220 User Online Heute 6 Neue User
quantalis 38 Jahre
DE Deutschland 72xxx
Letzter Login: 14.09.19 um 21:04
Letztes Profilupdate vor 3 Monaten
Status: https://www.youtube.com/watch?v=19LY7Bjg60w (seit 5 Monaten)
Orientierung Heterosexuell
Figur Schlank
Raucher Nein
Kinder Nein

Wohnort


72xxx Region Baden-Württemberg
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 38
Geburtstag 03.02.1981
Sternzeichen Wassermann
Größe 184 cm
Haarfarbe Blond
Haarlänge < 50 cm (Lang)
Augenfarbe Blau
Partnerstatus Single
Über mich...
Quantalis im Interview über Musik, seine Lebenseinstellung und warum es erstrebenswert wäre unsichtbar zu sein...

UI: Quantalis, Du bist ja auf dieser Plattform eher unbekannt, was wirst Du tun um die meistens Klicks in der Community zu
bekommen?

Quantalis: Nun ja, jeder fängt mal klein an. Prinzipiell war es mir in meinem Leben noch nie wichtig im Mittelpunkt zu
stehen. Natürlich möchte jeder gern beachtet sein. Das geht aber nicht so weit, dass ich hier mit der Aufgabe meiner
Ideale und zweideutigen Aussagen zu meiner Person die Profilaufrufe nach oben schrauben möchte.

UI: Warum hast Du Dich denn eigentlich hier angemeldet? Ein Plattform von Metal-Liebhabern für Metal-Liebhaber, geht das
denn nicht etwas am Geschmack der Allgemeinbevölkerung vorbei?

Quantalis: Diese Plattform ist ein Geniestreich! (Streckt die Faust mit abgespreizten Zeige- und kleinem Finger in die
Höhe).
Grundsätzlich ist mir der Geschmack der Gesamtbevölkerung ziemlich egal. Mir wird so oft gesagt: „Wie kannst Du Dir
nur diesen Krach mit Geschrei anhören, ohne dabei verrückt oder depressiv zu werden?“. Natürlich muss ich dann erst
mal lachen und mich fragen, warum der Fragesteller meist selbst depressives Gedankengut verinnerlicht hat. Da ich aber meistens
tolerant bin, versuche ich freundlich zu erklären, warum mir gerade Metal mehr Freude bereitet als vieles andere.

UI: Und was ist so toll daran?

Quantalis: Allgemein ist Musik sehr gut dazu geeignet Emotionen zu wecken. Wenn man seine Lieblingssongs hört, bekommt man
unweigerlich gute Laune, vergisst die Sorgen und ist einfach glücklicher. Jeder hat einen bestimmten Musikstil, der positive
Gefühle hervorruft und das Leben schöner macht... und Metal kann das bei mir.

UI: Ich habe bereits vor unserem Gespräch hier gemerkt, dass Du ein ziemlich fröhlicher Mensch zu sein scheinst.

Quantalis: Das ist richtig. Ich finde es wichtig, dass positives Denken die Grundlage des Lebens ist. Es ist doch schade, wenn
man sich selbst um viele schöne Erlebnisse bringt, nur weil man gerade wieder schwarz sieht. Selbstverständlich ist
nicht immer alles Friede-Freude-Eierkuchen, aber man sollte zumindest versuchen, sich nicht zu lange in schlechten Stimmungen
aufzuhalten oder besser noch: Sie gar nicht erst aufkommen lassen. Mir sind Leute, die das Leben genießen können,
dankbar für das sind, was sie haben und eine positive Lebenseinstellung pflegen, am liebsten.

UI: Das heißt, Du magst fast alle Menschen, weil Du sie Dir schön redest?

Quantalis: So ein Quatsch! Natürlich nicht! Viele Menschen gehen mir einfach nur auf den Sack und ich kann ihre Gegenwart
nicht ausstehen. Ich komme mit vielen Leuten klar, aber es ist selten, dass ich wirklich jemanden als sehr angenehm empfinde.

UI: Okay... Keep cool. Das ist aber keine positive Einstellung

Quantalis: Niemand ist perfekt. Und ich erwarte auch nicht, dass sich jemand für mich ändert. Im Gegenzug erwarte ich
aber auch, dass man mich so sein lässt, wie ich bin.

UI: Dann beschreibe mir doch mal in fünf Worten, wie Du bist?

Quantalis: Lebenslustig, anders, individuell, spontan, freiheitsliebend.

UI: Das waren ja nur positive Dinge...

Quantalis: Stimmt (hat ein schelmisches Grinsen im Gesicht)

UI: Hast Du eine Lieblingsband?

Quantalis: Nicht nur eine und auch das wechselt immer mal wieder. Langfristig würde ich Kataklysm, Cypecore, Obituary,
Heaven Shall Burn und Insomnium als Lieblingsbands bezeichnen.

UI: Was erhoffst Du Dir hier von Deiner Anmeldung?

Quantalis: In meiner Freizeit gehe ich gerne meinen Leidenschaften nach und würde gerne neue, nette, freundliche,
zuvorkommende, geistreiche und witzige Menschen kennenlernen. Auch ein oder zwei Eigenschaften pro Bekanntschaft würden
genügen. Da ich oft allein auf Konzerte gehen muss, würde ich mich freuen eine begeisterte Begleitung zu finden. Wenn
jemand zufälligerweise auch noch Mountainbike fahren würde, wäre das schier unglaublich!

UI: Hast Du bestimmte Locations, die Du regelmäßig besuchst?

Quantalis: Das LKA Longhorn in Stuttgart, der Club Vaudeville in Lindau und hin und wieder die Rockfabrik in Ludwigsburg. Leider
gibt es an meinem Wohnort keine. Natürlich auch mal andere oder weiter entfernte Locations, aber das hängt dann schon
sehr von der Band ab. Prinzipiell bin ich aber sehr flexibel und mobil. Beruflich bin ich in Baden-Württemberg unterwegs, so
dass ich oft in unterschiedlichen Gegenden bin. Ich bin bezüglich neuer Kontakte aber auch überregional interessiert.

UI: Was machst Du beruflich?

Quantalis: Das erzähle ich doch nicht jedem dahergelaufenen Interviewer!

UI: Hast Du Kinder?

Quantalis: Nein, und ich will auch keine.

UI: Du hast mir vor unserem Interview im Aufzug erzählt, dass Du in jedem Fall noch viel von unserer Welt sehen
möchtest, was steht unbedingt noch auf Deiner Liste, bevor Du ins Grab gelassen wirst?

Quantalis: Auf jeden Fall noch mehrere Länder in Afrika, Japan, Island, Mongolei, Papua-Neuguinea, Skandinavien, Kanada,
Teile von Südamerika, Slowenien, Andorra, Thailand, Vietnam. Die Atacama Wüste. Und vermutlich auch noch Südindien,
da könnte ich den ganzen Tag das tolle Essen genießen. Auch ein arabisches Land würde mich mal interessieren.
Nächstes Jahr plane ich eine Auszeit vom Job und freue mich drauf einige Ziele zu erkunden. Vielleicht begleitet mich ja
jemand (zwinkert mir zu).

UI: Also quasi die ganze Welt...

Quantalis: Kann man so sagen, wobei mich Städte eher weniger interessieren. Landschaften und freie, unberührte Natur
interessieren mich am meisten.

UI: Scheint mir ein ziemlich rastloses Leben zu sein?

Quantalis: Überhaupt nicht. Ich bin, was Aktivitäten angeht, sehr ausgeglichen. So gerne ich aktiv bin, zum Beispiel
Wandern gehen oder Mountainbike fahren, so gerne gerne tue ich auch mal nichts, bin faul, liege im Bett rum und tue gar nichts.
Das muss sich die Waage halten. Und von geplanter Aktivität, wie zweimal die Woche XY machen, halte ich sowieso nichts. Das
muss immer aus der Laune heraus kommen, alles andere bringt meistens nichts.

UI: Gibt es etwas, das Du nicht ausstehen kannst?

Quantalis: Klar da gibt es so Vieles, das ich nennen könnte. Dinge, die mich wirklich stören sind Menschen, die sich
für etwas Besseres halten, nur weil sie das Glück haben, dass sie im wohlhabenden Teil der Erde geboren sind. Menschen,
die meinen alles besser zu wissen und mit nichts zufrieden sein können und die ganze Zeit am herumnörgeln sind.
Rassismus ist für mich ein absolutes No-Go und Ausschlusskriterium für jegliche Intelligenz.

UI: Hast Du ein Motto?

Quantalis: So was braucht doch niemand

UI: Was ist Deine Lieblings-TV-Sendung?

Quantalis: Ich schaue kein TV - Netflix und Co. natürlich ausgenommen -, ich lese lieber.

UI: Kannst Du Dich für Fußball begeistern?

Quantalis: Wie war das nochmal mit den Vorlieben der Allgemeinbevölkerung?

UI: Bist Du schon mal ohne Unterwäsche einkaufen gegangen?

Quantalis: Natürlich (grinst schon wieder), war eine sehr befreiende Erfahrung.

UI: Was hast Du da eingekauft? Nicht etwa diese neumodischen und im Preis völlig überzogenen veganen Ersatzprodukte?

Quantalis: (lacht) Doch. Genau die.

UI: Bist Du Veganer?

Quantalis: Wann immer es geht, ja. Das ist total klar für mich. Wer sich mal mit dem System auseinandersetzt, wie unsere
tierischen Freunde behandelt werden, kann da keine andere Entscheidung treffen. Trotzdem - manchmal geht es nicht zu 100% und dann
wird eben auf vegetarisch ausgewichen. Also könnte man sagen: Manchmal den äußeren Umständen geschuldeter
flexibler Quasi-Veganer.

UI: Eine letzte Frage: Was würdest Du gerne mal tun, auch wenn Du weißt, dass es unmöglich ist?

Quantalis: Was ist denn das für eine bescheuerte Frage? Ich bin Realist!

UI: Und?

Quantalis: Okay, ich gebe es zu: Ich würde mich gerne auf Knopfdruck unsichtbar machen. Damit könnte ich herausragend
viele unanständige Dinge tun (lacht).

UI: Jetzt mal Hand aufs Herz, was Sinnvolleres fällt Dir nicht ein?

Quantalis: Nein, das wäre viel besser als zu wissen, welche Zahlen den nächsten Lotto-Jackpot gewinnen...

UI: Ich danke Dir für das Gespräch und wünsche Dir viel Erfolg.


Das Interview wurde geführt vom „unbekannten Interviewer“ am 06.06.06
Weitere Infos

Ich Suche

Alter Zwischen 30 und 43 Jahren
Geschlecht Weiblich
Suchtext
Ich plane nächstes Jahr für 4 Monate eine Auszeit vom Job. Vielleicht findet sich ja jemand, der mit mir die Welt entdecken möchte...

Oder jemand, der mit mir mal ein paar Trails fährt...

Oder jemand, der mit mir auf ein paar Konzerte geht...

Oder sogar jemand, den ich allgemein gar nicht mehr hergeben möchte :-D