User Online

XBMC + Mediatomb + XBMC-Remote-App = AWESOME!


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Metalflirt.de Foren-Übersicht -> Computer und Technik

Autor Nachricht
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Mo Sep 19, 2011 11:17 pm    Titel: XBMC + Mediatomb + XBMC-Remote-App = AWESOME! Antworten mit Zitat

Ich wollt nur mal erwähnen, dass XBMC einfach großartig ist.
Wer nicht weiß, was das ist:
Das ist eine kostenlose OpenSource-Software, die aus einem gewöhnlichen Computer einen HTPC (Home-Theater-PC) macht.

Wozu das gut ist?
Ich habe mir z.b. einen Energie und Platz sparenden PC mit ner dicken Festplatte zusammengebastelt (naja, 1 TB ist jetzt nicht mal mehr sooo dick), der einen HDMI-Anschluss hat und sich Feng-Shui mäßig in meine TV-Bank einfügt Very Happy
Ab damit in die Glotze und los gehts:

- Bilder auf dem Fernseher betrachten
- Musik über den Fernseher verwalten und über die Anlage hören (wenn sie an den PC angeschlossen ist, was Sinn macht)
- DVDs auf dem Gerät ablegen und die Filme dann in gleicher Qualität schauen, ohne ständig DvDs wechseln zu müssen.
- seit der neuesten Version (noch experimentell:) Fernsehen schauen und aufnehmen und das auch in HD (z.B. mit DVB-C Karte/Stick im PC)
- den PC bzw. XBMC bedienen mit jeder PC Fernbedienung UND was am Coolsten ist: mit der XBMC-Remote-App, die es kostenlos für iPhone und Android-Smartphones gibt und die mehr ist als nur eine Fernbedienung
- Youtube Videos, Gametrailers usw. über den Fernseher schauen
- Emulatoren (z.B. N64, Snes, Atari usw.) mitsamt Spielen über die XBMC-Oberfläche verwalten

Welche Features noch geboten werden:
- Infos zu Filmen, Musik etc. werden automatisch heruntergeladen (z.B. DvD-Cover und Hintergrundbilder, Infos zu Interpreten/Schauspielern)
- Medien können sowohl von der Festplatte, als auch von einem smb-Share (also eine Windows-Freigabe oder Samba) oder einem upnp-Server geöffnet werden (hier benutze ich Mediatomb auf meinem anderen PC - auch kostenfrei)
- Sowohl Windows XP-7, Linux und Apple OS-X werden unterstützt; eigentlich war es für die alte XBOX gedacht (XBMC steht für XBox Media Center)
- XBMC funktioniert auch als UPNP-Server, man kann damit zum Beispiel Serien auf dem Smartphone schauen, die XBMC zur Verfügung stellt (um das überall möglich zu machen, muss man das Ding natürlich online stellen)
- zig Skins und Ansichtsänderungen, die die Oberfläche jedesmal wieder komplett neu aussehen lassen

Auf jeden Fall grenzgenial.
Link zur Seite von XBMC
http://www.xbmc.org

Video mit den Features:
http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=cZfrjhqwK9w
Wobei der Typ einen scheiß Musikgeschmack hat und sein Youtube irgendwie hängt Razz

Wer Bock hat, mal ausprobieren, ich habs seit 1 1/2 Jahren und hab bis jetzt nichts besseres gesehen (zumal zu dem Preis: 0 €).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen

Nouse4livE
Gast




BeitragVerfasst am: Di Sep 20, 2011 6:26 am    Titel: Antworten mit Zitat

habe schon länger mal überlegt so ein Teil einzurichten bin aber nicht soo sehr im Thema drin vielleicht kannst du mich kurz aufklären:
- Wie siehts denn da mit den Hardwareanforderungen aus um HD-Filme abzuspielen?
- Kann man das auch benutzen um Musik (inet-Radio/mp3) in ein WLAN zu streamen?
- gibts BlueRay unterstützung?
- wie häufig muss ich das ding updaten?
Nach oben
Poeschi
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter


Beiträge: 1485

BeitragVerfasst am: Fr Sep 23, 2011 5:57 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Genau sowas suche ich für meine Wohnung. Ich werde ich da mal in naher Zukunft näher mit befassen.
Was mich nur mal ad hoc interessieren würde: Welche Hardware nutzt du? Fertig-PC oder Marke Eigenbau?
Und noch Eines...welche Formate werden denn hinsichtlich Audio und Video unterstützt? Die HP hält sich in der Hinsicht recht bedeckt...
_________________

http://www.grill-em-all.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Fr Sep 23, 2011 6:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Nouse4livE hat Folgendes geschrieben:
habe schon länger mal überlegt so ein Teil einzurichten bin aber nicht soo sehr im Thema drin vielleicht kannst du mich kurz aufklären:
- Wie siehts denn da mit den Hardwareanforderungen aus um HD-Filme abzuspielen?

Die Hardwareanforderungen für HD-Filme sind die gleichen wie sonst auch, sie werden durch das Programm nicht erhöht.

Nouse4livE hat Folgendes geschrieben:
- Kann man das auch benutzen um Musik (inet-Radio/mp3) in ein WLAN zu streamen?

Radio habe ich noch nicht ausprobiert, das macht aber eh keinen Sinn, weil man mit dem Empfänger doch gleich direkt Internetradio empfangen könnte anstatt den Umweg über den HTPC zu gehen.
MP3s geht problemlos, das ist wie gesagt UPNP, du kannst damit sogar Filme streamen (also sowohl senden als auch empfangen).

Nouse4livE hat Folgendes geschrieben:

- gibts BlueRay unterstützung?

Standardmäßig nicht, nein.
Das liegt daran, dass BluRay Filme DRM geschützt sind und der Softwarehersteller für eine DRM-Lizenz viel Geld bezahlen muss (z.B. PowerDVD). Das kann sich eine OpenSource-Software, die gratis ist natürlich nicht leisten.
Es soll aber wohl einen Workaround für Linuxsysteme geben:
http://lifehacker.com/5621471/how-to-enable-blu+ray-playback-in-xbmc
Nouse4livE hat Folgendes geschrieben:

- wie häufig muss ich das ding updaten?

Kommt darauf an. Theoretisch gesehen "musst" du es nie updaten, wenn es einmal installiert ist.
Allerdings kommen mit neueren Versionen oft auch geniale neue Features hinzu (wie z.B. mit der nächsten Live-TV), so dass sich das Update meist lohnt.
Wenn du das Ding am Internet hast solltest du aber die entsprechenden Sicherheitsupdates für das Betriebssystem einspielen (also Windows, Linux oder OS-X).


Poeschi hat Folgendes geschrieben:

Genau sowas suche ich für meine Wohnung. Ich werde ich da mal in naher Zukunft näher mit befassen.
Was mich nur mal ad hoc interessieren würde: Welche Hardware nutzt du? Fertig-PC oder Marke Eigenbau?

Ich habe mein Ding selbst gebaut, habe ein Mini-ITX Gehäuse gekauft, dass halbwegs gut aussieht und in meine TV-Bank reinpasst und dazu ein Zotac IONITX-A-E Mainboard; da ist ein Intel Atom N330 drauf + Onboard HD Grafik mit HDMI Ausgang und W-Lan (n) und 4GB Ram (was, wie ich mittlerweile weiß, total überdimensioniert war, da 2GB locker gereicht hätten, ich hab meist nicht mal 1GB Ram ausgelastet und das selbst bei FullHD-Filmen). Da das Ding nur einen Einschub für Laptoplaufwerke hatte, musste es dann auch ein Slot-In-Laufwerk sein.
Dazu eine 1TB Festplatte. Insgesamt hab ich damals (Ende 09) über 400 Euro hingelegt.

Mittlerweile würde ich aber fast dazu tendieren, mir eine günstige Fertigbox zu kaufen (die gibts nämlich schon in weitaus stylischeren Gehäusen mit dazugehörigen Fernbedienungen ab 200 Euro), und die Filme von meinem PC an die Box zu streamen.
Bei Xtreamer gibts z.B. den Ultra (250 €).
Wenn man kein DVD-Laufwerk braucht, ist bei dem wirklich alles was man für die Mediabox braucht, dabei (Fernbedienung, 8GB USB-Stick, Mini Wirelestastatur, 4GB Ram). Man kann dann eine XBMC-Live Installation auf den Stick packen und spart sich im Gerät selbst die Festplatte. Die Filme und Musik selbst streamt man dann einfach nur vom PC.
Die Firma hat sich auf HTPCs spezialisiert, und die sehen, zugegebener Maßen, um einiges besser aus als mein Eigenbau. Guck mal da:
http://www.xtreamer.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fjelltroll
Schlächtergilde
Schlächtergilde



Beiträge: 8282

BeitragVerfasst am: Fr Sep 23, 2011 10:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versuch schon seit Ewigkeiten, ne gescheite Software zu finden. Über XMBC bin ich auch zuletzt gestolpert. Am Ende scheitert es irgendwie immer an der Steuerung über Touchscreen in Verbindung mit nem TV als Zweitbildschirm. Sad
_________________
Aktueller Inhalt des foreninternen Demenzschweins: 365€
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 1:34 am    Titel: Antworten mit Zitat

Fjelltroll hat Folgendes geschrieben:
Ich versuch schon seit Ewigkeiten, ne gescheite Software zu finden. Über XMBC bin ich auch zuletzt gestolpert. Am Ende scheitert es irgendwie immer an der Steuerung über Touchscreen in Verbindung mit nem TV als Zweitbildschirm. Sad


Welches Betriebssystem?
Letztlich kommts ja immer auf die Treiber an, was geht und was nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Fjelltroll
Schlächtergilde
Schlächtergilde



Beiträge: 8282

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 8:08 am    Titel: Antworten mit Zitat

Broco hat Folgendes geschrieben:
Fjelltroll hat Folgendes geschrieben:
Ich versuch schon seit Ewigkeiten, ne gescheite Software zu finden. Über XMBC bin ich auch zuletzt gestolpert. Am Ende scheitert es irgendwie immer an der Steuerung über Touchscreen in Verbindung mit nem TV als Zweitbildschirm. Sad


Welches Betriebssystem?
Letztlich kommts ja immer auf die Treiber an, was geht und was nicht...

An Treibern sollte es bei Win7 eher nicht scheitern...
_________________
Aktueller Inhalt des foreninternen Demenzschweins: 365€
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 9:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ist denn das genau, damit ich das richtig verstehe; du hast 2 Bildschirme an dem PC, einen kleineren mit Touchscreen und einen Fernseher und willst den Fernseher über den Touchscreen steuern?
Könnte schwierig werden, da in Windows bei geklontem Bildschirm die gleiche Auflösung auf beiden Bildschirmen gegeben sein muss.
Haben die Bildschirme unterschiedliche Auflösungen, geht es nicht, außer vll. mit anderen Tools, aber nicht mit Windows-Boardmitteln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Poeschi
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter


Beiträge: 1485

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 11:07 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest NVIDIA stellt da einiges an Möglichkeiten zur Verfügung. Allerdings hatte ich das Problem bislang nicht, daher kann ich da keine detaillierte Auskunft geben. Die Frage ist, ob Intel für seine Grafikchips auch etwas derartiges bereitstellt.
_________________

http://www.grill-em-all.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 11:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Naja seinen Fernseher mit einem zusätzlichen Touchscreen-Bildschirm zu steuern ist auch megadekadent Very Happy
Mir fällt übrigens grad ein, dass ein Touchscreen doch die Mausfunktionen darstellt. Viele XBMC-Skins unterstützen aber gar keine Maus (da sinnfrei, sind ja eher auf Tastatur --> Fernbedienung mit Pfeiltasten ausgelegt).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen

Fjelltroll
Schlächtergilde
Schlächtergilde



Beiträge: 8282

BeitragVerfasst am: Sa Sep 24, 2011 8:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Broco hat Folgendes geschrieben:
Mir fällt übrigens grad ein, dass ein Touchscreen doch die Mausfunktionen darstellt. Viele XBMC-Skins unterstützen aber gar keine Maus (da sinnfrei, sind ja eher auf Tastatur --> Fernbedienung mit Pfeiltasten ausgelegt).

Genau das ist ja das Problem.
Was ich möchte, ist auch nicht "den Fernseher über den Touchscreen steuern". Im Prinzip soll XMBC vollständig (also Menüsteuerung und die Musikwiedergabe) auf dem kleinen Touchscreen laufen. Lediglich die Filme sollen auf dem TV ausgegeben werden.
_________________
Aktueller Inhalt des foreninternen Demenzschweins: 365€
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: So Sep 25, 2011 4:28 am    Titel: Antworten mit Zitat

Fjelltroll hat Folgendes geschrieben:
Broco hat Folgendes geschrieben:
Mir fällt übrigens grad ein, dass ein Touchscreen doch die Mausfunktionen darstellt. Viele XBMC-Skins unterstützen aber gar keine Maus (da sinnfrei, sind ja eher auf Tastatur --> Fernbedienung mit Pfeiltasten ausgelegt).

Genau das ist ja das Problem.
Was ich möchte, ist auch nicht "den Fernseher über den Touchscreen steuern". Im Prinzip soll XMBC vollständig (also Menüsteuerung und die Musikwiedergabe) auf dem kleinen Touchscreen laufen. Lediglich die Filme sollen auf dem TV ausgegeben werden.

Das wird nicht gehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Nouse4livE
Gast




BeitragVerfasst am: So Sep 25, 2011 7:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Broco hat Folgendes geschrieben:
Fjelltroll hat Folgendes geschrieben:
Broco hat Folgendes geschrieben:
Mir fällt übrigens grad ein, dass ein Touchscreen doch die Mausfunktionen darstellt. Viele XBMC-Skins unterstützen aber gar keine Maus (da sinnfrei, sind ja eher auf Tastatur --> Fernbedienung mit Pfeiltasten ausgelegt).

Genau das ist ja das Problem.
Was ich möchte, ist auch nicht "den Fernseher über den Touchscreen steuern". Im Prinzip soll XMBC vollständig (also Menüsteuerung und die Musikwiedergabe) auf dem kleinen Touchscreen laufen. Lediglich die Filme sollen auf dem TV ausgegeben werden.

Das wird nicht gehen.
Hört sich nach einer Funktion an, ähnlich des steuerns von XBMC über eine Smartphone-App, evtl gibts dazu nen passenden Emulator um das auf dem Touchscreen laufen zu lassen (nur geraten).
Nach oben
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Mo Sep 26, 2011 8:00 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nouse4livE hat Folgendes geschrieben:
Broco hat Folgendes geschrieben:
Fjelltroll hat Folgendes geschrieben:
Broco hat Folgendes geschrieben:
Mir fällt übrigens grad ein, dass ein Touchscreen doch die Mausfunktionen darstellt. Viele XBMC-Skins unterstützen aber gar keine Maus (da sinnfrei, sind ja eher auf Tastatur --> Fernbedienung mit Pfeiltasten ausgelegt).

Genau das ist ja das Problem.
Was ich möchte, ist auch nicht "den Fernseher über den Touchscreen steuern". Im Prinzip soll XMBC vollständig (also Menüsteuerung und die Musikwiedergabe) auf dem kleinen Touchscreen laufen. Lediglich die Filme sollen auf dem TV ausgegeben werden.

Das wird nicht gehen.
Hört sich nach einer Funktion an, ähnlich des steuerns von XBMC über eine Smartphone-App, evtl gibts dazu nen passenden Emulator um das auf dem Touchscreen laufen zu lassen (nur geraten).


Nein, das ist nicht im Ansatz das Gleiche. Die Smartphone-App führt direkt bestimmte Funktionen auf dem Hauptgerät aus.
Was er will, ist alles auf nem Touchscreengerät zu haben und nur Filme an den TV zu streamen.
Und selbst wenn es ok wäre, den gleichen Inhalt auf beiden Bildschirmen zu haben, wäre die Touchscreensteuerung in der Form immer noch scheiße, weil man einfach mehr Kommandos braucht als einen Linksklick.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
vodka__tonic
Metalflirter
Metalflirter



Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 12:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich konnte mich mit xbmc nie wirklich anfreunden.

habe zurzeit einen i3 laptop mit onboard gpu, 4GB RAM, Win7 für 300€ direkt über HDMI am TV.
laptop lässt sich gut verstecken und der lüfter kommt, obwohl dauerbetrieb, nie zum einsatz.
dazu ein 2TB NAS und IR Tastatur und Maus.
desktop mit rainmeter animiert und verschönert, ein kleines dock unten für die einzelnen medienordner, firefox, vlc player und download programm.
stereoreceiver über s/pdif am TV.

klar hät ich gerne eine library die sich die infos automatisch von imdb holt, aber bis jetzt hat mich keine software wirklich überzeugt...
v.a. was übersichtlichkeit, optik, geschwindigkeit und kompabilität angeht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 4:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht, wo XBMC zu irgendetwas inkompatibel sein sollte Razz
Also meines spielt ALLES ab. Sogar so viel alles, dass ich schon überlegt habe, ob ich eine Salamischeibe in das Laufwerk lege, denn dann müsste ich eigentlich einen Esel schreien hören.

Bei der Geschwindigkeit konnt ich mich auch nie beschweren, alles läuft super flüssig und ich benutze keinen High-End-Rechner, sondern einen Energiespar-PC.

Und was die Optik betrifft... naja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
vodka__tonic
Metalflirter
Metalflirter



Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 5:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

der standard xbmc player spielt definitv nicht alle mkv sauber ab, im gegensatz zum vlc.

xbmc wurde, wie der name sagt, für die xbox entwickelt, deshalb ist die gui auch im spielekonsolen stil gehalten.
riesige buttons und eine extrem vertikale hierarchie. mir gefällts nicht, aber das ist wohl geschmackssache.
mag sein dass es skins gibt die eleganter aussehen, ich hab bisher keine gefunden.

ich lasse mich äusserst gerne eines besseren belehren, aber bei mir hat xbmc nur um die 50% meiner datein richtig erkannt,
obwohl der gewünschte syntax überall eingehalten wurde.

dass audio dateien nicht in ihrer originalen dynamik wiedergegeben werden ist ein weiterer punkt weshalb ich mit dem xbmc,
oder besser gesagt dem integrierten player, nicht richtig glücklich werde.

die idee ist hervorragend, braucht aber noch ein bisschen feinschliff. auch das streaming add on ist sehr interessant,
ist jedoch immer noch sehr limitiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Broco
Prinzengarde der Metalflirter
Prinzengarde der Metalflirter



Beiträge: 1128

BeitragVerfasst am: Do Sep 29, 2011 8:51 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Allzu lange kannst du dich damit aber nicht beschäftigt haben, wenn du zu diesem Schluss kommst, denn das System ist sehr stark einstellbar und ich hab bis jetzt eigentlich jeden kleinen Ruckler behoben und wegbekommen (hatte z.b. Stress mit Tearing; das lag aber an dem Grafiktreiber).

Zur GUI:
Sie ist mit zig Skins anpassbar (Screenshots verschiedener Skins), aber sie soll ja auf einem TV laufen, deshalb ist die Größe der Menüs Absicht, aber, wie gesagt, mit den Skins änderbar und auch in den Einstellungen (Schriftgrößen, Hintergrundbilder etc. pp.).

Was die MKVs betrifft:
Ich hab bei mir keine Probs gehabt, allerdings hatte ich auch ein Linux-Backend und kein Windows; getestet hatte ich allerdings nur Expendables und Inglorious Basterds, ich weiß nicht, inwiefern die Filme da Unterschiede machen, wegen der unterschiedlichen DRM-Varianten/Versionen.
Bei Linux sind die Codecs global verfügbar und nicht playergebunden, das heißt, wenn VLC was fehlerfrei abspielt, spielt auch XBMC es fehlerfrei ab (abgesehen natürlich von gar nicht unterstützten Formaten).
Allerdings habe ich aus Platzgründen auf Blu-Ray Rips verzichtet und bin bei m4v in DVD-Quali (die noch hochskaliert wird) bei ~ 1-1,5 GB pro Film, was definitv mehr Platz lässt als mkv mit 20-30GB (oder noch mehr) pro Film.

Bei MP3s wird nicht der Dateiname, sondern der ID3-Tag gesucht, bei Filmen der Dateiname (und es muss der offizielle sein).
Bei mir hat manches auch nicht geklappt, aber wenn ich den Film in die englische Version umbenannt habe gings immer (und aufgrund der Einstellung hat er es in die DB automatisch als deutsche Version mit deutschem Namen eingetragen, war z.B. Star Wars - The Phantom Menace so).

Im Prinzip ist es total frei einstellbar, also die Optik des Menüs etc. lässt sich total anpassen.
Ich würds an deiner Stelle mal mit Linux (am besten Ubuntu, weil das gut dokumentiert ist) statt Windows als Betriebssystem für den HTPC versuchen, das lässt nämlich auch um einiges mehr Ressourcen für das Mediacenter an sich als Windows.
Falls du nicht wechseln willst, kannst du auch in den Einstellungen von XBMC einen externen Player hinzufügen, mit dem Videodateien abgespielt werden sollen und zwar in der advancedsettings.xml folgendes einfügen:

Code:
<advancedsettings>
<externalplayer>
<filename>C:\PFAD\vlc.exe</filename>
  <args>/fullscreen</args>
  <forceontop>true</forceontop>
  <hidexbmc>true</hidexbmc>
  <hideconsole>false</hideconsole>
  <hidecursor>false</hidecursor>
</externalplayer>
</advancedsettings>

Statt Pfad natürlich den Pfad zu vlc einfügen. Dann kannst du mit der Infotaste auswählen "Abspielen mit" und wählst dann VLC aus.
Oder du fügst noch diesen Abschnitt zwischen <advancedsettings> und <externalplayer>ein:
Code:
<video>
  <defaultplayer>externalplayer</defaultplayer>
</video>

Dann wird immer VLC für Videos benutzt.
Aber eigentlich sollte es im XBMC selber laufen, wär ja sonst sinnfrei.

Bei mir liefen an Audiodateien alle, die ich getestet habe: wav, mp3, ogg, flac, wma, und Midi Razz
Video gingen auch alle von mir getesteten: mp4, mkv, m4v (h264), mpeg-1, mpeg-2, avi mit divx kodiert, außerdem normale DVDs.
Blu Rays kann ich aber leider aufgrund eines fehlenden Laufwerks nicht abspielen, außerdem wäre es unter Linux auch schwieriger, wegen der fehlenden DRM-Lizenzen, aber Blu Ray Rips (mkv) gingen wie gesagt.

Ich kann auch spezifische Fragen beantworten, wenn jemand noch welche hat.
Natürlich nur gegen Bier.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Metalflirt.de Foren-Übersicht -> Computer und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Ähnliche Beiträge


Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Metalflirt App Draconia85 MF-Community 21 Fr Jan 09, 2015 3:48 pm Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge XBMC und ähnliches Schrammi Computer und Technik 7 Di Sep 02, 2014 10:49 am Letzten Beitrag anzeigen