515 User Online Heute 12 Neue User

Unzucht

DE Deutschland
 
2009 - heute
Gegründet: 2009 in Hameln, Deutschland
Bandstatus: Aktiv
Genre: Electro / EBMGothicIndustrialRock
Label: 2009 - Jetzt SPV
Offizielle Homepage: http://www.unzucht-music.com
Myspace Seite: Unzuchtmusic
Fans (212 Fans)

Biographie
„Und wir spielen Unzucht!“ Seit drei Jahren läuft die Unzucht – und nimmt stetig mehr und mehr Fahrt auf! Pünktlich bevor die niedersächsische Gothic/Industrial-Rock-Formation im Oktober mit ihren Labelmates MONO INC. auf Tour geht und dabei 11 Shows in G/A/S spielen wird, erschien mit „Todsünde 8“ am 21. September 2012 endlich das lang erwartete Unzucht-Albumdebüt via NoCut/SPV! Schon mit der E P „Deine Zeit läuft ab“ machte sich Unzucht diesen Sommer wochenlang in den Deutschen Alternative Charts breit. Und auf „Todsünde 8“ tobt sich die Unzucht endgültig ungehemmt in ihrer kompletten Bandbreite aus: Die Underground-Hits „Engel der Vernichtung“ und „Meine Liebe“ sind hier ebenso vertreten wie brachiale Dampfwalzen („Schwarzes Blut“, „Das belgische Inferno“) und düster-melancholische Atmospären-Monster („Während wir uns verlieren“, „Wie alles anfing“). Metallische Riffs, pumpende Beats und ein dunkel-melodischer Gesang vom Allerfeinsten: Die Unzucht lädt zum Tanz! Auf dem Album „Todsünde 8“ im edlen Digipak finden sich zudem neben dem Bonustrack „Kleine geile Nonne“ gleich noch drei exklusive Remixe von MONO INC., Gecko Sector und Star-DJ Marc Van Linden. Als saftiger Vorgeschmack auf das Album erblickte am 24.08.2012 die Digital-Only-Single „Engel der Vernichtung“ das Licht der Download-Portale, die neben dem Titeltrack auch noch ein exklusives Duett mit Subway To Sally-Frontmann Eric Fish sowie einen Remix von PAKT. beinhaltet. „Das ist erst der Anfang!“ freut sich Unzucht-Sänger Der Schulz. „Wir waren ja schon immer live sehr aktiv, aber jetzt legen wir mit dem neuen Album „Todsünde 8“ im Gepäck so richtig los: Nach der Tour mit MONO INC. spielen wir erst eine komplette Deutschland-Tour mit Megaherz, dann Ende des Jahres fünf Dark End Festivals und ab Januar unsere erste gemeinsame Co-Headliner-Tour mit Lord Of The Lost! Es wird spannend!“