515 User Online Heute 19 Neue User
SLGHTRRR 28 Jahre
DE Deutschland 18109 Rostock
Letzter Login: 20.02.19 um 23:45
Letztes Profilupdate vor 2 Wochen
Status: https://youtu.be/nhuNb0XtRhQ (seit 3 Wochen)
Orientierung Heterosexuell
Raucher Nicht nur Zigaretten...
Beruf Ja.

Wohnort


18109 Rostock, Region Mecklenburg-Vorpommern
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 28
Geburtstag 13.03.1990
Sternzeichen Fische
Größe 170 cm
Haarfarbe Dunkelblond
Haarlänge < 50 cm (Lang)
Augenfarbe Grau
Partnerstatus Single
Über mich...
"Drop out of life with bong in hand.
Follow the smoke to the riff filled land..."

"Natur beschreiben ist ja sowieso ein Unsinn. Weil sie ja jeder kennt. Ist ja dumm! Wer einmal auf dem Land war oder im
Garten, weiß, was da gespielt wird, das brauchen Sie ja nicht beschreiben dann. Interessant ist ja dann, was sich dann in
der Natur oder im Garten abspielt. Wenn Sie dann schreiben: "Ich bin in der Großstadt." weiß ja auch jeder,
was da ist. Müssen Sie nicht bei Adam und Eva anfangen. "Da sind Autos, und da sind mehr Menschen als am Land, und da
wird Benzin hineingeschüttet, damit das hinten wieder ausgepufft wird, zum Fahren." - Alles überflüssig.
Genügt vollkommen, wenn Sie sagen: "Er bestieg das Auto, besuchte die Konferenz, die Regierung war gestürzt und die
Welt ist untergegangen." - Fertig. Alles, was dazwischen ist, ist völlig uninteressant. "Aussparen" -
heißts ja schon. Aber jetzt ist wieder modern, dass jedes Bleamal angeführt wird. Bis da einer beim Haustürl
draußen ist und beim Gartentürl, sind schon sechzig Seiten weg. (...)

Innere Vorgänge, die niemand sieht, sind das einzig Interessante an Literatur überhaupt. Das was niemand sieht, hat
einen Sinn, aufgeschrieben zu werden."

"Baby, sometimes I don't understand you;
But you're the abstract art - in my modern museum.
And baby, sometimes we fall apart;
But the ruin of my heart - stands like a coliseum."

"Wir waren irgendwo in der Gegend von Barstow, am Rande der Wüste,
als die Drogen zu wirken begannen."

"I was still prone to a certain sadness. So when my busy life allowed a few breaks, I used them to take my walks. These
repeated walks became a kind of metaphor for my life: monotonous and pointless. Yes, precisely like the movements of an caged
animal. Basically, we’re all waiting for permission to die."

"Der Nichtstuer als der Geistesmensch ist tatsächlich in den Augen derer, die unter Nichtstun tatsächlich nichts
tun verstehen und die als Nichtstuer auch tatsächlich gar nichts tun, weil in ihnen während des Nichtstuens gar nichts
vorgeht, die größte Gefahr und also der Gefährlichste."
Weitere Infos

Hobbies


Literatur/Filme/Serien/Videospiele/
Surrealismus/Magischer Realismus/
Existenzialismus/Noir/


http://steamcommunity.com/profiles/76561198030039486/
https://www.goodreads.com/user/show/58270189-slghtrrr

Ich Suche

Suchtext
Den Teppich der das Zimmer erst so richtig gemütlich gemacht hat.