282 User Online Heute 6 Neue User
Hjartan 34 Jahre
DE Deutschland 37073 Göttingen
Letzter Login: 24.04.18 um 08:01
Letztes Profilupdate vor 1 Monat
Status: Whither should I flee from myself? (seit 3 Monaten)
Orientierung Heterosexuell
Figur Kleiner Bauch
Raucher Gelegenheitsraucher
Kinder Nein
Beruf IT-Autist

Wohnort


37073 Göttingen, Region Niedersachsen
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 34
Geburtstag 26.05.1983
Sternzeichen Zwilling
Größe 188 cm
Gewicht 110 kg
Haarfarbe Blond
Haarlänge > 60 cm (Infernalisch Lang)
Augenfarbe Blau
Partnerstatus unglücklich - Single
Über mich...
Sei gegrüßt auf meiner Profilseite. Es folgt ein knappes Bildnis meiner - unter Umständen verzerrten -
Selbstwahrnehmung, untermauert von wenigen, jedoch treffenden Zitaten.
Ich bin Musiker, IT-Autist, Second-Hand-Aphoristiker, eigentlich ein netter Kerl - öfter - und z.Z. scheinbar irgendwie
akut unfähig, "Zeichen" zu deuten. Du willst meine Aufmerksamkeit? Dann sei bitte direkt. Möglicherweise will
ich auch die Deine.
Musiktechnisch liegen mir die meisten Metal-Subgenres sowie traditioneller Goth. Mit Whiskey oder Gin kann ich wesentlich mehr
anfangen, als mit Bier. Gern würde ich öfter verreisen, doch dafür ist leider nur selten genügend Zeit.

Mehr Infos gibt's zunächst nicht für die Allgemeinheit. Wer mehr wissen, einfach nur erzählen oder sich zu
diesem Geschreibsel mit mir unterhalten möchte, darf mich gern kontaktieren. Alle anderen nageln sich bitte freundlicherweise
selbst ans Kreuz. \m/



"Cold and desolate is the nature of my soul
Forever indifferent to the screams of shadows
Lying deep in the void
So give it up
Now face the score
In the heart of the chosen one
There's no deliverance"

(Fleshgod Apocalypse - Epilogue)



"Es sind [seine] 'schwere[n]' Gedanken über die Zukunft, über die Gründe des Seins und die Moral,
die [sie] abschrecken. [...] Erst als [er] aufhört, Fragen über das Universum zu stellen, erfährt er das irdische
Glück. Hier wie dort sind die Frauen von solchen Fragen wenig angetan. [...] Die Strafe ist die Einsamkeit."

(Ingmar Fernengel: "Ängstlich und gottverlassen: Woody Allen und Ingmar Bergman auf der Suche nach dem Sinn des
Lebens")



I am strong but I am tired.
Weitere Infos

Messenger


Noch keine Messenger eingetragen...

Hobbies


Drums,
Fitness,
Fotografie,
Gesang,
Lyrik,
Volleyball

Ich Suche

Alter Zwischen 21 und 38 Jahren
Geschlecht Weiblich
Land Deutschland
Für Sex
Weggehen / Party
Beziehung
Neue Bekannte / Freundschaften
Suchtext
Fck loneliness. Trotzdem nichts überstürzen - oder doch einfach mal wieder alles überstürzen? Mehr Motive, bitte! Ich erwarte nie mehr, als ich selbst zu geben imstande wäre, doch sei bitte unter gar keinen Umständen borniert, blasiert, affektlos.

Für alle, die es lesend bis hierher geschafft haben, noch eine Kleinigkeit zu dem, was ich neben ein paar anderen Dingen ohne Unterlass will und brauche: das Küssen in all seinen Facetten und Farben - leidenschaftlich, brennend, sehnsüchtig, auffangend, fliehend, sanft, zerstörerisch. Doch kann das heute überhaupt noch jemand? Sucht und will das heute überhaupt noch jemand? Hat das heutzutage noch Gewicht? Irgendwie kommt es mir so vor, als wollten die meisten entweder das extreme Alles oder aber das extreme Nichts. Alle Welt verkriecht sich unter dem endlosen Deckmantel kurzer Episoden aus Schnaps, wildem Tanzen, noch wilderem Lieben, Schweiß, trostlosem Entlieben, dem Gestank zerstörter Wunschträume und weiterem Schnaps. Ok, wem das zu soft war - fuck off. Wem das zu simpel war - oh, please fuck off. Wer sich darüber unterhalten möchte - the hell fuck off, es geht nicht ums Reden, sondern ums Handeln. Über alles andere kann und soll gesprochen oder geschwiegen werden.