214 User Online Heute 3 Neue User
Dynia 33 Jahre
DE Deutschland 42369 Wuppertal
Letzter Login: 24.06.19 um 18:03
Letztes Profilupdate vor 3 Wochen
Status: Someday soon the tide'll turn and I will be free (seit 3 Wochen)
Orientierung Bisexuell
Figur Kleiner Bauch
Raucher Nein
Kinder Nein
Beruf Ich leite für einen gemeinnützigen Verein einen Seniorentreff

Wohnort


42369 Wuppertal, Region Nordrhein-Westfalen
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Weiblich
Alter 33
Geburtstag 03.04.1986
Sternzeichen Widder
Größe 166 cm
Gewicht 75 kg
Haarfarbe Schwarz
Haarlänge < 15 cm (Halblang)
Augenfarbe Andere Farbe
Über mich...
Ich hab irgendwie keine Lust mehr, hier was zu schreiben.

Ich frag mich immer, was 20jährige auf meinem Profil wollen. Gestillt werden? Mausgerutscht?


Ich bin:
geschieden, Monogamie bevorzugend, manchmal genervt, manchmal kompliziert. Gebranntes Kind.
In keinem Fall das nette Spielzeug gegen Langeweile aus der Grabbelkiste, das man mal hervorholen kann, wenn sonst keiner Zeit
hat oder man zufällig geil ist.

Misstrauisch gegenüber Menschen mit denen zu schnell zu viel, zu einfach, zu gut läuft.

Ich mag Haie. Delfine werden total überbewertet.


Parship: alle 11 Minuten verliebt sich ein Single.
Durex: alle 15 Minuten infiziert sich jemand mit einer Geschlechtskrankheit.
Weitere Infos

Hobbies


Tanzen, wenn es sich mal ergibt wieder.

Pferdemädel ohne Pferd. (Kaltblut, alles, was nicht den Boden mit über 650 Kilo erschüttert, ist kein Pferd.)
Motorradinteressiert ohne Motorrad oder Lappen.
Belesen mit zu wenig Büchern. Bücher hat man immer zu wenig.
Musiksüchtig ohne Talent dafür.
Gerne draußen. Zu wenig draußen.
Irgendwann würde ich schon gern autark auf einem Resthof oder ähnlichem leben. Netter Traum. Wo ist der Lottoschein?

Ich hab schon Banker dazu gezwungen, "Alle Vögel sind schon da" zu singen. Sollte ich Domina werden? So nebenbei noch?
Fragen über Fragen...

Ich Suche

Für Weggehen / Party
Neue Bekannte / Freundschaften
Suchtext
Schlaf...

Leute aus der Umgebung oder auch weiter weg. Dann wird es allerdings schwierig mit Treffen. Menschen, die mir nicht auf den Sack gehen...
Zum erstmal anfreunden ist mir das Geschlecht egal. Alles was nicht auf Freundschaft basiert, findet sowieso nicht statt. ;)


Für ein Treffen brauche ich mal mehr mal weniger Vorlauf. Einfach mal ohne Erwartungen eine Bekanntschaft machen... wäre doch was.
Was nicht heißt, dass ich nciht weiß, was ich will. Wenn du nicht weißt, was du willst, ein lebendes Beispiel für Mingle, Ghosting oder "ich will meine Mutti, aber auch ne Nutte auf Abruf!" bist: Klicke bitte weiter zu der Size Zero Nageltusse, danke.
Ich bin zu alt für Männer, die auf Loyalität scheißen, keine Beziehung wollen oder "können", denen man nichtmal einen Wohnungsschlüssel anvertrauen kann und bei der Frage schon Fluchtreaktionen zeigen.
Ich will auf lange Sicht wieder mit einem Partner zusammenleben. Das Leben teilen. Ich brauche keinen Versorger, vor allem keinen abwesenden. Kinder... Ich hab noch 2 Jahre um mir das zu überlegen, bevor es schwierig wird biologisch. Aber dafür muss ich wirklich wirklich einiges an Vertrauen in die Beziehung haben.
Alleinerziehend und alleinwirtschaftend tu ich keinem Kind naiv und blauäugig an.
Ich will nicht zwanghaft Kinder und werde auch ohne glücklich. Ich schließe es nur nicht kategorisch aus, sollte es wirklich passen. Aber das verbuche ich dann wirklich als Wunder, so einen Mann noch zu finden. Generell bevorzuge ich Menschen, die noch irgendwelche Ziele und Wünsche in ihrem Leben haben. Dieses Dahinvegetieren und "Och, dann mach ich halt mal irgendwas mitm halben Arsch!" kotzt mich an, da komme ich nicht mit zurecht.
Ich habe selber meine Probleme oft, meine Ziele zu erreichen. Klappt nunmal nicht immer so wie gewünscht. Manchmal auch Durchhänger, Tage an denen ich nur kaputt und traurig bin, nicht weiter Sport treibe um abzunehmen udn mri eine Pizza reinfresse.
Aber ich habe immer weitergemacht, soweit ich konnte. Wenigstens den Willen dazu wünsche ich mir auch von einem Partner.
Mit Depressionen komme ich zurecht oder Krankheiten, aber auf Dauer kann ich das nciht mehr ertragen, wenn darunter keinerlei Paarbeziehung mehr möglich ist.
Geht einfach nicht.