290 User Online Heute 17 Neue User

Vanna

US Vereinigte Staaten von Amerika
 
2009 - heute
Gegründet: 2004 in Boston, Massachusetts, Vereinigte Staaten
Bandstatus: Aktiv
Genre: EmoMetalcoreHardcore
Offizielle Homepage: http://www.myspace.com/vanna
Myspace Seite: Vanna
Fans (24 Fans)

Biographie
Die Neu Englands Post-Hardcore-Szene entstammende Band Vanna hat sich intensiv mit der Brutalität, die auf dem Spiel steht, ihre Forderung an die Spitze des Genres erkämpft. Mit unaufhaltsamem Touring, einer unermüdlichen Leidenschaft für Musik und einer zugehörigen Armee von Fans an ihrer Seite, hat sich die Band den Weg aus dem Untergrund freigeschaufelt, um ihr erstes komplettes Album „Curses“, ein akustisch-hartes Album, das den einzigartigen Verschnitt von glühendem Metal und eingänglichen Melodien der Band darstellt, herauszubringen. Vanna machten ihre musikalischen Anfänge im Jahr 2004, als die Gründungsmitglieder Nick Lambert (Gitarre / Gesang), Evan Pharmakis (Gitarre / Gesang) und Shawn Marquis (Bass) aufeinandertrafen und begannen, Musik auf dem Campus des Massachusetts College of Art zu machen. Anfang des Jahres 2005 nahm die Band den Schlagzeuger Brandon Davis auf, der zu dieser Zeit Gitarrist des lokalen Hardcore-Acts „Therefore I Am“ war. Im Mai 2005 spielte Vanna bereits Konzerte rund um Neu England mit Lambert und Pharmakis, die den vokalen Teil übernahmen, bis zum Beitritt von Preece. Nachdem sie ein lokales Fanbase errichtet hatten, nahm die Band ein Demo auf, dass sich wie ein Lauffeuer im Internet verbreitete. Mithilfe dieses Demos und erfolgreichen Live-Auftritten zog die Band die Augen und Ohren von Brett Gurewitz (Epitaph) auf sich. Im Oktober 2006 machten sich Vanna auf den Weg nach Seattle, um ihr erstes Full-Length-Album (Curses) mit dem angesehenen Produzent Matt Bayles (Mastodon, Norma Jean)im Robert Lange Sudio aufzunehmen. Bayles, der hohe Erwartungen an das Album stellte, diente während den Aufnahmen als Leiter, indem er Ratschläge gab und sicherging, dass sie auf der richtigen Bahn blieben. Rausgekommen im, April, zieht „Curses“ alle Register mit der rauen Disonanz ihres brutalen „Breakdowns“ und „Death Screams“ in Songs wie of its brutal breakdowns and death screams in Songs wie “Country Boys…Goddamn” und melodischen Linderungen mit Zusammenschlüssen von Metal und Melodie in “The Things He Carried”. Mit diesen Versprechungen, das Durchbruchsalbum der Band und eines der jahresbesten Post-Hardcore Veröffentlichungen zu sein, sind Vanna bereit, wieder das zu tun, was sie am besten können - Touring. Also, mach dich bereit Vannas brutalen Ansturm demnächst auch in deiner Stadt zu erleben!