387 User Online Heute 6 Neue User
plasmaHead 38 Jahre
DE Deutschland 25451 Quickborn
Letzter Login: 03.07.14 um 22:38
Letztes Profilupdate vor 7 Jahren
Status: der umzug rückt näher... (seit 9 Jahren)
Figur Kleiner Bauch
Raucher Ja
Beruf AWT'ler und Produktmanager

Wohnort


25451 Quickborn, Region Schleswig-Holstein
DE Deutschland
Entfernung von dir: Nur für Mitglieder
Geschlecht
Männlich
Alter 38
Geburtstag 03.03.1981
Sternzeichen Fische
Größe 185 cm
Gewicht 87 kg
Haarfarbe Dunkelbraun
Haarlänge < 5 cm (Normal)
Augenfarbe Braun
Partnerstatus glücklich - Verlobt
Über mich...
Zum Thema "Was den Menschen vom Tier unterscheidet":
Die Neurose. Ohne Neurosen gäbs uns nicht. Vögel bauen schöne Nester und können singen - aber alle Nester
sind gleich und Finken singen 1000 Jahre lang das gleiche Lied.
Nur ein kleiner Funke "Wahnsinn" treibt uns, alles zu variieren. Sonst sässen wir noch in Höhlen,
würden uns Sonntags gegenseitig entlausen und spielten "Variationen in C-dur auf der Darmflöte".





plasmaHead (lat./gr. Cranum plasmatis) Dieses possierliche Tierchen ist auch als gemeiner Wald- und Wiesenfraggle bekannt.
Seinen Unterschlupf meist nahe einer Küste suchend passt er sich seiner Umgebung meist gut an. Über weite Distanzen
führen ihn seine Streifzüge auf der Suche nach seinem Hauptlebenszielen: Spiel, Spass, Spannung. Diese Strategie
führt ihn daher auch in die entlegensten Gebiete der mitteleuropäischen Tiefebene, wo er hauptsächlich mit anderen
Artgenossen aufeinandertrifft und versucht das mühsam gesammelte Metall und Papier (vgl. "Der Lohn des Wald- &
Wiesenfraggles", Seite 105f) in Nahrungs- und Genussmittel umzusetzen und während seiner nachtaktiven Phase ein Menge
Spass zu erleben (hier auch: "Konzerte", S. 637ff). Dabei trifft er sich vor allem mit Artgenossen der Spezies
Reiterfans (hoppe hoppe). Bekannte Kurzverweilstätten sind daher namentlich in Hamburg sowie Umgebung zu finden. Darüber
hinaus kann man ihn auch in ganz (Nord-)Deutschland erspähen. Durch seine natürliche Neugier, die selbst seine Scheu
vor Menschen in den Schatten stellt, ist es äusserst einfach mit ihm zu kommunizieren. Hierbei wird schnell klar, dass die
facettenreichen Verhaltensstrategien, wie in "Zynismus und rüder Humor" in den einleitenden Worten sowie
"Toleranz ist für alle da", S. 293, beschrieben, sehr schnell ausgelebt werden und meist launenabhängig sind,
sobald der Wald- und Wiesenfraggle zu einem Haus- und Wohnfraggle wird. Hierbei lässt sich vor allem seine natürliche
Zahmheit beobachten, allerdings nur, wenn er beschäftigt ist. Zu diesem Zweck sollte man immer ein Stück Zeitungspapier
oder andere Kreativität fördernde Spielzeuge im Hause haben.
In freier Wildbahn äussert sich diese Kreativität vor allem in einer seiner Lieblingsbeschäftigungen: Computer
spielen. Hier blüht der Fraggle auf und ist in seinem Element, aber auch hier gibt es klare Abgrenzungen: Rollenspiele wie
WOW lässt er zugunsten diverser Shooter, Strategie- und Rundenstrategiespielen liegen, da ihn diese wesentlich stärker -
wenn auch nur für ein zwei Stunden - in ihren Bann ziehen.
Während er sich meist nur auf Konzerte wagt, findet er Anfang August eine neue Heimat. Dieser Ort verbindet alles, was ihm
lieb und teuer ist. Bei der jährlichen Häutung auf einer Art Großversammlung der gesamten Spezies erreicht er
generell ein nie gekanntes Leistungshoch (vgl. " Zwischen Aasbüttel und Vaalermoor", S. 92ff), das meist eine
gesamte Woche anhält. Danach kugelt er sich in der heimischen Höhle zu einem Tag Sommerschlaf zusammen um sich von den
Strapazen dieser Woche zu regenerieren. Seine Symbiose mit der Chemie ( vgl. wikipedia: naturwissenschaft) gilt ihm auch
gleichzeitig als Beruf. Daher ist ihm der seltene Beruf des Lacklaboranten ( nein, nicht maler und schon gar nicht lackierer)zu
teil geworden.

Bei einer spontanen Wanderung ist er im Raum Stuttgart hängen geblieben und verweilte dort für zwei kurze Jahre. Er
wunderte sich über einheimische Gebräuche und Sprachen, versuchte sie auch zu lernen, scheiterte aber konsequent an der
Kehrwoche. Diese Institution blieb ihm solange verschlossen, bis er feststellte, dass selbst in Frankreich "Schwabe" als
Schimpfwort gebräuchlich ist. Mit interessanten Informationen im Gepäck und einer Fackel in der Hand begab er sich
wieder in seinen geliebten Norden, wo er jetzt sitzt. Man denkt, er wird hier bleiben, aber wer weiss...

Weitere Forschungsergebnisse können durch genaues Beobachten und Studieren erforscht werden. Man munkelt, dass es noch
niemanden gelungen ist, ihn vollständig zu erklären bzw. seinen Platz im sozial-ethnologischen Gefüge seiner
Spezies zu ergründen. Man hofft aber ständig auf weitere klärende Ergebnisse.



-------------------------------------------------------------


"Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt."

David Hilbert, deutscher Mathematiker (1862-1943)
-------------------------------------------------------------

Flogging Molly - Seven Deadly Sins
[...]
Sail away where no ball and chain
Can keep us from the roarin' waves
Together undivided but forever we'll be free
So sail away aboard our rig
The moon is full and so are we
We're seven drunken pirates
We're the seven deadly sins
[...]
Weitere Infos

Hobbies


Konzerte, Open Airs, Warhammer 40k, zoggen, durch Deutschland kutschen, hübsche Orte kennenlernen... ... ...

Ich Suche

Alter Zwischen 20 und 34 Jahren
Geschlecht Weiblich
Land Deutschland
Für Weggehen / Party
Neue Bekannte / Freundschaften
Suchtext
Cool, nen Beuteschematext. :)