353 User Online Heute 12 Neue User
DeathRitual 30 Jahre
DE Deutschland 65xxx Frankfurt am Main
Letzter Login: 28.04.10 um 20:20
Letztes Profilupdate vor 10 Jahren
Status: ave satani et stupor et christi (seit 10 Jahren)
Orientierung Heterosexuell
Figur Dürr
Raucher Ja
Beruf Ausbildung: Fachinformatiker: Systemintegration / Studium: Wirtschaftsinformatik

Wohnort


65xxx Frankfurt am Main, Region Hessen
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 30
Geburtstag 07.01.1990
Sternzeichen Steinbock
Größe 180 cm
Haarfarbe Schwarz
Haarlänge < 15 cm (Halblang)
Augenfarbe Braun
Partnerstatus Single
Über mich...
Engel der Apokalypse

Eine pechschwarze Gestalt
Dort auf diesem Berg ruht
Überblickt die Welt
Aus seinen finsteren Augen
Vom Hass geschürt
Boshaft zusammengezogen
Der Körper mit Narben verziert
Vom Schmerz, der Qual, der Folter gekennzeichnet
Ziehen sich selbst in diesem Moment
Noch scharlachrote Rinnsale über den Körper
Die Haut durch die Jahre ergraut
Der gesamte Körper mehr ein Schatten seiner selbst
Vom Winde wehen die schwarzen Haare durch das Gesicht
So wirr, wie doch das Innere dieser Gestalt
Deren Flügel, so gebrochen, so kraftlos
Ja, fast tot, nur noch als Zierde herab hängend
Die Federn stecken schlaff und müde
In den Einst so übermächtigen Schwingen
Doch hat das Leben diesen Boten zu Grunde gerichtet
Eine Plastik des Leids geschaffen
Welche nun von dannen geht
Doch vorher
Das verfaulte Herz einen letzten kräftigen Schlag freisetzt
Dickes, dunkles Blut durchströmt die schon leeren Kapillargefäße
In den dunklen Blick sich ein roter Schimmer mischt
Die Pupillen auf die Welt gerichtet
Voller Hass und Wut
Erzeugt durch Trauer und Verzweiflung
So hebt er seinen Kopf
Den Mund zum Schreie geöffnet
Breitet seine Schwingen ein letztes Mal aus
Deren Spannweite den Berg weit umfasst
In einem welterschütternden Schmerzensschrei
Er diese Welt verlässt
Doch vorher
All das in ihm konzentrierte Leid
Von der Welt aufgenommen
Wieder an sie zurückgibt
In jeder Feder es sich gesammelt
Könnten wir doch noch nicht mal einen Bruchteil davon tragen
Würden an dieser Konzentration völlig vergehen
Der Himmel färbt sich schwarz
In der Ferne ertönen die letzten Posaunen
Überall wo die Federn landen
Von solch dunkler Pracht
Der Boden sich ins Schwärzliche verfärbt
Rings umher jedes Leben vergeht
Nur noch die Fäulnis herrscht
Der Verzweiflung folgt der
Tod.
Weitere Infos

Messenger


Noch keine Messenger eingetragen...

Weblinks


Hobbies


Philosophie | Bass| Lyrik | Mangas | Animes | Musik | Konzerte | Festivals | Filme | Blödsinn

Ich Suche

Alter Zwischen 17 und 21 Jahren
Land Deutschland
Für Weggehen / Party
Neue Bekannte / Freundschaften