User Online
Autor Nachricht
deadpan
Gast




BeitragVerfasst am: Di Feb 14, 2012 3:51 pm    Titel: SW "Darth Plagueis" Antworten mit Zitat




Darth Plagueis hat Folgendes geschrieben:
I assure you, Captain, that I am a Muun of my word.





+++SPOILER+++SPOILER+++SPOILER+++SPOILER+++


Es ist endlich geschafft! "Darth Plagueis" ist draußen und ich habe es fertig gelesen! Der Autor, James Luceno, ist ein Star Wars-Veteran, der zahlreiche andere Referenzwerke des Expanded Universe wie "Cloak of Deception", "Labyrinth of Evil", "The Rise of Darth Vader" sowie die Kurzgeschichte "Darth Maul: Saboteur" verfasst hat, also beileibe kein unbeschriebenes Blatt.



Über das Buch: "Darth Plagueis" war zuvor bereits für eine Veröffentlichung im Oktober 2008 angesetzt gewesen, schließlich aber gecancelt worden, zugunsten von Drew Karpyshyns "Darth Bane: The Rule Of Two"; im Rückblick ein großes Glück. Denn so kann "Darth Plagueis" nicht nur auf eine Vielzahl weiterer Quellen des EU zurückgreifen, sondern hat damals auch die Schöpfung des (für dieses Werk selbst und den Handlungsbogen) unglaublich wichtigen Darth Bane-Zyklus begünstigt.

Es ist ist sicher keine Übertreibung zu behaupten, das vorliegende Werk setze für das gesamte Star Wars-Universum völlig neue Maßstäbe! Kernpunkt, Dreh- und Angelpunkt der gesamten Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von einem unbestimmten Zeitpunkt im SW-Universum aus betrachtet ist sicher die Zeit des Niedergangs der "Old Republic" und des "Rise of the Empire". Und genau darum geht es hier.

Kurz zum Inhalt: Titelträger des Buches und Hauptakteur ist Darth Plagueis aka "Hego Damask"; Muun, CEO der Firma Damask Holdings, Geschäfteabwickler des Intergalaktischen Bankenclans und insgeheim der neueste, aktuell die Dunkle Seite verkörpernde Sith Lord aus der Linie des Darth Bane und somit Meister des berühmt-berüchtigten Darth Sidious, aka Ambassador/Senator/Supreme Chancellor/Emperor Palpatine!

Bislang wusste man fast überhaupt nichts über Darth Plagueis, und nur extrem wenig über die Biographie Palpatines vor der Schlacht von Naboo (32 BBY). Wie heißt Palpatine wirklich? Hat er einen Vornamen? Stammt er tatsächlich von Naboo? Wie schafft er es nur, über all die Jahrzehnte hinweg seinen verteufelt genialen Plan, die Republik zu entmachten und die Jedi abzusägen, nicht nur in die Tat umzusetzen, sondern überhaupt erst zu entwickeln? Wie und wieso wird Anakin Skywalker "von der Macht gezeugt"? Wie kam es dazu, daß Jedi Meister Sifo-Dyas die Kaminoaner mit der Erschaffung der Klonarmee beauftragt?

All diese Fragen werden jetzt beantwortet, ja!

"Darth Plagueis" ist ein äußerst umfangreiches, monumentales Werk, welches verschiedene Ansprüche gleichermaßen zu erfüllen sucht - ein Manifest der Dunklen Seite, ein Vermächtnis der Sith einerseits; andererseits ein buntes, prallgefülltes Geschichtsbuch der Intrigen, Kriege und Täuschungsmanöver und somit ein riesiges "Retcon" der Star Wars-Geschichte. Es liest sich ein wenig als wäre es beispielsweise eine Betrachtung der Sechziger Jahre des Zwanzigsten Jahrhunderts aus der Sicht von Richard Nixon oder J. Edgar Hoover, oder eine Beschreibung der Seeschlacht von Salamis aus der Sicht des Themistokles.

James Luceno hat wirklich keine Mühen für die Recherche gescheut. Ich getraue mir nicht einmal ansatzweise vorzustellen, wieviel Aufwand es bereitet hat, dieses Buch zu verfassen. Man merkt dem Werk in seiner Aufbauphase beispielsweise noch die Verarbeitung zeitgenössischer Quellen an, wie der alten "Star Wars: Clone Wars"-2D-Serie, die um so vieles besser war als die 3D-Serie TCW von 2008. Ebenso die alte Dark Horse "SW: Republic"-Comic-Reihe, zusammen mit der Serie und diversen Romanen eine der, wenn nicht die wichtigste EU-Quelle über die Zeit bis zu den und über die Clone Wars. Man erfährt beispielsweise viel über die Spezies der Muun, den Planeten Muunilinst, Hypori und den InterGalactic Banking Clan. Auch die ganzen Spezies, die im Realzeitraum 2005 - 2007 bei Star Wars tonangebend waren, finden Geltung. Dann macht der Erzählstil einen kleinen Sprung, und auch neuere Quellen wie TCW (ab 2008), "Republic Commando", "Darth Bane", "SWTOR", "KOTOR" (Comics und Spiele) sowie unzählige Bücher und Comic Oneshots fließen mit ein. Großes Kino!


Anriss der Handlung:

Die Handlung beginnt im Jahre 67 BBY, also vor der Schlacht von Yavin. Noch 35 Jahre bis zur Handlung von "Episode I: The Phantom Menace". Die beiden Sith Lords Darth Tenebrous (Meister) und Darth Plagueis (Schüler) befinden sich auf dem Planeten Bal'demnic, um die dortigen Cortosis-Vorkommen zu erkunden (Ihr erinnert Euch, Cortosis, ein Erz, resistent gegen Lichtschwertklingen). Durch eine sabotierte Bohrsonde kommt Darth Tenebrous beinahe ums Leben, eine Gelegenheit, die Plagueis nutzt, um sich seines Meisters auch tatsächlich zu entledigen. Darth Tenebrous ist übrigens ein Bith, die makrocephale Spezies, zu der auch die Band "Figrin D'an and The Modal Nodes" aus der Mos Eisley-Cantina gehören! Diese Ereignisse werden übrigens auch in der Kurzgeschichte "The Tenebrous Way" von Matthew Stover aus Tenebrous' Sicht geschildert.

Nach seiner Meisterwerdung rennt Plagueis zum nächsten Raumhafen (die Stelle erinnert übrigens an Bane & Zannahs "desperate dash to freedom" am Ende von "Dynasty Of Evil"), um noch rechtzeitig zur Zusammenkunft auf Sojourn nach Muunilinst zurückzukehren. Zwischendurch metzelt er noch eine komplette Frachtercrew ab, die ihn als blinden Passagier entdeckt hat und ihn unterwegs aussetzen will. Eine der wenigen, aber äußerst blutigen, detailreich und exzellent erzählten Kampfszenen in diesem Buch! Auf Muunilinst erfahren wir mehr über Hego Damask, "Damask Holdings" und Lars Hill, den Vater von San Hill und Familienverwalter der Damasks. Sojourn ist ein kleiner Mond, auf dem sich eine abgelegene Festung, sozusagen ein Landhaus der Damasks verbirgt - gleichzeitig seit Jahrzehnten Ort für geheime Zusammenkünfte der Mächtigen und politischer Intriganten, denen insbesondere die Handelsgesetzgebung der Republik ein Dorn im Auge ist. Im Garten der alten Zitadelle tummeln sich allerlei geklonte Bestien, die von den versammelten Würdenträgern gejagt und in archaischen Opferritualen zu Trophäen verarbeitet oder verspeist werden; unter Reliefs und Bannern, geschmückt mit alten, verborgenen Sith-Ornamenten.

Gleichzeitig hält Magister Damask Hof; er schmiedet Handelsabkommen und Allianzen, fordert Gefallen ein, manövriert seine Gegner aus und konsolidiert seine Macht. In diesem Zuge konfrontiert er insbesondere die Angehörigen von „Subtext Mining“, der Firma, welche durch Sabotage indirekt den Tod von Darth Tenebrous verschuldet hat, sowie Mitglieder des Gran-Protektorates und die Yinchorri. Durch erstere erfährt Damask von Plasma-Vorkommen auf dem unabhängigen Midrim-Planeten Naboo – eine Tatsache, welche die weitere Geschichte der kompletten Galaxis prägen wird…

Wir erfahren in drei aufeinanderfolgenden Zeitebenen alles über Palpatines „Entdeckung“, seine Schülerschaft bei Darth Plagueis, die „Adoption“ von Darth Maul, warum Count Dooku sich vom Jedi-Orden abwendet, die wahren Hintergründe der Schlacht von Galidraan, des Yinchorri-Aufstandes, des Eriadu-Gipfels, des Attentates auf die Vorsitzenden der Trade Federation, des Stark-Hyperspace-Konfliktes, sowie der Ereignisse, welche zu der Naboo-Krise und der Ernennung Palpatines als Supreme Chancellor führen.

In den Jahren 67 – 65 BBY gewinnt Darth Plagueis seine Unabhängigkeit. Wir lernen seine Insel auf Muunilinst kennen, welche er als Forschungszentrum nutzt, um die Geheimnisse der Midichlorians zu erforschen – und wie man sie manipuliert. Plagueis experimentiert mit der Machtfähigkeit verschiedener Spezies, beispielsweise der Vornskr und Ysalmiri von Myrkr, oder auch machtresistenter empfindungsfähiger wie Toydarians, Yinchorri oder Hutts. Seine neueste Errungenschaft ist Darth Venamis, der zweite, geheime Schüler des Darth Tenebrous – selbst ein Bith, den Plagueis ins künstliche Koma versetzt, um über Jahre hinweg an ihm zu experimentieren. Eine besondere Rolle als „Concierge“ und Assistent des Darth Plagueis wird dabi dem Droiden 11-4D zuteil, welchen Plagueis „adoptiert“, nachdem er die gesamte Besatzung des Frachters „Woebegone“ abgeschlachtet hat. Plagueis selbst ist auf dem Eisplaneten Mygeeto aufgewachsen, dem „Geldspeicher“ des Bankenclan. Als machtfähiges Individuum seiner Spezies wurde er dem Raumschiffkonstrukteur Rugess Nome (Darth Tenebrous) seit seiner Zeugung als Schüler versprochen und diesem mit Beginn seiner Adoleszenz übergeben.

Damask Holdings stärkt die Position des Ratgebers und späteren Königs Ars Veruna auf Naboo und manipuliert mit Hilfe der Trade Federation nach und nach die Innenpolitik des Planeten, während Plagueis sich mit dem Sohn von Verunas politischem Rivalen Cosinga Palpatine anfreundet. Dieser ermordet, begünstigt durch die Manipulation Plagueis‘ schließlich seine komplette Familie und schließt sich dem Sith Lord als Schüler an. Wir erfahren, wie Palpatine aka Darth Sidious auf Mygeeto, Hypori und diversen anderen abgelegenen Planeten als Sith trainiert wird…



Fazit:

Ein unglaublich komplexes, detailgetreues Buch, welches die Versatzstücke aus dem Expanded Universe zu einem dicht verknüpften Teppich webt, und dabei restlos alle Hintergründe des Aufstieges von Palpatine, der Naboo-Krise und der Clone Wars durchleuchtet, ohne den existierenden Kanon ad absurdum zu führen. Die Yinchorri, der Stark-Hyperspace-War, Qui-Gon Jinn, die Situation des Jedi-Ordens vor dem Niedergang der Republik, der Aufstieg der Häuser Sienar und Tarkin, alles wird aufgedeckt. Palpatines Biographie, seine Berater Sate Pestage, Kinman Doriana, Sim Aloo, Janus Greejatus, Mas Amedda oder Sly Moore, sie alle finden Erwähnung. Wir erfahren alles über die Hintergründe der Ermordung von Senator Vidar Kim sowie der „Freundschaft“ Palpatines mit seinem Sohn, Jedi Ronhar Kim; werden Zeuge der Ermordung der kompletten Gran-Delegation auf Coruscant, sind dabei, wie Plagueis und Sidious unter arktischen Bedingungen trainieren, Machtblitze verschießen, durch Savannen rennen und dabei vierbeinige Herdentiere mit Vibroklingen erledigen; erfahren verborgenes Wissen der Bane’schen Sith und ihres tausendjährigen Erbes, erleben die „Sun Guard“ im Einsatz – eine militärische Eliteeinheit der legendären Echani, welche schon früher für die Sith gearbeitet hat –erleben die ersten, wackeligen Gehversuche Sidious in politischem Terrain, die Geschichte von Anakin Skywalker und noch vieles mehr! Ich habe hier nur einen Bruchteil dessen verraten, das den Leser weiterhin erwartet. Ein aufregendes, mitreißendes und lehrreiches Buch, welches vom Lesevergnügen beinahe an die Darth Bane-Romane anknüpft. Allerdings nur beinahe, denn bei allem guten Willen muß gesagt sein, daß sowohl Action als auch Sith-Philosophie gelegentlich wortwörtlich im Schatten der galaktischen Politik stehen, was zwischendurch ein wenig trocken wird. Definitiv ein Buch nur für absolute Star Wars-Kenner und -Freunde!
Nach oben

Plautze
Schlächtergilde
Schlächtergilde


Beiträge: 2444

BeitragVerfasst am: Di Feb 14, 2012 7:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alter, du schwafelst. Wenn das ein Ausdruck für deine "Liebe" zu diesem Roman ist, bleibt es dennoch Geschwafel. Man könnte zu dem Gedanken kommen, dass du dich mehr in deine Rhetorik verliebt hast als in das Buch.

@Topic: Natürlich werde ich dieses Buch lesen. Später, wenn es auf deutsch erschienen ist.
Aber ich werde auch noch ca. 7x in Episode 1 in 3D gehen. Nicht, weil mich der Film so überzeugt hat, sondern weil ich ein SW-Nerd bin.
_________________
Da fallen mir die Plomben raus!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
deadpan
Gast




BeitragVerfasst am: Di Feb 14, 2012 9:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

DaricLaRone hat Folgendes geschrieben:
Alter, du schwafelst. Wenn das ein Ausdruck für deine "Liebe" zu diesem Roman ist, bleibt es dennoch Geschwafel. Man könnte zu dem Gedanken kommen, dass du dich mehr in deine Rhetorik verliebt hast als in das Buch.


Alter, weißt Du, wie beschissen komplex dieses Buch ist? Ich weiß, daß ich schwafle und mich vermutlich mehrfach wiederholt habe - aber anders wusste ich mir nicht zu helfen. Die Komplexität des Buches überfordert mich. All diese Retcons. All diese Zusammenhänge und Querverweise. Zudem habe ich schon lange die Fähigkeit verloren, vernünftige und knackige Zusammenfassungen oder Rezensionen zu schreiben.



DaricLaRone hat Folgendes geschrieben:
@Topic: Natürlich werde ich dieses Buch lesen. Später, wenn es auf deutsch erschienen ist.
Aber ich werde auch noch ca. 7x in Episode 1 in 3D gehen. Nicht, weil mich der Film so überzeugt hat, sondern weil ich ein SW-Nerd bin.


Ich werde vermutlich nicht umhin kommen, da auch reinzugehen.

Und ich weiß nicht, ob der gehobene Schreibstil in diesem Buch auf Deutsch auch noch so gut sein wird.
Nach oben
Vicious
Metalflirter
Metalflirter


Beiträge: 20
Wohnort: Kärnten

BeitragVerfasst am: Di März 27, 2012 3:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

bloß nicht, dieser Star Wars Episode 1 auf 3D ist doch nurnoch mies...
Zumal für mich der erste Star Wars Teil sogar der schlechteste ist.
Das Buch werd ich mir auch zulegen, danke für den Tipp Very Happy

Edit.: ekelhaft meine Rechtschreibung bei zu wenig Schlaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Metalflirt.de Foren-Übersicht -> Bücher, Magazine & Comics Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.