Stil antworte. Es ist doch nicht so schwer ehrlich und direkt zu schreiben wer man ist,
was man wirklich denkt und was man möchte. Das hat in meinen Augen nichts verzweifeltes oder krampfhaftes und ihr gebt euch
damit auch keine Blöße. Ich sehe darin Selbstbewusstsein, Zielstrebigkeit, Mut und Stärke, vor allem aber auch
Beziehungsfähigkeit.

Viele Grüße,

Alex (am 18.07.2018)
Weitere Infos

Hobbies


Einige meiner Interessen (in zufälliger Reihenfolge): Musik hören (vor allem Metal und 80s), Filme und Serien (Horror, Sci-Fi, Fantasy), Veranstaltungs-/Tontechnik, Computer (Hardware/Software), PC-Gaming (Anfänge Commodore C64 und Amiga 500), Twitch (überwiegend GTA RP), Fotografie und Bildbearbeitung, Haustiere (2 Siberian Huskies), Zughundesport (Dogscooting), BDSM (sehr gerne BD, gerne DS, mäßig SM), Jogging, Wandern.

Frühere Interessen: Bass spielen (daher der Nickname), Katzen (hatte über 20 Jahre lang zwei), Programmieren, Webdesign/-entwicklung, Malen, Fahrradfahren, Schwimmen.

Ich Suche

Geschlecht Weiblich
Land Deutschland
Für Beziehung
Suchtext
Abgesehen von den üblichen Beziehungs-Grundvoraussetzungen wie Gefühle (und sie auch zeigen und darüber reden können), absolute Ehrlichkeit/Treue und Vertrauen, Kommunikations-, Kompromiss- und Konfliktfähigkeit, gegenseitige Achtung, Empathie usw. wäre folgendes mehr als wünschenswert: Halbwegs psychisch und emotional stabil, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Nähe/Zärtlichkeit, (schwarzer) Humor, (über-)durchschnittlich intelligent/gebildet und nicht talentfrei, halbwegs normale oder sportliche Figur, ungebunden, keine Piercings (mit ein paar wenigen Ausnahmen), vorhandene BDSM Neigungen (am besten Femdom. Überzeugte Switcher finde ich in einer richtigen Partnerschaft eher problematisch, die sind mir erfahrungsgemäß zu wankelmütig, vor allem wenn dann noch 'non-monogame' Beziehungsmodelle in Betracht gezogen werden müssten. Mit Femsubs kann ich in einer Beziehung nicht viel anfangen). Absolutes i-Tüpfelchen wäre noch Begeisterung/Verständnis für (PC-)Gaming. Aber mir ist bewusst, dass das bei Frauen meiner Generation praktisch kaum vorkommt.